Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Internet über homefree (funklan)

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Netzwerk
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Sven
Gast





BeitragVerfasst am: 25. Mai 2002 17:07   Titel: Internet über homefree (funklan)

Hallo,
ich habe folgendes problem.
ich hab einen linux-router aufgebaut (suse 7.3), jetzt will ich einen teil der rechner über funknetz (homefree)
einrichten. die funknetzwerkkarte funktioniert aber unter linux nicht. deshalb hab ich eine der karten in einen
win-pc eingebaut der über kabel am linux-router angeschlossen ist. der win-pc hat verbindung zu allen pc`s
(kabel + funk), die anderen rechner mit funk können aber nur verbindung zu dem win-pc aufbauen, nicht zum linux-
server, obwohl die gleichen adressbereiche gewählt wurden 192.168.123.xxx. hat jemand einen vorschlag wie ich nun
auch mit den pc`s im funklan ins internet komme?
 

panthera
Gast





BeitragVerfasst am: 25. Mai 2002 17:34   Titel: Re: Internet über homefree (funklan)

die winkiste als gateway einrichten
 

Lustmolch
Gast





BeitragVerfasst am: 27. Mai 2002 17:14   Titel: Re: Internet über homefree (funklan)

Premisse, das ich Dich richtig verstanden hab:
In der Windowskiste sollten die Funkkarte und die Ethernetkarte beide _nicht_ (nicht = auf gar keinen Fall) im gleichen Subnetz liegen. Wie generell bei keiner Maschine mehrere Netzwerkarten im gleichen Subnetz liegen sollen.

Wenn Du also zwei verschiedene Netzwerktechnologien hast, dann brauchst Du auch zwei Subnetze. Und ne route zwischen beiden. Soweit ich weiß kann Windows keine Bridge spielen, weshalb die Option hier nicht geht.

Deshalb mußt Du, wenn alle Funknetz-Anfragen auf der Windowskiste auflaufen, dieser den Linuxrechner als Standardgateway einrichten - damit werden alle Anfragen vom Funknetz über die Ethernetkarte an die Linuxkiste weitergeleitet. Die Linuxkiste kann dann in dem gleichen Subnetz wie die anderen Ethernetclients liegen, vorausgesetzt, die Linuxbox hat eine zweite Karte für die Verbindung mit der Windowskiste, die in einem anderen Subnetz liegt. In diesem Fall solltest Du der Linuxbox noch eine Route mit auf den Weg geben, damit Anfragen vom Ethernetz an das Funknetz weitergeleitet werden.

Viel Spaß
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Netzwerk Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy