Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
QPopper lässt sich nicht starten

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Netzwerk
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
habu



Anmeldungsdatum: 25.05.2002
Beiträge: 46
Wohnort: Düsseldorf

BeitragVerfasst am: 27. Mai 2002 0:21   Titel: QPopper lässt sich nicht starten

Hallo zusammen!
Ich habe schon zwei Mal unter SuSE 7.1 Pro einen POP3-Server mit QPopper
aufgesetzt - war alles kein Problem.
Jetzt versuche ich gleiches mit der SuSE 8.0 Pro und es geht nicht! Der Popper
läst sich offenbar nicht starten: Ein manueller Aufruf von /usr/sbin/popper -s
erbringt die folgende Fehlermeldung:
May 25 16:21:27 server1 /usr/sbin/popper[1543]: Unable to obtain socket and
address of client: Socket operation on non-socket (8Cool [pop_init.c:1029]

Ehrlich gesagt verstehe ich die Meldung nicht und weiß deshalb auch nicht was
ich jetzt (neuerdings) noch zu konfigurieren oder nachzuinstallieren habe.

Kann mir das jemand übersetzen?
Danke euch!!
HaBu
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

habu



Anmeldungsdatum: 25.05.2002
Beiträge: 46
Wohnort: Düsseldorf

BeitragVerfasst am: 28. Mai 2002 19:58   Titel: Re: QPopper lässt sich nicht starten

Kommt Leute! Lasst mich nicht hängen!
Ist die Frage zu trivial - ich bin auch über Kritik nicht böse!
Sagt irgendwas!!!
Kleine neue Info:
Habe eben nochmal mit 7.1 auf dem betroffenen Rechner (probehalber) einen POP-Server aufgesetzt - wieder ohne Probleme!

Danke Euch!
HaBu
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

ratte
Gast





BeitragVerfasst am: 29. Mai 2002 15:07   Titel: Re: QPopper lässt sich nicht starten

eh gar keiner was sagt:

laueft bind?

ratte
 

habu



Anmeldungsdatum: 25.05.2002
Beiträge: 46
Wohnort: Düsseldorf

BeitragVerfasst am: 29. Mai 2002 16:08   Titel: Re: QPopper lässt sich nicht starten

Hy ratte!
Danke für deine Reaktion!
Ne, BIND läuft nicht, habe ich aber auch unter der SuSE 7.1 Pro-Qpopper-Inatllation nicht gebraucht!!!

Sonst noch Vorschläge?

Danke. HaBu
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

trinity



Anmeldungsdatum: 12.10.2001
Beiträge: 821

BeitragVerfasst am: 29. Mai 2002 16:36   Titel: Re: QPopper lässt sich nicht starten

Starte den inetd
_________________
"Korrekt, Freundlich, Kostenfrei", wähle genau zwei. (Lutz Donnerhacke in dcsf)
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

habu



Anmeldungsdatum: 25.05.2002
Beiträge: 46
Wohnort: Düsseldorf

BeitragVerfasst am: 29. Mai 2002 19:20   Titel: Re: QPopper lässt sich nicht starten

Na jetzt kommt die Sache in Schwung!
Danke Lutz!! Aber: inetd läuft und alles bleibt beim Alten - also kein Popper , der sich starten ließe!

Übrigen: Was ich auch noch nie hatte (ich Benutze SuSE-Distris seit der 4.1 - allerdimgs mit größeren Versionslücken!) und mir im Augenblick auch nicht ansatzweise erklären kann, ist, dass sich auch keine Mails aus KMail oder Netscape (ohne Umweg über Sendmail) direkt versenden lassen! Mit Mühe, soll heißen, nur nach mehreren Versuchen ohne Config-Änderungen, gelingt es ab und an mittels Sendmail als MTA Mails zu versenden (ich benutze eine eigene sendmail.conf, die ich mal gebaut habe und die bisher gute Dienste leistete). Der SuSE-Support grübelt im Augenblick wohl noch über mich nach... .
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

habu



Anmeldungsdatum: 25.05.2002
Beiträge: 46
Wohnort: Düsseldorf

BeitragVerfasst am: 29. Mai 2002 19:55   Titel: Re: QPopper lässt sich nicht starten

P.S.: Wenn ich mit Pine eine Mail abfasse und diese mit Sendmail versenden möchte, geht das auch gut! (Natürlich geht dann selbiges auch, wenn ich als SMTP-Server in der Conf der jeweiligen Programme den eigenen Server, auf dem Sendmail läuft, angebe.) Ist doch schon seltsam - oder?
Erstmal wieder Tschö von HaBu


Zuletzt bearbeitet von habu am 29. Mai 2002 19:55, insgesamt 1-mal bearbeitet
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

habu



Anmeldungsdatum: 25.05.2002
Beiträge: 46
Wohnort: Düsseldorf

BeitragVerfasst am: 29. Mai 2002 21:00   Titel: Re: QPopper lässt sich nicht starten

Ich nochmal selbst:
Zur Info abermals: Es lässt sich auch keine telnet-Session lokal auf dem Server öffnen. Der localhost weißt jede Verbindung zurück.

Im Übrigen habe ich keine aktive Firewall und noch! keine anderen Sicherheitsmaßnahmen ergriffen, da erstmal das Mailing laufen soll bevor Anderes ermöglicht wird und gesichert werden muss.
HaBu


Zuletzt bearbeitet von habu am 29. Mai 2002 21:00, insgesamt 1-mal bearbeitet
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

habu



Anmeldungsdatum: 25.05.2002
Beiträge: 46
Wohnort: Düsseldorf

BeitragVerfasst am: 04. Jun 2002 21:57   Titel: Re: QPopper lässt sich nicht starten

So Leute!
Ich bins selbst und wollte nur kurz vermelden: Es geht! Fragt mich nicht! Ich habe nichts getan, aber vielleicht hat es ja YaST2 irgendwie getan. Ich habe nur die mit inetd zu startende Dienste damit kontrolliert (mache ich sonst zu Fuß) und der popper war auch als aktiv markiert (wie ich ja schon wusste von meinen händischen Streifzügen). Nach dem Beenden des Dialogs erbrachte diesmal ein "netstat -a | grep -i pop" plötzlich die erhoffte Meldung und jetzt funtzts! Zumindest schonmal der POP3-Server... .

Danke allen, die sich Gedanken gemacht haben!!!!
HaBu
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Netzwerk Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy