Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
linux Router und DNS Server

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Netzwerk
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
christian Boog
Gast





BeitragVerfasst am: 27. Mai 2002 9:28   Titel: linux Router und DNS Server

Ich möchte auf meinen Rechner einen DNS Server einrichten. Der Name-Server-Cache läuft. Doch die Verwaltung für das lokale Netz funktioniert nicht. Habe Vorschläge aus verschiedenen Büchern versucht. Nach der Konfiguration von /etc/named.conf mit den zoneneinträgen für mein Netz werden diese nicht in /var/named aufgeführt. Kann mir jemand einen Tip geben? Bin schon total genervt. Benutze Suse 7.3 mit bind8. Würde den Rechner auch gerne als Router benutzen
(als Einwahlrechner über Modem). Das klappt leider auch nicht so recht.

Gruss
Christian
 

Gunnar
Gast





BeitragVerfasst am: 27. Mai 2002 10:56   Titel: Re: linux Router und DNS Server

Auch wenn mich einige jetzt deswegen steinigen: Guck Dir mal www.webmin.com an, da gibt es ein schönes Konfigurationsprogramm für alle möglichen Sachen, auch für Bind. Aufgerufen wird das über den Browser (mit Login). Damit kannst Du ja mal etwas rumspielen und Dir die erzeugten Dateien ansehen. Ich hab damals meine Grundconfig des Bind mit dem Artikel von Pro-Linux von Hand gemacht (also Dateien editiert). Wenn ich jetzt IP-Adressen nachtrage oder Aliase anlege dann mach ich das über webmin weils einfach bequemer ist.
Wenn Du allerdings den Linux Rechner nur als "Internetverteiler" für das lokale Netz willst dann brauchst Du keinen eigenen DNS Server.

Gunnar
 

Rossi
Gast





BeitragVerfasst am: 27. Mai 2002 11:13   Titel: Re: linux Router und DNS Server

> Nach der Konfiguration von /etc/named.conf mit den zoneneinträgen für mein Netz werden diese nicht in /var/named aufgeführt.

Ich weiß nicht, ob ich dich richtig versanden habe, aber die Zonendateien (in /var/named) mußt Du schon selber anlegen.

Die werden nicht von der named.conf erzeugt. Hab ich bei Dir so rausgelesen. Falls ich das mißinterpretiert habe, vergiss diese Antwort einfach :=)

Bind schreibt auch recht ausührliche Meldungen ins syslog, wenn er eine Zonendatei nicht lesen kann (bzw. das Fehlen dieser fällt duch einen Nichteintrag um syslog auf).
 

christian
Gast





BeitragVerfasst am: 31. Mai 2002 11:56   Titel: Re: linux Router und DNS Server

Danke erstmal für Eure schnelle Hilfe. Ich habe jetzt in der var/named meine Zonendatei angelegt. Doch leider funktioniert es immer noch nicht. Habe folgende Einträge in der ect/named.conf und var/named gemacht:

zone "boog" IN {
type master;
file "boog.zone" ;
notify no;
};

dann die Datei boog.zone mit folgendem Inhalt angelegt:

$TTL 2D

@ IN SOA boog. root.boog (
42 ; serial
1D ; refresh
2H ; retry
1W ; expiry
2D ) ; minimum

IN NS server.boog.

localhost IN A 127.0.0.1

server IN A 192.168.0.6

wks IN A 192.168.0.4

win98 IN A 192.168.0.10


Das habe ich so aus dem Buch "LINUX von Michael Kopfler" entnommen. Habe ich was falsch gemacht? Und wenn was. Das Netzwerk läuft. Das soll alles für mich als Training dienen ist. Dann nochmal die Frage um den Server als Einwahlrechner( Router, Gateway) über Modem für einen Linux- u. Win98 Rechner einzurichten. Danke schon einmal im voraus für die Hilfe.

Gruss Christian
 

Jakob
Gast





BeitragVerfasst am: 31. Mai 2002 13:02   Titel: Re: linux Router und DNS Server

Hallo Christian,

vielleicht hilft dir der folgede Text weiter.

Gruss,

Jakob


Linux DNS Server


Wenn man im Internet surft und eine www-Adresse ins Browseradressenfenster eingibt, muss diese in eine weltweit einzigartige IP-Adresse aufgelöst werden.

Damit man sich nicht immer diese Nummer merken muss, wurde ein System entwickelt, dass Namen auf IP-Nummern abbildet und umgekehrt. DNS ist der
modernste Dienst zur Namesabbildung.

Ein eigener DNS-Server im Netzwerk hat hauptsächlich zwei grosse Vorteile:

Der eigene DNS speichert alle IPs der Interetseiten die besucht worden sind. Daraus wird natürlich Zeit gewonnen, weil nicht immer ein DNS im Internet befragt
werden muss.

Der zweite Vorteil ist, dass man die eigenen IPs auch nicht immer im Kopf haben muss. Wenn der Server im DNS eingetragen ist reicht ein Aufruf "ping server" (der
Name ist frei wählbar) um den Server zu erreichen.

Konfiguration:

Zuallererst muss der DNS intalliert werden. Das Paket heisst BIND, dieses verankern wir per Yast im System.

Bei SuSE ist der Bind schon soweit vorkonfiguriert das er alle IPs die von DNS aus dem Internet beantwortet worden sind, gespeichert werden (caching-only). Nun
erweitern wir unseren DNS damit er uns auch die Hostname der Recher ausgeben kann und die IPs auf die Hosts abbilden kann.

Wir kopieren uns aus dem Verzeichniss /usr/share/doc/packages/bind8/sample-config die Dateien 192.168.100.zone und local.zone ins Verzeichniss /var/named.
Die Datei named.conf kopieren wir in das /etc Verzeichniss.

Diese drei kopierten Dateien müssen wir nur auf unsere Bedürfnisse anpassen. Ich drucke die meine Dateien ab und erkläre daneben die Einstellungen:

/etc/named.conf:

options {
directory "/var/named";
forwarders {
62.134.11.4; IPs des DNS-Servers des Providers
195.182.110.132;
};
#forward first;
listen-on port 53 { Auf welchem Port der DNS lauscht
127.0.0.1; Loacalhost IP
172.16.1.2; IP des DNS-Servers
};
#query-source address * port 53
allow-query {
127.0/16; IPs die zugreifen duerfen
172.16.1/16;
172.16.2/16;
};
cleaning-interval 120;
statistics-interval 0;
notify no;
};

zone "localhost" in { Name der einzulesenden Zone
type master; Zonentyp (bei einem DNS Server immer master)
file "localhost.zone"; Dateiname der einzulesenden Zone
};

zone "0.0.127.in-addr.arpa" in {
type master;
file "127.0.0.zone";
};

zone "test.de" in {
type master;
file "test.de.zone";
};

zone "1.16.172.in-addr.arpa" in {
type master;
file "172.16.1.zone";
};

zone "2.16.172.in-addr.arpa" in {
type master;
file "172.16.2.zone";
};

zone "." in {
type hint;
file "root.hint";
};

/var/named/test.de.zone:

$TTL 2D @ IN SOA test.de. root.localhost. (
1999092901 ; serial
1D ; refresh
1W ; expiry
2D ) ; minimum

IN NS dns
IN MX 10 mail

mail IN A 172.16.1.2

dns IN A 172.16.1.1

kirk IN A 172.16.1.15
kirk2 IN A 172.16.2.10

/var/named/172.16.1.zone:

$TTL 2D 1.16.172.in-addr.arpa. IN SOA dns.test.de. root.localhost. (
1999092901 ; serial
1D ; refresh
1W ; expiry
2D ) ; minimum

IN NS dns.test.de.

2 IN PTR mail.test.de.
1 IN PTR dns.test.de.

15 IN PTR kirk.test.de.

/var/named/172.16.2.zone:

$TTL 2D 2.16.172.in-addr.arpa. IN SOA dns.test.de. root.localhost. (
1999092901 ; serial
1D ; refresh
1W ; expiry
2D ) ; minimum

IN NS dns.test.de.

1 IN PTR dns.test.de.

10 IN PTR kirk.test.de.
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Netzwerk Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy