Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Linux-Einwahlserver für Windows XP

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Netzwerk
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Stephan
Gast





BeitragVerfasst am: 02. Jul 2002 21:12   Titel: Linux-Einwahlserver für Windows XP

Hallo ich brauche Hilfe.
Ich möchte meine Windowskiste(XP) über eine Linuxkiste(Suse 8.0) ins Internet per DSL. Aber das will nicht klappen. Ich habe schon etwas mit iptables herumgespielt, aber so richtig weitergekommen bin ich nicht. Bin auch noch Anfänger mit Linux.
Die Linuxkiste hat zwei Netzwerkkarten eine für DSL und eine für den WindowsRechner die über ein Switch verbunden sind.
Muß ich bei XP was beachten ? Und wie ist das bei Linux ?

Danke
 

cd



Anmeldungsdatum: 19.12.2000
Beiträge: 114

BeitragVerfasst am: 02. Jul 2002 21:26   Titel: Re: Linux-Einwahlserver für Windows XP

Also erstmal sollte der Linuxrechner allein im Internet pingen koennen, z.B ping 141.1.1.1.
Am besten laeuft dann auf der Kiste squid zum Surfen (microsoft-URL's u.a. koennen ausgeschlossen werden), bind zur dns-aufloesung (als caching-only-server) sendmail + fetchmail zum mailen. Mit einem Paketfilter wird alles zum Internet dicht gemacht. Hierzu gibt`s nette Howtos:

www.linuxbu.ch
http://www.hwk-duesseldorf.de/linuxkurs/
http://www.tu-harburg.de/dlhp/HOWTO-test/DE-Private-Server-HOWTO.html

Auf der Windows-Kiste: iexplorer Proxy auf server-ip:3128 (Portnummer 3128 fuer squid)
email: smtp auf server-ip:25
pop3 auf server-ip:110

Soweit auf die Schnelle, Rest siehe howto's.

Gruesse, Clemens
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

tuxic trace
Gast





BeitragVerfasst am: 03. Jul 2002 9:06   Titel: Re: Linux-Einwahlserver für Windows XP

Du mußt auf der Windows-Möhre nicht natürlich keinen Proxy eingeben, wenn auf der Linuxbox keiner läuft. Es gibt leute wie mich, die Proxys absolut scheiße finden.

Allerdings mußt Du der Windowsmöhre die Linuxkiste als Defaultrouter angeben. Wie Du iptabels einrichtest, steht zum Beispiel auf netfilter.samba.org. Da gibt es auch ein deutsches HowTo, wie man masquerading einrichtet (was du haben willst).

Allerdings, wenn Du die ganze Arie durchziehst, weil Du meinst, das Du dann "sicherer" surfst, würde ich mich noch ein wenig mit Linux beschäftigen - sonst wiegst Du dich u.U. in komplett falscher Sicherheit.
Und wenn auf der Linuxkiste keine Dienste laufen (und Du Dir dessen sicher bist), bräuchtest Du nicht mal nen Paketfilter. Masquerading würde reichen.
 

cd



Anmeldungsdatum: 19.12.2000
Beiträge: 114

BeitragVerfasst am: 03. Jul 2002 17:00   Titel: Re: Linux-Einwahlserver für Windows XP

Also ich wuerde mit 'nem Windows _client auf jeden Fall den Proxy surfen lassen und alles filtern, waere mir zu windig (Stichwort phone-home).

Gruesse, Clemens
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Netzwerk Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy