Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
ARP request Problem

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Netzwerk
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
gpeter73



Anmeldungsdatum: 25.07.2002
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 25. Jul 2002 12:49   Titel: ARP request Problem

Ich habe folgendes Problem, ich habe meinen Suse 7.3 Server via einem Elsa Lancom DSL Router und einer Dyn. IP welcher von einem Service Provider eine Domain zugewiesen wurde, ans Internet angebunden. Es sollen nun einige Member eines Clan übers Internet auf den Apache und FTp zugreifen können.
Das Problem ist aber nun, das wenn sich einer versucht über das Internet auf den Linux Server zu verbinden, dieser zwar bis zum Linux Server kommt (laut info von IPTRAF), der Server aber nicht antwortet ??
Im IPTRAF sehe ich folgendes:
ARP request for 192.168.44.99 (46 Bytes) from 00:00:3f:1A:22 to ffffffffffff on eth0
^internet IP des Routers ^internet MAC des Routers
Ich denke, das "ffffffffffff" ausdrücken soll, das der Linux server nicht weis wohin er das reply senden soll ??
Ich habe als default gatway die intern IP des Routers angegeben, aber nix.

Gruss Peter
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

tuxic trace
Gast





BeitragVerfasst am: 25. Jul 2002 16:21   Titel: Re: ARP request Problem

Auch sehr wackelig hier, außer das 192.168.44.99 keine Internetadresse sein kann, vermutlich meinst Du die Interne.
Was macht dich so sicher, das die Verbindung zur Server klappt ? Macht der Router NAT oder hat er nen Paketfilter eingebaut ?

Klingt eher so, als ob dein Router keine Pakete weiterleitet - also nichts vom dem Server dahinter weiß (für eingehende Anfragen).

Es u.U: ganz hilfreich, wenn Du und die internen Adressen von Router und Server nochmal sagst, damit man weiß, wer wen anfragt und evtl. den Teil des Logs, der Dich sicher macht, das die Anfragen bis zum Server durchkommen.
 

Jochen
Gast





BeitragVerfasst am: 25. Jul 2002 16:21   Titel: Re: ARP request Problem

(Bei ASCII-Grafik-Versuchen diese bitte in [pre]...[/pre] oder [code]...[/code] einschliessen.)

Der Router ("from 00:00:3f:1A:22") macht einen Broadcast ("to ffffffffffff") an alle Rechner an eth0 ("on eth0"), um eine Antwort von jemanden zu erhalten, der weiss, welche MAC-Adresse hinter der IP-Adresse 192.168.44.99 ("ARP request for 192.168.44.99") liegt. Normalerweise antwortet der Rechner, der die IP-Adresse selbst besitzt, auf den ARP-Request, ggf. auch mal ein anderer Rechner, wenn er für dumme Hardware wie Printserver einspringen soll.

Vielleicht versteht der Router nicht, dass er mit dynamischen IP-Adressen arbeiten können muss?

Jochen
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Netzwerk Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy