Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
OT
Gehen Sie zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Netzwerk
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
joersch
Gast





BeitragVerfasst am: 30. Aug 2002 11:26   Titel: OT

Mahlzeit zusammen,

ich beobachte dieses forum schon eine ganze weile lesend (frueher nannte man das wohl "lurker" oder "zaunkoenig") und eins faellt mir
immer mehr auf: alle foren "verkommen" zu spielplaetzen von "newbies" und faulpelzen. immer wieder das gejammere "... ich bekomme xyz nicht eingerichtet", "... wer kann meine firewall konfigurieren ?" usw.
KEINER liesst man-pages oder macht sich im i-net schlau, KEINER probiert mal was aus (auch auf die gefahr, das es mal nicht klappt) -
immer sofort das "problem" in ein forum stellen, irgendjeman wirds schon richten (hallo ratte ). da werden schon distris benutzt,
die WIRKLICH kinderleicht und spielend zu bedienen und zu konfigurieren sind (SuSI laesst gruessen) und beim geringsten problem wird sofort im forum nach hilfe geschrien - nur nix ausprobieren, man koennte ja was lernen und das system begreifen. am ende macht es noch spass, sich mit dem system zu beschaeftigen und mal etwas mehr zu sehen als diese bunte oberflaeche (...ist gnome besser als kde ?, wer kann mir MEINE entscheidung abnehmen ?). offentsichtlich gefaellt es den leuten, sich bedienen zu lassen und die eigenen faehigkeiten
verkuemmern zu lassen und bei den kleinsten schwierigkeiten zu kapitulieren - anders kann ich mir manche beitraege in den foren nicht erklaeren (... habe schon ALLES ausprobiert, aber ...)
nichts gegen foren und die beitraege darin ... wenn sich daraus eine diskussion ergibt bei der die leute etwas lernen oder wenn man wirklich den wald vor lauter baeumen nicht mehr sieht und auf die trivialste loesung nicht kommt, aber die x-te diskussion welche distri nun die beste ist oder tip zur kaufempfehlung einer maus ... oh gott.

so, mal sehen was sich hieraus ergibt (von FLAMES bis "...ist der doof") - vielleicht fuehlt der eine oder andere sich ja maechtig auf den schlips getreten, aber vielleicht ist ja auch EINER dabei, den dieses geschreibsel nachdenklich gamacht hat - nachdenklich, koennte der erste schritt in richtung "selbst denken" sein. sowas solls ja auch noch geben.

Gruss
 

Stormbringer



Anmeldungsdatum: 11.01.2001
Beiträge: 1570
Wohnort: Ruhrgebiet

BeitragVerfasst am: 30. Aug 2002 11:39   Titel: Re: OT

Hast ziemlich viel wahres geschrieben ..... fehlt eigentlich nur noch die teilweise schlechte Lesbarkeit von Beiträgen aufgrund mangelnder Rechtschreibkenntnisse bzw. Grammatikkenntnisse.
Das ist auch mit ein Grund, warum ich nicht mehr so häufig antworte - es ist mir schlicht zu mühsam, die absolut schlechten postings zu lesen, und dann zu versuchen ihren Inhalt zu extrahieren und der Problematik auf die Spur zu kommen!
Nur ersetze das KEINER durch eine andere Umschreibung - etwa in der Art: immer weniger, oder zu wenige, etc.

Dieser thread sollte wenn dann aber eher in einem anderen Bereich stehen .... .... und genau dort wurden diese Problematiken zu des öfteren angesprochen.

Gruß
_________________
Continuum Hierarchy Supervisor:
You have already been assimilated.
(Rechtschreibungsreformverweigerer!)


Zuletzt bearbeitet von Stormbringer am 30. Aug 2002 11:39, insgesamt 2-mal bearbeitet
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

joersch
Gast





BeitragVerfasst am: 30. Aug 2002 12:06   Titel: Re: OT

>Dieser thread sollte wenn dann aber eher in einem anderen Bereich stehen .... .... und genau dort wurden diese Problematiken zu des öfteren angesprochen.

ich weiss, aber die leute, die es angeht, lesen das forum "diskussionen,flames und feldzuege" mE nicht
 

ratte
Gast





BeitragVerfasst am: 30. Aug 2002 13:22   Titel: Re: OT

so ist das halt, funcity war am anfang auch mal lustig, dann wurde es zu prollig, so dass es _nicht_ mehr lustig ist.

da linux nun den einzug auf den desktop geschafft hat, installiert sich eben jede nase linux. und die masse interessiert die console nicht, kann wohl auch kein englisch, und daher sind man-pages und googlen _pfui_

das man sich dann damit in so lieb gemeinten foren wie dieses hier mit den baelgern herumplagen muss ist die natuerliche folge. da muss man halt mit leben, filtern kann man das nicht und ich halte es damit genau wie Stormbringer und antworte selektiv. je nach laune lasse ich auch mal n joke oder ne beschwerde los oder verschnoerkle das rtfm irgendwie...

da kannste anders machen nix ;)

ratte
 

hubert
Gast





BeitragVerfasst am: 30. Aug 2002 19:31   Titel: Re: OT

nervig finde ich auch, wenn leute keinen aussagekräftigen betreff angeben. stichwörter wie "hilfe", "wer kann mir helfen", "geht das?" sieht man recht oft. auch dieser thread hier ist mit "OT" nicht gerade treffend benamst.
 

pharao



Anmeldungsdatum: 01.08.2002
Beiträge: 67
Wohnort: vor meien pc

BeitragVerfasst am: 01. Sep 2002 15:54   Titel: Re: OT

ich denke das problem ist folgendes: (die situationn war auf einer netzwerkparty)

ich habe linux auf meinem system und einer kommt zu mir:
ey, was is das ?
>linux
ist ja cool, kannst du mir das installieren ?
>klar, die konfiguration ist aber arbeit...
gibts da keine assistenten ?
>doch aber nicht für alles
dann lassen wir es lieber
>klar, ... bis dann...


der bester war: (einer zu nem freund von mir)
ey, hasst du mal 5 minuten zeit ?
>ja, warum ?
kannste mir mal schnell linux erklären ?

das war sein ernst.

ich sehe das problem darin, dass die noobs sich mit linux cool verkommen wollen und nicht bereit sind selbst etwas zu tun.

mfg
Pharao
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

vost



Anmeldungsdatum: 16.08.2002
Beiträge: 48
Wohnort: Reutte in Tirol

BeitragVerfasst am: 01. Sep 2002 17:41   Titel: Re: OT

Hallo Leute

Also, irgendwann in meinem Leben hab ich mal gelernt, daß es keine dummen Fragen giebt, sondern maximal dumme Antworten.
Nebenbei bin ich der Meinung, daß die Foren jeder benutzen kann, auch wenn er es aus purer Faulheit benützt. Auch das ist eine Art sich selbst zu helfen. Es ist ja auch keiner gezwungen, diese Fragen zu beantworten .
Irgenwie verstehe ich Deine Haltung nicht ganz, und auf der anderen Seite wiederum schon, da es ja auch wichtig ist, das Nivou eines Forums hoch zu halten.
Aber mal ganz ehrlich: Wenn ich Fragen beantworte, dann helfe ich ja nicht nur den Fragestellenden sondern auch mir selber, da ich mich dadurch fit halte.

mfG vost
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
laßt die Newbies leben, da sie vielleicht mal unsere Brödchengeber sind
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

pharao



Anmeldungsdatum: 01.08.2002
Beiträge: 67
Wohnort: vor meien pc

BeitragVerfasst am: 01. Sep 2002 17:54   Titel: Re: OT

es geht darum, dass die leute sich weigern damit zu befassen und dencken, dass die alles abgenommen bekommen.
so kann man nicht mit linux arbeiten!
aber wenn man es den leuten nicht sagen, dencken sie das es doch geht und dann sinkt das nivou immer tiefer.
mfg
Pharao
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

panthera
Gast





BeitragVerfasst am: 01. Sep 2002 19:00   Titel: Re: OT

pharao: ack

zusaetzlich kommt noch das moment des "sich ausgenuetzt" fuehlen dazu, weil keine "gegenleistung" da ist. immer wollen alle profitieren aber selber nichts tun (1.), gleichzeitig haben sie aber ziemlich hohe forderungen, ansprueche und erwartungen (2.).

diese kombination nervt...
 

Stormbringer



Anmeldungsdatum: 11.01.2001
Beiträge: 1570
Wohnort: Ruhrgebiet

BeitragVerfasst am: 01. Sep 2002 19:28   Titel: Re: OT

Tja,

ein Forum lebt vom Geben und vom Nehmen .... in solchen o. a. postings ist aber ein Minimum an Geben (nämlich oftmals noch nicht einmal verständliche Aneinanderreihungen von Lettern), aber ein Maximun an Nehmen (wollen).
Hinzu kommen dann noch fast schon unverschämte Kommentare á la "Pappnase" o. ä.

Bzgl. der potentiellen Brötchengeber von morgen: wenn deren Niveau dann immer noch so sein sollte wird es noch nicht einmal für einer Politikerkarriere reichen - und einen Einkaufswagen schieben kann so ziemlich jeder.
Es macht so langsam wahrlich eine Lust mehr, sich damit zu beschäftigen ...

Gruß
_________________
Continuum Hierarchy Supervisor:
You have already been assimilated.
(Rechtschreibungsreformverweigerer!)
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

vost



Anmeldungsdatum: 16.08.2002
Beiträge: 48
Wohnort: Reutte in Tirol

BeitragVerfasst am: 01. Sep 2002 19:30   Titel: Re: OT

@Pharao

> es geht darum, dass die leute sich weigern damit zu befassen und dencken, dass die alles abgenommen bekommen.
> so kann man nicht mit linux arbeiten!
Sogesehen ist das natürlich richtig, aber oft einmal suchen die Leute ja nur den Anfang des sogenannten "Roten Fadens".
Außerdem gibt es viele Leute, die Linux einfach aufs Auge gedrückt bekommen (meißt aus wirtschaftlichen Gründen).

> aber wenn man es den leuten nicht sagen, dencken sie das es doch geht und dann sinkt das nivou immer tiefer.
Es sind nicht unbedingt die Fragen, die das Niveau sinken lassen, sondern unqualifizierte voreilige Antworten.

> zusatzlich kommzt noch das moment des "sich ausgenuezt" fühlens dazu, weil keine Gegenleistung da ist. Immer wollen
> alle profitieren aber selber nichts tun...
na ja, was erwartest Du von einem Forum? Deine Fragen werden ja auch beantwortet?!
Ich persönlich bin schon mal sehr froh wenn ich ein einfaches DANKE für meine Antworten bekomme, oder mir mal jemand hilft ein gelegentliches "Brett vor dem Kopf" zu beseitigen

mfG vost
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

panthera
Gast





BeitragVerfasst am: 01. Sep 2002 19:46   Titel: Re: OT

vost

mit ausnuetzen meine ich folgendes:
leute, die irgendwelchen unverstaendlichen scheiss posten und 1. die entzifferung anderen leuten ueberlassen 2. keinen plan haben, was sie eigentlich wollen und 3. am schluss noch meinen, wie elitaer/ueberheblich die antwordenden sind, weil sie nicht _die_ perfekte loesung fuer sie/ihr system auf dem silbertablet serveriert bekommen. es wird voellig selbstverstaendlich davon ausgegange, dass kostenlos, ausfuehrlich und sofort geholfen wird, ohne dass irgend ein aufwand seinerseits zu leisten ist (z.b. die ensprechende doku zu lesen oder sich auch nur im geringsten mit dem thema auseinanderzusetzen), falls dies gerade einmal nicht der fall ist, wird natuerlich ueber die helfenden hergefahren.

was auch ziemlich das letzte ist, es wird auf ein workshop bei pl verweisen und der hilfe-suchende meinte (sinngemaes) "such mir eine bessere anleitung, die ist mir zu lang, ich bin zu faul das alles zu lesen...".

ich erwarte zumindest nicht letzteres von fragenden in einem forum. und btw, hast du schonmal eine frage von mir hier gesehen? duerfte seltenheitswert haben... (denn sind an der zahl genau zwei Wink
 

pharao



Anmeldungsdatum: 01.08.2002
Beiträge: 67
Wohnort: vor meien pc

BeitragVerfasst am: 01. Sep 2002 19:47   Titel: Re: OT

@vost

Sogesehen ist das natürlich richtig, aber oft einmal suchen die Leute ja nur den Anfang des sogenannten "Roten Fadens".
Außerdem gibt es viele Leute, die Linux einfach aufs Auge gedrückt bekommen (meißt aus wirtschaftlichen Gründen).
>die leute wollen aber, (nicht alle aber ledier die meisten) einfach ALLES erklärt bekommen, denn sie dencken, dass man wie bei windows einfach auf 2 knöpfe drückt.
sie wissen nochnichtmal wie die wichtigsten konfigurationsdateien heisen und sagen: ich hab alles versucht und hab linux 8.0.
wenn sie wenigstens dass handbuch oder eine doku lesen würden, hätten sie schonmal genung wissen um z.b. das netzwerk zum laufen zu bekommen, aber das tun sie nicht!


Es sind nicht unbedingt die Fragen, die das Niveau sinken lassen, sondern unqualifizierte voreilige Antworten.
>das stimmt auch, da muss ich dir leider rechtgeben, aber das rechtfertig es auch nicht, 5 mal die gleiche frage zu stellen, weil man zu faul zum suchen ist. wenn 5 mal die gleiche frage kommt, kann ich es verstehen, wenn jemand sauer wird.



na ja, was erwartest Du von einem Forum? Deine Fragen werden ja auch beantwortet?!
Ich persönlich bin schon mal sehr froh wenn ich ein einfaches DANKE für meine Antworten bekomme, oder mir mal jemand hilft ein gelegentliches "Brett vor dem Kopf" zu beseitigen
>ein danke ist eine nette sache, aber eine community wie diese lebt nunmal vom geben und nehmen. wenn jeder nur nehemn würde, würde keiner mehr geholfen bekommen! und wenn es so weiter geht, sehe ich die zukunft so, dass wir alle an 0190 hotlines in der warteschleife hängen, um überbezahlten unterqualifizierten leuten eine frage zu stellen, die sie nicht beantworten können.

mfg
Pharao
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

vost



Anmeldungsdatum: 16.08.2002
Beiträge: 48
Wohnort: Reutte in Tirol

BeitragVerfasst am: 01. Sep 2002 20:41   Titel: Re: OT

@ Pandera, Pharao

> die leute wollen aber, (nicht alle aber ledier die meisten) einfach ALLES erklärt bekommen, denn sie dencken, dass man > wie bei windows einfach auf 2 knöpfe drückt.
Woher sollen die denn daß wissen, wenn wir sie nicht drauf aufmerksam machen?....

> leute, die irgendwelchen unverstaendlichen scheiss posten und 1. die entzifferung anderen leuten ueberlassen 2.
> keinen plan haben, was sie eigentlich wollen und 3. am schluss noch meinen, wie elitaer/ueberheblich die antwordenden > sind, weil sie nicht _die_ perfekte loesung fuer sie/ihr system auf dem silbertablet serveriert bekommen.)
... aber, Aggression ist hier eher fehl am Platze. (wir wollen ja das Niveau anheben )
Natürlich ärgert mich das auch, wenn ich als Dankeschön eine pampige Antwort bekomme. Aber den ignoriere ich dann halt, und ist in Zukunft keinen Gedanken mehr wert. Prinzipiell sollte jeder eine Chance bekommen seine Fragen hier stellen zu können, egal wie trivial sie auch sein mögen.
Wenn ich als Linux-Neuling über so einen Kommentar von unsrem "Zaunkönig" stoßen würde, wäre ich auf jeden Fall demoralisiert, und täte mich vielleicht gar nicht mehr trauen meine Fragen zu stellen - und das ist ja auch nicht im Sinne eines Forums?!

mfG vost
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

canomp
Gast





BeitragVerfasst am: 01. Sep 2002 21:20   Titel: Re: OT

tut euch mal das hier an:

http://forum.winner.de/showthread.php?s=&threadid=11304

auszug: "habe Linux 7.3 (Personal) und möchte daraus einen Server machen, kann mir jemand das in Schritt für schritt erklärungsmanier klar und Deutlich erklären ?"
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Netzwerk Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehen Sie zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy