Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
swat

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Netzwerk
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Heiko
Gast





BeitragVerfasst am: 18. Sep 2002 20:57   Titel: swat

Hallo,

ich habe Suse 8.0 und wollte gerne swat für meine samba-Konfiguration benutzen. Ich habe in diversen Anleitungen zur Einrichtung von swat gelesen, dass ich zwei Einträge machen muss. (ich musste nur die # entfernen, die Einträge waren schon vorhanden). Der Conflict Komentar zu Punkt 1 hat mich verwundert.

1./etc/services : swat 901/tcp # CONFLICT, not official assigned!

2. /etc/inetd.conf: swat stream tcp nowait.400 root /usr/sbin/swat swat

Wenn ich nun http://localhost:901 in meinen Browser eingebe bekomme ich als Antwort The connection was refused when attempting to contact localhost.

Was ist falsch, bzw. wie beseitige ich den Conflict? Die Antworten bitte in einer für Anfänger verständlichen Sprache .
 

namina
Gast





BeitragVerfasst am: 19. Sep 2002 8:11   Titel: Re: swat

Schau mal in der Datei /etc/services nach, ob swat für Port 901 eingetragen ist, oder ob dort ein anderes Prog steht. Wenn schon was anderes eingetragen ist, verwende einfach einen anderen Port für swat, z.B. 902, wenn nichts eingetragen ist, trage swat ein.
Bsp.:
swat [TAB] 902/tcp # Samba Web Administration Tool

Ich hoffe das löst dein Problem

Gruß Namina
 

dynamite



Anmeldungsdatum: 17.09.2002
Beiträge: 23
Wohnort: Voerde

BeitragVerfasst am: 19. Sep 2002 13:07   Titel: Re: swat

ich habe das gleiche Problem. Nun thx für diesen betrag aber kann ich jeden belibiegen prot angeben oder nur in einem bestimmten bereich???
_________________
Vsit my Homepage: <a href="http://www.dyna.mite.de.vu" target="_blank"><!--auto-->http://www.dyna.mite.de.vu</a><!--auto-->
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen

Stormbringer



Anmeldungsdatum: 11.01.2001
Beiträge: 1570
Wohnort: Ruhrgebiet

BeitragVerfasst am: 19. Sep 2002 13:17   Titel: Re: swat

Hi,

prinzipiell kannst Du jeden beliebigen Port angeben - er darf halt nur nicht bereits von einem anderen Programm "belegt" sein, bzw. kann es Dir in Zukunft passieren, daß eine andere Software gerne den dann schon belegten Port nutzen würde ...
Was läuft denn jetzt auf 901?

Gruß
_________________
Continuum Hierarchy Supervisor:
You have already been assimilated.
(Rechtschreibungsreformverweigerer!)
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

dave_g22
Gast





BeitragVerfasst am: 19. Sep 2002 15:22   Titel: Re: swat

Meines Wissens ist der Dienst "inetd" bei SuSE nicht standartmäßig aktiviert. Also Versuch mal "inetd" zu starten mit der Eingabe (als root) von

inetd

oder

inetd start

oder sowas - vielleicht klappts ja dann auch mit swat

CU
Dave
 

Tigger
Gast





BeitragVerfasst am: 19. Sep 2002 18:35   Titel: Re: swat

Ja das müsste an Inetd leigen ! Starten mit rcinetd start !

Gruß Tigger
 

dynamite



Anmeldungsdatum: 17.09.2002
Beiträge: 23
Wohnort: Voerde

BeitragVerfasst am: 19. Sep 2002 22:12   Titel: Re: swat

Nein Inetd ist gestartet habe ich auch schon mal getestet. Alles soweit ok eigentlich aber es lauft einfach nicht. Immer diese schon oben genannte fehlermeldung.
Des weiterem kann ich jedem belibiegen port eintragen es geht einfach nicht der sagt immer die fehlermeldung.
Sch**sse warum klappt das nicht ich wills aber haben.
_________________
Vsit my Homepage: <a href="http://www.dyna.mite.de.vu" target="_blank"><!--auto-->http://www.dyna.mite.de.vu</a><!--auto-->


Zuletzt bearbeitet von dynamite am 19. Sep 2002 22:12, insgesamt 1-mal bearbeitet
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen

dynamite



Anmeldungsdatum: 17.09.2002
Beiträge: 23
Wohnort: Voerde

BeitragVerfasst am: 20. Sep 2002 10:54   Titel: Re: swat

Mit dem Ports ist das garneicht so einfach bei mir sind alle enderen post heisst : von 902 - 49151 belegt alle wirklich alle. und danach leuft es immer noch ned
_________________
Vsit my Homepage: <a href="http://www.dyna.mite.de.vu" target="_blank"><!--auto-->http://www.dyna.mite.de.vu</a><!--auto-->
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen

Heiko
Gast





BeitragVerfasst am: 23. Sep 2002 11:53   Titel: Re: swat

Bei mir geht es inzwischen. Ich habe Port 899 genommen. Und nachdem ich inded neu gestartet habe geht es auch.
 

dynamite



Anmeldungsdatum: 17.09.2002
Beiträge: 23
Wohnort: Voerde

BeitragVerfasst am: 26. Sep 2002 13:18   Titel: Re: swat

bei mir ned
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen

Jochen
Gast





BeitragVerfasst am: 26. Sep 2002 13:56   Titel: Re: swat

Zumindest der CONFLICT ist harmlos: Prinzipiell kann jeder Dienst an jedem beliebigen Port angeboten werden. Es ist lediglich eine Konvention, das Webserver an Port 80 lauschen sollen, MTAs an Port 25, der sshd an Port 22 usw. Diese Konvention wird festgelegt durch die IANA, die Internet Assigned Numbers Agency (http://www.iana.org/ ). Speziell die Ports bis 1024 werden hier festgelegt, da dort nur Dienste angeboten werden sollen. Das Quell-Dokument ist http://www.iana.org/assignments/port-numbers . Nun hat sich irgendjemand einfach Port 901 für swat aus den Fingern gesogen, was aber mit dem Eintrag
smpnameres      901/tcp    SMPNAMERES

smpnameres 901/udp SMPNAMERES
kollidiert. Ist aber letzten Endes egal: Wenn auf Deinem System da swat laufen soll, dann wird es dort eben eingetragen und gut.

Jetzt zum Rest des Problems.

  • Ist swat auch unter /usr/sbin installiert?
  • Verwendest Du überhaupt den inetd? Häufig ist mittlerweile der xinetd istalliert, der andere Konfigurationsdateien verwendet (/etc/xinetd.conf, häufig /etc/xinetd.d/*).
  • Nach Eintrag der Zeilen oben den inetd/xinetd neu starten. Am einfachsten mittels "/etc/init.d/inetd restart" bzw. "/etc/init.d/xinetd restart".
  • Ein "netstat -lpn | grep ':901'" muss jetzt schon eine Zeile auswerfen, sonst ist etwas an den Schritten vorher schiefgegangen.
  • Wenn aber eine Zeile ausgegeben wird, es mit dem Verbindungsaufbau immer noch nicht hinhaut, dann muss es an einer Firewall-Regel liegen. Kurzfristig würde ich die Firewall stoppen (auch ein Skript unter /etc/init.d, denke ich, aber so genau kenne ich mich SuSE nicht aus) und es noch mal probieren. Geht es dann, Firewall wieder starten, wieder Verbindung aufbauen und in die Logs schauen, was die zum Verbindungsversuch zu sagen hatte.
  • Manchmal ist der Browser auch so eingestellt, dass er bei einem Verbindungsversuch an localhost über den proxy gehen will... Deaktiviere die Proxy-Nutzung zum Testen einfach mal.

    Viel Erfolg bei der Fehlersuche,

    Jochen
  •  

    Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
         Pro-Linux Foren-Übersicht -> Netzwerk Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
    Seite 1 von 1

     
    Gehen Sie zu:  

    Powered by phpBB © phpBB Group
    pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy