Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Samba und Netzwerkumgebung

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Netzwerk
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
S. Pfeffer
Gast





BeitragVerfasst am: 06. Okt 2002 16:19   Titel: Samba und Netzwerkumgebung

Hallo,

ich habe ein kleines Sambaproblem. Es handelt sich um eine SuSE 7.2 mit Samba 2.2.0a.
Samba soll im Netz als WINS Server laufen und auf Userebene Freigaben zur Verfügung stellen, was er auch macht.
Das Problem ist nur das der Samba Server nicht in der Netzwerkumgebung auftaucht. Es kommt nur die Meldung "Das Netzwerk kann nicht durchsucht werden".
Hier ausschnittsweise meine smb.conf:

~~~
[global]
client code page = 850
workgroup = workgroup
netbios name = smbsrv
server string = Samba %v on %L
interfaces = 192.168.123.123/24 127.0.0.1/8
bind interfaces only = Yes
security = USER
encrypt passwords = Yes
update encrypted = No
allow trusted domains = No
min passwd length = 5
map to guest = Bad User
null passwords = No
smb passwd file = /etc/smbpasswd
passwd program = /bin/passwd
passwd chat = *new*password* %n
*new*password* %n
*changed*
passwd chat debug = No
password level = 0
username level = 0
unix password sync = No
restrict anonymous = No
use rhosts = No
log level = 3
syslog = 1
syslog only = No
log file = /var/log/samba/%m
max log size = 5000
timestamp logs = Yes
protocol = NT1
read bmpx = No
read raw = Yes
write raw = Yes
nt smb support = Yes
nt pipe support = Yes
nt acl support = Yes
announce version = 6.0
announce as = NT
max mux = 50
max xmit = 65535
name resolve order = wins host bcast lmhosts
max packet = 65535
max ttl = 259200
max wins ttl = 518400
min wins ttl = 21600
time server = Yes
change notify timeout = 60
deadtime = 0
getwd cache = Yes
keepalive = 30
lpq cache time = 10
max disk size = 0
max open files = 10000
read size = 16384
socket options = TCP_NODELAY
stat cache size = 50
load printers = Yes
printcap name = /etc/printcap
strip dot = No
mangled stack = 50
stat cache = Yes
machine password timeout = 604800
domain logons = No
os level = 255
lm announce = Auto
lm interval = 60
preferred master = True
local master = Yes
domain master = Yes
browse list = Yes
dns proxy = Yes
wins proxy = Yes
wins support = Yes
kernel oplocks = No
oplock break wait time = 0
lock dir = /var/lock/samba
socket address = 0.0.0.0
homedir map = auto.home
time offset = 0
unix realname = Yes
NIS homedir = No
guest account = nobody
valid users = @users
admin users = admin, administrator
read only = Yes
create mask = 0744
force create mode = 00
directory mask = 0755
force directory mode = 00
guest only = No
guest ok = No
only user = No
hosts allow = 192.168.123.0/255.255.255.0
status = Yes
max connections = 0
min print space = 0
strict sync = No
sync always = No
printable = No
postscript = No
printing = bsd
print command = lpr -r -P%p %s
lpq command = lpq -P%p
lprm command = lprm -P%p %j
printer driver file = /etc/printers.def
default case = lower
case sensitive = No
preserve case = Yes
short preserve case = Yes
mangle case = No
mangling char = ~
hide dot files = Yes
delete veto files = No
map system = No
map hidden = No
map archive = Yes
mangled names = Yes
browseable = Yes
blocking locks = Yes
fake oplocks = No
locking = Yes
oplocks = Yes
oplock contention limit = 2
strict locking = No
share modes = Yes
available = Yes
fstype = NTFS
set directory = No
wide links = Yes
follow symlinks = Yes
delete readonly = No
dos filetimes = No
dos filetime resolution = No
fake directory create times = No
~~~

Kann mir jemand helfen?

Danke!
 

shorty
Gast





BeitragVerfasst am: 06. Okt 2002 18:23   Titel: Re: Samba und Netzwerkumgebung

du musst den os level runtersetzen!!
denn win NT hat nur einen von 33 und wenn noch workstations mit win9x mit in deinem netz hängen solltest du am besten einen os level von 5 nehmen!
ciaa
 

S. Pfeffer
Gast





BeitragVerfasst am: 06. Okt 2002 18:53   Titel: Re: Samba und Netzwerkumgebung

Der OS-Level bestimmt ja ob er über oder unter einem gewissen MS Betriessytem steht. Das Ssystem mit dem höchsten OS-Level wird ja normal Master Browser im Netz. Um das zu erreichen sollte doch Samba über einem NT-Server, bzw W2K Server stehen, oder täusche ich mich jetzt da so gewaltig?
 

Lopsch
Gast





BeitragVerfasst am: 07. Okt 2002 13:41   Titel: Re: Samba und Netzwerkumgebung

ne stimmt scjon aber 34 oder so tut´s glaub ich auch. ui wußte gar nicht, dass es so viele Optionen gibt Smile. hmm bei interfaces sollte das interface stehen, an das der Server gebunden wird. im übertragenen Sinn die IP. und bei host allow z.B. die IP-Range der zu erlaubenden "Zugreifer" wie z.B. 192.168.0.0/24 um die Adressen 192.168.0.0-192.168.0.255 zuzulassen. so wie ich dass sehe hast Du die beiden Optionen vertauscht.

Lopsch
 

S.Pfeffer
Gast





BeitragVerfasst am: 10. Okt 2002 11:12   Titel: Re: Samba und Netzwerkumgebung

Die lokale Adresse (127.0.0.1) habe ich beim Intreface drin weil sonst glaub swat auf dem Server nicht ging. Die host allow kam erst später dazu. Aber ich werde es mal versuchen.
Welchen OS-Level hat denn eigentlich ein W2K-Server?
 

S. Pfeffer
Gast





BeitragVerfasst am: 11. Okt 2002 21:41   Titel: Re: Samba und Netzwerkumgebung

Servus,

keine Ahnung warum, aber so geht es auf einmal. Nach langem herumspielen habe ich nun mit diese smb.conf Erfolg. Warum?

Danke an alle die geschrieben haben!

...aber warum geht es nun???

[global]

workgroup = arbeitsgruppe
server string = Samba %v on %L
hosts allow = 192.168.100. 127.
netbios name = samba
guest account = nobody
log file = /var/log/samba/%m
max log size = 5000
security = user
encrypt passwords = yes
socket options = TCP_NODELAY
interfaces = 192.168.100.10/24
local master = yes
os level = 65
domain master = yes
preferred master = yes
wins support = yes
dns proxy = yes
 

S. Pfeffer
Gast





BeitragVerfasst am: 12. Okt 2002 8:54   Titel: Re: Samba und Netzwerkumgebung - Die Lösung

Ich habs nun gefunden. Es lag am 'valid users = @users' in der [global]-Sektion. Ein Windows Client ist beim Browsing Gast. So einfach kanns sein ;)

Danke an alle!
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Netzwerk Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy