Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Network unreachable

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Netzwerk
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Henriknet
Gast





BeitragVerfasst am: 16. Nov 2002 14:50   Titel: Network unreachable

Hi leutz,

ich hab suse 8.0 frisch installiert und hab schon wieder die ersten bugs (wie immer...),
diesmal geht mein internet nicht. Ich hab parallel XP installiert, Internet läuft über T-DSL mit
Teledat DSL-router, DHCP ist aus und ich hab auch in Linux ne feste IP angegeben. Die Router-IP hab ich bei den
'Routing'-Einstellungen in Yast2 bei Standartgateway eingetragen. Beim Ping an einen www-server sagt er 'Network
unreachable'. den router kann ich problemlos anpingen.
Ich hab schon sämtliche Bücher gewälzt, aber z.B. die datei /etc/route.conf existiert gar nicht, und den befehl 'rcroute restart' kennt linux bei mir auch nicht...
weiß irgendjemand was ich machen kann??

danke Henrik
 

arjo1
Gast





BeitragVerfasst am: 16. Nov 2002 17:26   Titel: Re: Network unreachable

Probier mal "route add default gw <IP deines routers>", könnte aber auch einDNS-Problem sein.
Wie sieht die /etc/resolv.conf aus.
 

Henriknet
Gast





BeitragVerfasst am: 16. Nov 2002 18:24   Titel: Re: Network unreachable

Danke erstmal,

die Ausgabe bei route -n gibt folgendes:

192.168.1.0 0.0.0.0 255.255.255.0 U 0 0 0 eth0

bzw bei route

localnet * 255.255.255.0 U 0 0 0 eth0

Dann hab ich 'route add default gw 192.168.1.1 eingegeben, was dann folgendes ergab:

localnet * 255.255.255.0 U 0 0 0 eth0
default * 0.0.0.0 UG 0 0 0 eth0

Hat aber trotzdem nicht gefunzt und dem neustart war route wieder zurückgesetzt.
was muss ich eigentlich nach 'route add...' eingeben ohne neu zu starten. ich hab
immer network restart und SuSEconfig eingegeben.

meine ifconfig sieht so aus:

eth0

Protokoll:Ethernet Hardware Adresse 00:30:84:3B:5F:1A
inet Adresse:192.168.1.25 Bcast:192.168.1.255 Maske:255.255.255.0
inet6 Adresse: fe80::230:84ff:fe3b:5f1a/10 Gültigkeitsbereich:Verbindung
UP BROADCAST RUNNING MULTICAST MTU:1500 Metric:1
RX packets:119 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
TX packets:36 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
Kollisionen:0 Sendewarteschlangenlänge:100
RX bytes:11874 (11.5 Kb) TX bytes:2553 (2.4 Kb)
Interrupt:11 Basisadresse:0x6000

lo

Protokoll:Lokale Schleife
inet Adresse:127.0.0.1 Maske:255.0.0.0
inet6 Adresse: ::1/128 Gültigkeitsbereich:Maschine
UP LOOPBACK RUNNING MTU:16436 Metric:1
RX packets:50 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
TX packets:50 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
Kollisionen:0 Sendewarteschlangenlänge:0
RX bytes:3260 (3.1 Kb) TX bytes:3260 (3.1 Kb)
 

Henriknet
Gast





BeitragVerfasst am: 16. Nov 2002 18:24   Titel: Re: Network unreachable

Danke erstmal,

die Ausgabe bei route -n gibt folgendes:

192.168.1.0 0.0.0.0 255.255.255.0 U 0 0 0 eth0

bzw bei route

localnet * 255.255.255.0 U 0 0 0 eth0

Dann hab ich 'route add default gw 192.168.1.1 eingegeben, was dann folgendes ergab:

localnet * 255.255.255.0 U 0 0 0 eth0
default * 0.0.0.0 UG 0 0 0 eth0

Hat aber trotzdem nicht gefunzt und dem neustart war route wieder zurückgesetzt.
was muss ich eigentlich nach 'route add...' eingeben ohne neu zu starten. ich hab
immer network restart und SuSEconfig eingegeben.

meine ifconfig sieht so aus:

eth0

Protokoll:Ethernet Hardware Adresse 00:30:84:3B:5F:1A
inet Adresse:192.168.1.25 Bcast:192.168.1.255 Maske:255.255.255.0
inet6 Adresse: fe80::230:84ff:fe3b:5f1a/10 Gültigkeitsbereich:Verbindung
UP BROADCAST RUNNING MULTICAST MTU:1500 Metric:1
RX packets:119 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
TX packets:36 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
Kollisionen:0 Sendewarteschlangenlänge:100
RX bytes:11874 (11.5 Kb) TX bytes:2553 (2.4 Kb)
Interrupt:11 Basisadresse:0x6000

lo

Protokoll:Lokale Schleife
inet Adresse:127.0.0.1 Maske:255.0.0.0
inet6 Adresse: ::1/128 Gültigkeitsbereich:Maschine
UP LOOPBACK RUNNING MTU:16436 Metric:1
RX packets:50 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
TX packets:50 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
Kollisionen:0 Sendewarteschlangenlänge:0
RX bytes:3260 (3.1 Kb) TX bytes:3260 (3.1 Kb)
 

Henriknet
Gast





BeitragVerfasst am: 16. Nov 2002 18:37   Titel: Re: Network unreachable

achso, und die resolv.conf sieht so aus:


domain Netzwerch

(meine Arbeitsgruppe die ich auch in Windows hab)
 

arno
Gast





BeitragVerfasst am: 16. Nov 2002 23:01   Titel: Re: Network unreachable

hi
ping einmal nicht den router sondern einen internethost mit ip zb: 195.20.229.151 (ist pro-linux.de)
wenn das funktioniert hast du keinen dns eintrag

gieb in der /etc/resolv.conf deinen nameserver ein zb:

nameserver 212.33.55.5

mfg arno
 

Henriknet
Gast





BeitragVerfasst am: 17. Nov 2002 0:07   Titel: Re: Network unreachable

Also in XP hab ich als DNS-Server die IP meines Routers eingetragen, also hab ich das in die resolv.conf gepackt, also 'nameserver 192.168.1.1', aber da tut sich immer noch nix..
 

arno
Gast





BeitragVerfasst am: 17. Nov 2002 10:00   Titel: Re: Network unreachable

ja ist dein router ein nameserver???

und hat das mit dem ping ins internet funktioniert???
 

arno
Gast





BeitragVerfasst am: 17. Nov 2002 10:09   Titel: Re: Network unreachable

bzw hast du die route wieder gesetzt?
 

Joyrider
Gast





BeitragVerfasst am: 17. Nov 2002 12:18   Titel: Re: Network unreachable

HI,

bei der Standartinstallation wird die Firewall2 mitgestartet, vielleicht musst die noch anpassen, bzw mal ausschalten und dann versuchen ins Inet zu pingen, zusätzlich noch die personal Firewall rausschmeissen, falls die mit installiert wurde.

nur so ne Idee, vielleicht funzt dat ja

so long

Joyrider
 

Henriknet
Gast





BeitragVerfasst am: 17. Nov 2002 13:26   Titel: Re: Network unreachable

Also das mit dem Ping hat nicht geklappt, da sagt er wieder 'network unreachable'.
Was ist überhaupt ein nameserver?? Keine Ahnung ob mein Router das ist.
also das mit der firewall: beim systemstart sagt er mir als letzte Meldung
dass er die personal.firewall.init glaub ich und noch was anderes mit
personal.firewall übersprungen hat.

dann hab ich auf einer internetseite folgendes gefunden:

**********************************************************************
Nutzt die Distribution schon einen neuen Kernel der Reihe 2.4.x,
muss jetzt zuallererst sichergestellt werden, dass der verwendete
Kernel mit Support für das PPPoE-Protokoll kompiliert wurde.
SuSE Linux 8.0 liefert einen aktuellen Kernel der 2.4.x-Serie mit
PPPoE-Support auf den Distributions-CD's mit, es muss also kein
neuer Kernel kompiliert werden.
Sicherheitshalber kontrolliert man jedoch, ob die benötigten
Module tatsächlich vorhanden sind:

find /lib/modules/$(uname -r) -name pppo[ex].o -print

Dieser Befehl sollte 2 Module, pppoe.o und pppox.o
auflisten.

Damit die Kernelmodule des PPPoE-Treibers automatisch geladen
werden, muss man die entsprechenden Optionen und Abhängigkeiten in
die Datei /etc/modules.conf eintragen. Da SuSE eine
vorbereitete /etc/modules.conf mitliefert, müssen hier zunächst
einige nicht benötigte und störende Einträge deaktiviert werden.
Dieses geschieht durch einfaches Auskommentieren mit "#". Folgende
Zeilen müssen auskommentiert werden:

## ppp over ethernet
## the kernel 2.2 uses pppox
## the kernel 2.4 uses pppoe
#if `kernelversion` == "2.2"
#alias char-major-144 pppox
#post-install pppox insmod mssclampfw
#pre-remove pppox rmmod mssclampfw
#else
#alias char-major-108 ppp_async
#alias char-major-144 pppoe
#alias net-pf-24 pppoe
#endif

[...]

## the kernel 2.2 uses ppp.o as ppp driver,
## the kernel 2.4 uses ppp_generic.o
#if `kernelversion` == "2.2"
#alias ppp0 ppp
#alias ppp1 ppp
#alias tty-ldisc-3 ppp
#else
#alias ppp0 ppp_generic
#alias ppp1 ppp_generic
#alias tty-ldisc-3 ppp_async
#endif


Folgende Optionen müssen in die Datei eingetragen werden, damit
die PPPoE-Module des Kernels 2.4.x korrekt geladen werden:

alias /dev/ppp ppp_generic
alias char-major-108 ppp_generic
alias net-pf-24 pppoe


Anschließend muss ein "depmod -a" ausgeführt werden. Wird später
eine Verbindung aufgebaut (siehe unten) <??>, so sollte ein lsmod
folgende Module auflisten:

ppp_async 6320 0 (unused)
pppoe 6608 0
pppox 1360 1 [pppoe]
ppp_generic 13344 0 [ppp_async pppoe pppox]
slhc 5024 0 [ppp_generic]



Hab ich alles gemacht, nur das lsmod keine dieser module aufgelistet hat. Wenn
das was zu bedeuten hat...

die url von dem artikel: http://www.adsl4linux.de/howtos/pppoed24x.php?PROVIDER=T-Online&DIST=SuSE80
 

Henriknet
Gast





BeitragVerfasst am: 18. Nov 2002 17:03   Titel: Re: Network unreachable

irgdnwei gehts jetzt doch nach der eingabe von 'route add...'.
mein einziges problem: wie mach ich es dass es auch nach dem neustart noch gesetzt ist?
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Netzwerk Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy