Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Langsames Kopieren von Linux (Samba) nach Win2k Server bzw. XP

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Netzwerk
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Rainer+Stülp
Gast





BeitragVerfasst am: 06. Feb 2003 13:59   Titel: Langsames Kopieren von Linux (Samba) nach Win2k Server bzw. XP

Hallo zusammen !

Ich habe bei uns in der Firma einen MD8.2-Server mit Samba 2.2.5 laufen. Bisher hatten
wir keine Probleme gehabt. Seit kurzem haben wir neben dem Linux-Server noch einen PC mit
Windows 2000 Server und einen mit Windows XP im Netz hängen.
Die übrigen Workstations laufen mit Windows 2000 Workstation bzw. Windows 98.

Das Problem das jetzt mit den neuen Rechnern (2K-Server und XP) auftritt ist folgendes:
Kopiere ich Dateien vom Linux-Server auf einen der neuen PCs, so dauert es für ca. 100 MB
über 1 Std. (lt. Windows-Anzeige) und nach einiger Zeit bricht Windows den Kopiervorgang
sogar ab.
(Alle PCs haben eine 3COM 3C905 10/100 MBit Karte eingebaut, so dass sie eigentlich
alle über 100 MBit betrieben werden sollen.)
Kopiere ich die gleichen Dateien von Linux auf ein Win 2K Workstation-System, so ist das
eine Sache von (maximal) ein paar Minuten.

Kopiere ich jedoch von Win 2K Workstation Dateien zum Win2K Server oder XP-System hin, werden
die Dateien auch mit normaler Geschwindigkeit kopiert.
Sprich: Der Fehler tritt nur beim Kopieren von Dateien vom Linux-Server aus auf.

Hier ist der Inhalt der smb.conf:

[global]
workgroup = Arbeitsgruppe
netbios name = server
server string = MD8-Server (Samba %v)

hosts allow = 192.168.1. 127.

printcap name = lpstat
load printers = yes
printing = cups

log file = /var/log/samba/log.%m

# Put a capping on the size of the log files (in Kb).
max log size = 50
debug timestamp = Yes
log level = 2

security = user
encrypt passwords = yes
smb passwd file = /etc/smbpasswd

socket options = TCP_NODELAY SO_RCVBUF=8192 SO_SNDBUF=8192

# local master = Yes

os level = 64
fstype=FAT
preferred master = Yes
domain master = yes
domain logons = yes
domain admin group = root
logon script = %U.bat
logon path = \%N\profiles\%u

wins support = yes
dns proxy = no

keepalive = 30

kernel oplocks = No
map to guest = Bad User
smb passwd file = /usr/local/samba/private/smbpasswd
logon drive = Y:


[homes]
comment = Home-Verzeichnisse
browseable = no
writable = yes

[netlogon]
comment = Network Logon Service
path = /home/samba/netlogon
public = No
writable = No
browsable = No


[profiles]
comment = Benuterprofile
path = /home/samba/ntprofile
create mask = 0600
directory mode = 0700
browseable = No
guest ok = Yes
writeable = Yes


[printers]

comment = All Printers
path = /var/spool/samba
browseable = yes
guest ok = yes
writable = no
printable = yes
create mode = 0700

print command = lpr-cups -P %p -o raw %s -r # using client side printer drivers.
lpq command = lpstat -o %p
lprm command = cancel %p-%j

[Austausch]
comment = Austauschverzeichnis
path = /home/samba/austausch
writeable = Yes
create mask = 0777
directory mask = 0777
guest ok = Yes
.
.
.


Die Einträge für die Domänen anmeldung stehen noch von früher drin. Das Netz wird nur noch
als Arbeitsgruppe und nicht mehr als Domäne betrieben. Genauso, wie auch die Einträge für
den Drucker entwfernt werden könnten.

Ich hoffe Ihr könnt mir bei dem Problem helfen und mir sagen, ob es eine Feherhafte Einstellung
vom SAMBA-Server oder eine Fehler von Windows ist.

Danke,

Rainer Stülp
rainer.stuelp@gsd-kerpen.de
 

daniel
Gast





BeitragVerfasst am: 06. Feb 2003 20:35   Titel: Re: Langsames Kopieren von Linux (Samba) nach Win2k Server bzw. XP

kenn ich.
nimm fuer windows die original 3com treiber von der webseite.
 

spool
Gast





BeitragVerfasst am: 06. Feb 2003 21:18   Titel: Re: Langsames Kopieren von Linux (Samba) nach Win2k Server bzw. XP

Kann das damit zu tun haben, das du den Linix Server als Domänencontroler eingerichtet hast (Doamin Master = yes, os level = 64 usw.) Hauen die beiden sich vielleicht ???
Wenn der W2K Server der Domänencontroler ist, dann solltest du deine SMB.conf anpassen.
Ich hab ne funktionierende für eine Domäne unter NT/W2K, wenn du eine brauchst.
software-pool@t-online.antispamzusatz.de
 

Rainer Stülp
Gast





BeitragVerfasst am: 07. Feb 2003 16:45   Titel: Re: Langsames Kopieren von Linux (Samba) nach Win2k Server bzw. XP

Danke Euch beiden.

Habe den Samba-Server nun nicht mehr als Domain-Master etc. konfiguriert und jetzt klappt alles


Besten Dank !!!!!

Gruß,

Rainer
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Netzwerk Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy