Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Linux in NT-Domäne - NT-Benutzer in Linux bzw. Samba übernehmen?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Netzwerk
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
baschi



Anmeldungsdatum: 17.02.2003
Beiträge: 5
Wohnort: Kirchdorf

BeitragVerfasst am: 17. Feb 2003 10:31   Titel: Linux in NT-Domäne - NT-Benutzer in Linux bzw. Samba übernehmen?

Hallo!
Die momentane Lage:
Suse Linux 8.2; Samba konfiguriert und an NT4 Domäne angemeldet; Zugriff von Windows Workstations auf Homelaufwerke klappt, jedoch nur wenn ich alle NT-Benutzer unter Linux UND Samba anlege.
Meine Frage:
Ist es möglich, mittels eines Tools alle NT-Benutzer und Gruppen automatisch auf Linux zu übernehmen? Alle Benutzer von Hand einragen ist mir ein bisschen zu aufwendig, da es sich um ein nicht all zu kleines Netzwerk handelt.
Falls ich vergessen habe, irgendwelche wichtigen Angaben zu machen, entschuldige ich mich gleich mal im voraus!
Danke gleich im voraus für eure Antworten!
Gruß
Baschi
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

S. Pfeffer
Gast





BeitragVerfasst am: 17. Feb 2003 12:56   Titel: Re: Linux in NT-Domäne - NT-Benutzer in Linux bzw. Samba übernehmen?

ist es nicht möglich die Authentifikation über ein pam-Modul am PDC zu realisieren?
Also Deine Linuxbox sieht nicht mehr in /etc/passwd nach, sondern fragt den PDC.
 

Ethan
Gast





BeitragVerfasst am: 17. Feb 2003 14:54   Titel: Re: Linux in NT-Domäne - NT-Benutzer in Linux bzw. Samba übernehmen?

Ich dachte es gäbe erst SuSe Linux 8.1. Woher hast du die 8.2!
 

Christian
Gast





BeitragVerfasst am: 18. Feb 2003 12:36   Titel: Re: Linux in NT-Domäne - NT-Benutzer in Linux bzw. Samba übernehmen?

Hallöchen,
es ist möglich die Authentifikation dem PDC zu überlassen. Dieser prüft dann nur ob der User in der NT-SAM existiert (somit in der Domain vorhanden ist, sprich gültig ist) und ob das PW übereinstimmt. Die Rechte auf Dateiebene musst du aber weiterhin auf der Linux-Box regeln. Denn woher soll Samba wissen wer warauf Rechte hat?

Gruß
Christian

PS: Du musst nur die Usernamen im Linux pflegen, da sich ja die User nicht am Linux anmelden sondern nur Zugriff auf die Daten haben wollen.
 

S. Pfeffer
Gast





BeitragVerfasst am: 19. Feb 2003 12:51   Titel: Re: Linux in NT-Domäne - NT-Benutzer in Linux bzw. Samba übernehmen?

Geht das denn nicht inzwischen mit dem winbind? Dann hätte man die doppelte Benutzerpflege weg. Hab mal was überflogen, aber mich noch nicht richtig damit befassen können.

MfG

S. Pfeffer
 

baschi



Anmeldungsdatum: 17.02.2003
Beiträge: 5
Wohnort: Kirchdorf

BeitragVerfasst am: 27. Feb 2003 8:41   Titel: Re: Linux in NT-Domäne - NT-Benutzer in Linux bzw. Samba übernehmen?

Hallo,
hab jetzt mehrere Tage das Internet nach brauchbaren HOWTOs zum Thema winbind installation und konfiguration durchforstet. Leider hab ich nur uralte Berichte gefunden, die sich auf ältere Suse Linux Versionen und ältere Samba Versionen beziehen, gefunden.
Kann mir jemand nen Link geben, mit einem ausführlichen Step by Step Guide oder sowas?
Danke!
Ach, nochmal was: Bei dem Suse 8.1 (hab mich oben vertippt), ist da ne Samba Version enthalten, wo winbind dabei ist, oder muss ich mir ne neuere Samba Version besorgen?
Gruß
Sebastian
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

baschi



Anmeldungsdatum: 17.02.2003
Beiträge: 5
Wohnort: Kirchdorf

BeitragVerfasst am: 07. März 2003 11:09   Titel: Re: Linux in NT-Domäne - NT-Benutzer in Linux bzw. Samba übernehmen?

Hallo,
also, winbind läuft. Mit wbinfo -u bekomm ich alle Domänenmmitglieder schön aufgelistet.
Was ich jetzt aber vermisse sind die Homelaufwerke.
Als ich vorher alle Benutzer manuell im Suse und im Samba eingepflegt hab, hat jeder an seinem Arbeitsplatz-PC mit Win2000 schön sein persönliches Home-Laufwerk gehabt, wenn er auf die Linux Kiste zugegriffen hat. Jetzt mit Winbind bekomm ich das nicht mehr hin.
Kann es mit diesen PAM-Modulen zu tun hat?
Hab gelesen, wenn ich in der Konsole wbinfo -t eingebe, sollte die Meldung "Secret is good" kommen, bei mir kommt die Meldung "Secret is bad".
Danke!
Gruß
Sebastian
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

baschi



Anmeldungsdatum: 17.02.2003
Beiträge: 5
Wohnort: Kirchdorf

BeitragVerfasst am: 14. März 2003 17:03   Titel: Re: Linux in NT-Domäne - NT-Benutzer in Linux bzw. Samba übernehmen?

Hier scheinen aber nicht besonders viele Profis zu sein!
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Netzwerk Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy