Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Komme unter Linux nicht ins Internet :-(

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Netzwerk
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Soulreaper
Gast





BeitragVerfasst am: 23. Feb 2003 11:23   Titel: Komme unter Linux nicht ins Internet :-(

Kann mir einer erklären, wie ich eine T-DSL Verbindung unter Linux herstellen kann?

OS: SusE 8.1 (LiveEval)
Netzwerkkarte: Realtek RTL8139-Familie-PCI-Fast Ethernet-NIC
 

Erich
Gast





BeitragVerfasst am: 24. Feb 2003 16:34   Titel: Re: Komme unter Linux nicht ins Internet :-(

soweit ich weiss mit YAST, das suse konfig-tool.
ob es mit der live-eval geht weiss ich leider nicht.
schau mal auf suse.de oder in der HILFE nach.
die realtek wird auf jeden fall unterstuetzt.... die selbe hab ich auch.
 

Oli
Gast





BeitragVerfasst am: 03. März 2003 1:56   Titel: Re: Komme unter Linux nicht ins Internet :-(

Genau mit dem gleichen hab ich mich auch an diesem Wochenende rumgeschlagen. *ggg*

Konsole:

Hier hab ich ein Tool von den SuSE CD's genommen. Das ganz schümpft sich "Roaring Pinguin". Falls dieses nicht installiert ist findest du es ganz einfach bei der Packetauswahl unter "Suchen" mit "pppoe" bzw "ppp". Ist das Packet
installiert findest du im Verzeichniss "/usr/sbin" folgende Befehle:

adsl-connect
adsl-setup
adsl-start
adsl-status
und adsl-stop

Durch den Aufruf von adsl-setup werden deine Benutzerdaten usw. abgefragt. Als Benutzernamen musst du den "gesamten" Namen angeben. Dieser setzt sich zusammen aus:

AnschlusskennungT-OnlinenummerMitbenutzernummer@t-online.de

(00092819351299005023955830001@t-online.de)

wenn die T-Onlinenummer weniger als 12 Stellen hast musst du statt der T-Onlinenummer deine Vorwahl und Rufnummer eintragen. Der Rest bleibt unverändert...

Es wird die Netzwerkkarte angegeben, die mit dem Modem verbunden ist. Bei zwei Netzwerkkarten würde ich der die mit dem Modem verbunden ist die

192.168.2.22

als IP zuweisen. Bei einer Netzwerkkarte ist die IP
ja fast egal.
Nameserver bzw. DNS ist die

194.25.2.129,

ist der der Telekom und bei der ersten Einwahl unbedingt erforderlich. Wenn das Setup komplett durchgelaufen ist, kannst du deine Verbindung mit

"/usr/sbin/adsl-start"

aufbauen.
Desweiteren findest du in der "rc.config" und in YaST jetzt auch den Eintrag

"START_ROARING_PINGUIN" bzw. "START_ADSL".

Durch setzten des Wertes auf "Yes" wird die Verbindung beim Systemstart hergestellt (SuSEConfig nicht vergessen!). (Setzt "root" vorraus)

KDE:

Also mit KDE geht es ganz einfach über das YaST2. Unter

"Netzwerk/Basis"

findest du die Option

"T-DSL" bzw. "ADSL".

Wenn du ADSL von der Telekom nutzt, kannst du aber in jedem Fall auch "T-DSL" Wählen. Der Rest erklärt sich dann ja von selbst: Benutzerdaten, Passwort usw. Als Netzwerk-Karte gibst du diese an, an der das DSL-Modem angeschlossen ist.
Als Nameserver gibst du die

194.25.2.129

an. Das ist der der Telekom. Beim Beenden und Speichern der Einstellungen meldetet sich dann ein Pop-Up mit dem Hinweis, dass bei beim nächsten Start der KDE kInternet gestartet wird. Wenn du die KDE jetzt neu startest hast du links neben der Uhr einen Stecker. Dieser hält ein paar Funktionen parat wie ein Protokoll, Datendurchsatz und die wichtigsten: Verbinden und Trennen. (Für die Einstellungen muss man als "root" angemeldet sein)
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Netzwerk Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy