Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
CPU Last remote Überwachen

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Netzwerk
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
rudi
Gast





BeitragVerfasst am: 03. Jul 2003 10:31   Titel: CPU Last remote Überwachen

Hallo,

gibt es ein freies Programm, mit dem mir die CPU-Last von einem entfernten Rechner anzeigen lassen kann ? Auf dem entfernten Rechner läuft kein X, ein Dienst wäre also vorzuziehen.
 

hjb
Pro-Linux


Anmeldungsdatum: 15.08.1999
Beiträge: 3236
Wohnort: Bruchsal

BeitragVerfasst am: 03. Jul 2003 10:58   Titel: Re: CPU Last remote Überwachen

Hi!

ssh remote uptime

Daneben kann praktisch jedes Netzwerk-Überwachungsprogramm dies anzeigen - netsaint, argus, angel, mon und wie sie alle heißen...

Gruß,
hjb
_________________
Pro-Linux - warum durch Fenster steigen, wenn es eine Tür gibt?
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger

rudi
Gast





BeitragVerfasst am: 03. Jul 2003 11:30   Titel: Re: CPU Last remote Überwachen

uptime ? Ist die "systemload" die Anzahl der laufenden Prozesse oder die CPU Last ? Ich habe mit uptime nie 100% Last gesehen, auch wenn die Kiste voll ausgelastet war - ich glaube ich habe da Interpretationsprobleme. Wäre natürlich für Auklärung dankbar. Die manpage ist leider recht spartanisch.
Spannend wäre auch ein Kommandozeilenprogramm, das mir die akutelle Auslastung (beim Aufruf) anzeigt und keine Durchschnittswerte, wie uptime.

Ansonsten werde ich mir gkrellmd mal anschauen, auch wenn graphisch. Danke aber für die Info.
 

hjb
Pro-Linux


Anmeldungsdatum: 15.08.1999
Beiträge: 3236
Wohnort: Bruchsal

BeitragVerfasst am: 05. Jul 2003 13:46   Titel: Re: CPU Last remote Überwachen

Hi!

Du hast recht - Uptime liefert keine Prozentzahl der aktuellen Auslastung, sondern die Anzahl der Prozesse, die auf CPU-Zeit warten. Bei einem Wert von 1,0 ist die Last 100% bei einer CPU.

Die Last muß immer ein Durchschnittswert sein - denk mal darüber nach. Ansonsten könnte es ja nur zwei Werte geben: Die CPU schafft (100%) oder nicht (0%).

Ein simples Tool, das die CPU-Last anzeigt, ist vmstat: In den letzten vier Spalten befinden sich User, System, Idle und Waiting (letzteres 0 in Kernel 2.4). Die Zahlen beziehen sich auf die letzte Sekunde, denke ich, und sind Prozentwerte.

Die gleichen Zahlen kann man auch durch Auslesen von /proc/stat ermitteln. Details in der proc(5) Manpage.

Gruß,
hjb
_________________
Pro-Linux - warum durch Fenster steigen, wenn es eine Tür gibt?
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger

Heisenberg
Gast





BeitragVerfasst am: 06. Jul 2003 0:39   Titel: Re: CPU Last remote Überwachen

Ist doch eh' alles fehlerhaft!
 

Stormbringer



Anmeldungsdatum: 11.01.2001
Beiträge: 1570
Wohnort: Ruhrgebiet

BeitragVerfasst am: 06. Jul 2003 9:28   Titel: Re: CPU Last remote Überwachen

Hi,

http://www.mrtg.org/
(Damit Du auch eine Historie einsehen kannst.)

Gruß
_________________
Continuum Hierarchy Supervisor:
You have already been assimilated.
(Rechtschreibungsreformverweigerer!)
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

rudi
Gast





BeitragVerfasst am: 08. Jul 2003 8:01   Titel: Re: CPU Last remote Überwachen

Danke. Über mrtg hatte ich es dann auch realisiert, da ich keine Genehmigung zum installieren des gkrellmd bekommen habe, der snmpd aber schon installiert war.

> Die Last muß immer ein Durchschnittswert sein

Theorethisch schon, aber Zeitfenster < 1 sek. würde ich nicht als "Durschschnittswerte" bezeichnen.

P.S.: /proc/stat ist Gold wert. Keine Ahnung, warum der mir nie über den Weg gelaufen ist. Jetzt müßte man nur noch "cpu 776708 1103 181952 188388527" interpretieren koennen ;o)


Danke an alle für eure Hilfe
 

Jochen
Gast





BeitragVerfasst am: 08. Jul 2003 8:21   Titel: Re: CPU Last remote Überwachen

Zum Thema /proc/stat:
man 5 proc

stat kernel/system statistics

cpu 3357 0 4313 1362393
The number of jiffies (1/100ths of a second)
that the system spent in user mode, user
mode with low priority (nice), system mode,
and the idle task, respectively. The last
value should be 100 times the second entry
in the uptime pseudo-file.

disk 0 0 0 0
The four disk entries are not implemented at
this time. I'm not even sure what this
should be, since kernel statistics on other
machines usually track both transfer rate
and I/Os per second and this only allows for
one field per drive.

page 5741 1808
The number of pages the system paged in and
the number that were paged out (from disk).

swap 1 0
The number of swap pages that have been
brought in and out.

intr 1462898
The number of interrupts received from the
system boot.

ctxt 115315
The number of context switches that the
system underwent.

btime 769041601
boot time, in seconds since the epoch
(January 1, 1970).



Jochen
 

Jochen
Gast





BeitragVerfasst am: 08. Jul 2003 8:31   Titel: Re: CPU Last remote Überwachen


Bei einem Wert von 1,0 ist die Last 100% bei einer CPU.


Das ist so allerdings nicht ganz richtig. Load beschreibt, wieviele Prozesse in einem gegebenen Zeitintervall durchschnittlich gleichzeitig im Zustand "Runnable" waren. top zeigt solche Prozesse mit "R" in der STAT-Spalte. Mein System kann ich beispielsweise problemfrei auf einen Load >4 fahren, in dem ich
code:
find / -type f -print 0 2>&- | xargs md5sum >/dev/null &
find / -type f -print 0 2>&- | xargs md5sum >/dev/null &
find / -type f -print 0 2>&- | xargs md5sum >/dev/null &

starte. Der P-II/400 ist dann aber immer noch zu ~ 75% idle.

Jochen
 

rudi
Gast





BeitragVerfasst am: 11. Jul 2003 8:37   Titel: Re: CPU Last remote Überwachen

Mein Problem mit der Manpage ist, das, in deren Beispiel der Rechner dann ja seit dem booten 33sek im User-Modus gewesen wäre und 43sek im System-Modus bei einer Uptime von ~3.8h (wenn man user und system auf 100% umrechnet, nehme ich an).
Das wäre dann eine Durchschnittzeit seit dem Kernelboot (?) und nicht die aktuelle Systemlast. Würde aber dem Namen "prozess/statistik" entsprechen.

Trotzdem bleibt die Frage offen, woher gkrellm und Co die aktuelle CPU Auslastung herholen - und über welchen Zeitraum diese ermittelt wird (auch über einen "jiffy") ? Muß ja auch irgendwo unter /proc stehen.
 

hjb
Pro-Linux


Anmeldungsdatum: 15.08.1999
Beiträge: 3236
Wohnort: Bruchsal

BeitragVerfasst am: 13. Jul 2003 18:12   Titel: Re: CPU Last remote Überwachen

Hi!

Ich denke, die lesen einfach in regelmäßigen Abständen /proc/stat und bilden die Differenz.

Gruß,
hjb
_________________
Pro-Linux - warum durch Fenster steigen, wenn es eine Tür gibt?
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Netzwerk Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy