Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Samba-Problem?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Netzwerk
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
marionetz



Anmeldungsdatum: 21.06.2003
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 05. Aug 2003 14:25   Titel: Samba-Problem?

Folgendes Problem...
Ich hatte es geschafft meinen Sambaserver zu konfigurieren und eine Zeit lang keine Probleme... Ohne Änderung der Konfiguration viel mein Netzwerk jedoch einfach aus. Ich finde niemanden im Netz und mich findet niemand. Laut Swat läuft alles. Laut gnomba läuft ebenfalls alles, allerdings kann kein Rechner gefunden werden (auch nicht localhost). Und das Tool von Mandrake (Mandrake Kontrollzentrum) ist felsenfest davon überzeugt, dass Ich es nicht richtig geschlossen habe (Was absoluter Blödsinn ist).

So ein Problem bin Ich sonst nur von Betriebssystem aus dem Hause Redmond gewohnt.
Bitte um Hilfe, wenigstens wo Ich mit der Fehlersuch beginnen soll.(Ich bin ein Newbie)

Meine Distrubition: Mandrake 9.1

Danke im vorraus

Marionetz
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

TS
Gast





BeitragVerfasst am: 06. Aug 2003 9:19   Titel: Re: Samba-Problem?

Welches Netz meinst Du? Dein LAN oder das Internet? Prüfe Dein Patchkabel und Deine NIC, manchmal rutschen Stecker raus wenn User mit den Füssen hinter dem Rechner scharren ... "Finden" sich die anderen "Rechner" im "Netz"? Was gibt der Befehl ifconfig aus? Wie wurde das "Netz" konfiguriert/geplant (IP-Range; Maskierung)? Was gibt ein Ping zurück auf
1. localhost
2. 127.0.0.1
3. die von Dir eingestellte IP

Und noch etwas: Solche Probleme bin ich auch von Betriebssystemen von Microsoft nicht gewohnt. Meist handelt es sich um Hardwareprobleme oder PEBKAC (problem exist between keyboard and chair) ... sorry, nimm es mir nicht übel, hab heute meinen sarkastischen

CU

Torsten
 

Michael
Gast





BeitragVerfasst am: 06. Aug 2003 9:30   Titel: Re: Samba-Problem?

Kannste die IP-Adresse des Servers von einem Client
aus anpingen?

Start->Ausführen:command[Enter]

c:>ping ser.ver.ip.add

Beispiel

c:>ping 192.168.1.1

Der Pfad vor dem Ping ist unwichtig.

Cheers

Michael
 

marionetz
Gast





BeitragVerfasst am: 06. Aug 2003 14:13   Titel: Re: Samba-Problem?

Natürlich gehts um mein LAN .... (Samba fürs Internet????"§$&$&=/&)
Und da dieses funktioniert liegts wohl kaum am Kabel.
Ja natürlich finden sich die anderen Rechner ... Selbst mein auf dem Rechner befindliches WinXP hat keine Probleme.
Das kommt bei mir raus wenn ipconfig eingebe:

eth0 Protokoll:Ethernet Hardware Adresse 00:30:84:0C:F7:B5
inet Adresse:192.168.1.9 Bcast:192.168.1.255 Maske:255.255.255.0
UP BROADCAST RUNNING MULTICAST MTU:1500 Metric:1
RX packets:26299 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
TX packets:24892 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
Kollisionen:0
RX bytes:8131095 (7.7 Mb) TX bytes:2330720 (2.2 Mb)

lo Protokoll:Lokale Schleife
inet Adresse:127.0.0.1 Maske:255.0.0.0
UP LOOPBACK RUNNING MTU:16436 Metric:1
RX packets:5283 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
TX packets:5283 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
Kollisionen:0
RX bytes:411168 (401.5 Kb) TX bytes:411168 (401.5 Kb)


IPRange und Netmaskiering spielen wohl im LAN keine Rolle oder?
Pings? Wie mache Ich das (Ich nehme an die sind eh alle positiv.

@Michael
Start-> Ausführen ???? Das war doch ein kommerzielles OS oder irre Ich mich da?

vielen Dank erstma (gelöst ist leider noch nix)

NORM
 

marionetz



Anmeldungsdatum: 21.06.2003
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 06. Aug 2003 14:15   Titel: Re: Samba-Problem?

Natürlich gehts um mein LAN .... (Samba fürs Internet????"§$&$&=/&)
Und da dieses funktioniert liegts wohl kaum am Kabel.
Ja natürlich finden sich die anderen Rechner ... Selbst mein auf dem Rechner befindliches WinXP hat keine Probleme.
Das kommt bei mir raus wenn ipconfig eingebe:

eth0 Protokoll:Ethernet Hardware Adresse 00:30:84:0C:F7:B5
inet Adresse:192.168.1.9 Bcast:192.168.1.255 Maske:255.255.255.0
UP BROADCAST RUNNING MULTICAST MTU:1500 Metric:1
RX packets:26299 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
TX packets:24892 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
Kollisionen:0
RX bytes:8131095 (7.7 Mb) TX bytes:2330720 (2.2 Mb)

lo Protokoll:Lokale Schleife
inet Adresse:127.0.0.1 Maske:255.0.0.0
UP LOOPBACK RUNNING MTU:16436 Metric:1
RX packets:5283 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
TX packets:5283 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
Kollisionen:0
RX bytes:411168 (401.5 Kb) TX bytes:411168 (401.5 Kb)


IPRange und Netmaskiering spielen wohl im LAN keine Rolle oder?
Pings? Wie mache Ich das (Ich nehme an die sind eh alle positiv.

@Michael
Start-> Ausführen ???? Das war doch ein kommerzielles OS oder irre Ich mich da?

vielen Dank erstma (gelöst ist leider noch nix)

Marionetz
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

TS
Gast





BeitragVerfasst am: 06. Aug 2003 19:36   Titel: Re: Samba-Problem?

Ja, es soll Leute geben, die geben Netzressourcen im Internet frei (vielleicht weil sie blöd sind, weil Sie Daten austauschen wollen und keine andere Möglichkeit kennen, weil man Netzressourcen auch kurzzeitig freigeben kann und die Script-Kiddies nicht sofort zuschlagen, weil man sowas sicher auch tunneln kann) kannst Du ja mal versuchen und dann lauschen, wie schnell eine 80 GB Platte voll ist und weiteres ja, denn die Einstellung der Netzmaske (Maskierung) und die Wahl der IP-Range spielt auch im LAN eine Rolle ... was Michael meinte ist wohl: Zu Deinem Netz gehören sicher noch weitere Windowsrechner denn Leute, die ein reines Unix/Linux-Netz btreiben pflegen nicht unbedingt auf Samba zurückzugreifen. Du sollst von einem Windowsrechner einen Ping in Richtung Deines Samba-Servers versuchen, daran kann man sehen, ob die Rechner in einem Netz stehen. Denn es kann sehr viele Problemmöglichkeiten geben:
1. Irgendein Tropf hat eine Firewall zw. die Rechner gehängt
2. Rechner sehen sich nicht, weil sie in unterschiedlichen Sub-Netzen hängen
3. Samba ist nicht sauber konfiguriert
4. es liegt ein Hardwareproblem vor
5. ....

Dein ipconfig gehört wohl auch zu einem kommerziellen Softwarepaket, im Linuxbereich heißt der Befehl ifconfig, aber den hast Du sicher auch gemeint und eingegeben, denn M$-BS pflegen keine Infos wie die von Dir geposteten auszuwerfen

Gut, die gemachten Infos sind schön, aber wenig aussagekräftig. Wir wissen bisher:
1. Du hast mit Windows kein Problem
2. Dein zum Internet gehendes Patchkabel scheint i.O. zu sein (wenn es denn ein Patchkabel ist)
3. Du kennst keinen Ping
4. Deine NIC scheint Pakete ohne Fehler versendet zu haben
5. wir wissen nicht, ob weitere Rechner zu Deinem LAN gehören und ob diese in Deinem LAN konfiguriert wurden

Und zum Abschluß: gelöst wird auch nichts (von mir), ich hab heute keine Lust mehr auf Rätselraten ... Etwas was ich heute wohl noch mit ins Bett nehmen werde: wieso sollen Pings positiv sein, weil die nicht negativ sind oder was ...?

CU

Torsten
 

arno
Gast





BeitragVerfasst am: 06. Aug 2003 21:40   Titel: Re: Samba-Problem?

@thorsten
mh interessante these *gg*
>>wieso sollen Pings positiv sein, weil die nicht negativ sind oder was ...?

wird mich jetzt auch die halbe nacht nicht mehr loslassen.

mfg
arno
 

marionetz



Anmeldungsdatum: 21.06.2003
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 06. Aug 2003 21:43   Titel: Re: Samba-Problem?

also ein windowsrechner kann mich nicht anpingen wenn Ich einen anderen rechner versuche anzupingen kommt eine ewig laufende Schleife zum Vorschein weche wie folgt aussieht

64 bytes from 192.168.1.41: icmp_seq=72 ttl=128 time=0.140 ms

die 72 zählt halt nur langsam durch fing bei 21 an und scheint weiter ins unermäßliche zu gehen
Firewalls sind aus zumindest Windowsseitig. Linuxseitig laut dem Mandraketool auch.
Was meint ihr mit zum LAN konfigurierte Rechner? Damit kann Ich leider nix anfangen...

Was aber auf alle Fälle noch zu erwähnen sei... Mein Netzwerk(server) funktionierte 2 Wochen lang. Dann fahre Ich den Rechner mal wieder runter und wieder rauf und das war es dann mit Netzwerk.

Marionetz

Und der Rechner löst sich immer noch nicht

Smile
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

marionetz



Anmeldungsdatum: 21.06.2003
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 06. Aug 2003 22:37   Titel: Re: Samba-Problem?

Problem gelöst ... es lag daran, dass Ich jedem Aussenstehenden aus dem Internet ein paar Sachen geblockt habe (Firewall). Dass Ich dadurch auch mein LAN plattmache und nicht mehr ins Netzwerk komme stand leider nicht bei der Mandrake-erklärung dabei.

Von daher Danke an alle die sich den Kopf zerbrochen haben. Ich konnte dabei wenigstens was lernen (ipconig / ifconfig)

Marionetz
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

TS
Gast





BeitragVerfasst am: 07. Aug 2003 8:50   Titel: Re: Samba-Problem?

Cool, wußte ich doch, daß das Problem vor der Tastatur saß! Kennt nicht mal einen Ping aber konfiguriert 'ne Firewall .... ich lehne mich lieber nicht weiter aus dem Fenster.

@arno
Mit dem positiven Ping hat "egal" angefangen, ist aber auch egal, ich weiß schon nicht mehr, ob ich über das hier Geschriebene lachen oder weinen soll? Lachen ist wohl die bessere Wahl ....

Grüße auch an Dich

Torsten
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Netzwerk Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy