Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Linux Fileserver auf Samba 3.0 in W2K Netzwerk mit Zugriff auf Active Directory

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Netzwerk
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
n00by
Gast





BeitragVerfasst am: 04. Nov 2003 18:51   Titel: Linux Fileserver auf Samba 3.0 in W2K Netzwerk mit Zugriff auf Active Directory

Hallo,

ich habe einen Linux Fileserver basierend auf einer Debian Distribution. Ausserdem benutze ich Samba 3.0, laut samba.org ist es nun möglich auf das Active Directory von W2K zuzugreifen. Ich habe ein Netzwerk mit einem W2K Server, der einen DHCP fährt und ein Active Directory hat. Ich möchte nun den Fileserver so Einrichten das er sich das Passwort von einem Benutzer über das Active Directory zieht und nicht alles doppelt angelegt werden muss. Ziel ist es auf dem Fileserver Freigaben so einzurichten das jeder User anhand seiner Login Daten erkannt wird und zugriff auf die entsprechende Freigabe hat. Ich habe gelesen das sich das mit Kerberos und Openldap in verbindung mit Samba 3.0 realisieren läst, nur wie? Was muss ich genau instalieren? Gibt es einen Leitfaden für ein solches Projekt? Wie nehme ich den Fileserver in eine Windows Domäne auf? Ich kenne nur den umgekehrten weg bzw. wie man unter Samba eine Windows Domäne emuliert.

Über jede Hilfe, Links etc bin ich sehr dankbar!!

Gruß n00b
 

brum
Gast





BeitragVerfasst am: 05. Nov 2003 19:03   Titel: Re: Linux Fileserver ...

Hallo,

in LINUX INTERN 3/03 ist ein Beitrag über Samba mit LDAP-Authentifizierung.
Nicht erschrecken, ist eine SuSE-DVD 8.2 dabei, der Beitrag bezieht sich aber auf Debian.

bye brum
 

n00by
Gast





BeitragVerfasst am: 07. Nov 2003 13:41   Titel: Re: Linux Fileserver...

Mahlzeit,

hmm das ist ja schon mal etwas, bastel aber immernoch rum wie ein wilder, ein anfang wäre schon mal zu wissen wie ich den Linux rechner richtig in die domäne hänge, als member server. Suche die Zeitschrift noch, habe allerdings noch kein exemplar in die finger bekommen, ne ordentliche HP mit infos hat die nicht oder? Ist doch ne zeitschrift von Data Becker wenn ich das richtig sehe?

gruß n00b
 

S. Alsa
Gast





BeitragVerfasst am: 09. Nov 2003 22:05   Titel: Re: Linux Fileserver auf Samba 3.0 in W2K Netzwerk mit Zugriff auf Active Direct

Keine Hilfe, aber etwas Klarstellung:

> Ich möchte nun den Fileserver so Einrichten das er sich das Passwort von einem Benutzer
> über das Active Directory zieht und nicht alles doppelt angelegt werden

Also, die Passwort-Überprüfung einem NT-Server zu überlassen/-geben ist schon recht lange (und ganz einfach -> password server) möglich. Dazu braucht es keiner LDAP-Authentifizierung. Du möchtest aber sicherlich, dasz die User/Accounts auch automatisch angelegt werden, also aus dem AD-LDAP automatisch übernommen werden.
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Netzwerk Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy