Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Mit Linux auf Windows XP Freigabe zugreifen!

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Netzwerk
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
venlix



Anmeldungsdatum: 20.10.2003
Beiträge: 3
Wohnort: Delmenhorst

BeitragVerfasst am: 05. Nov 2003 15:54   Titel: Mit Linux auf Windows XP Freigabe zugreifen!

Hallo,
ich habe mal eine Frage an Euch. Und zwar möchte ich gerne mit meinem Linux 8.2 Rechner auf eine Verzeichnisfreigabe von einem Windows XP Rechner zugreifen. Bekomme aber keinen Zugriff. Mit dem Befehl: [smbclient -L winxp -I 192.168.1.1 -U Administrator] bekomme ich zwar die Freigabe zu sehen, kann Sie aber nicht Mounten! Verwendeter Befehl: [smbmount //station5/Install /mnt/test1 -o martin]
Ich bekomme immer die Meldung: Access denied.
Wobei ich das Verzeichnis für "Jeder", "Gast" und "Benutzer" freigegeben habe.

Versucht habe ich es auch schon mit der Samba Adresse: [smb://192.168.1.1] und mit dem Programm LinNeighborhood. Jedoch ohne Erfolg.

Ich bin für jede hilfreiche Antwort dankbar.
venlix
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

Sven
Gast





BeitragVerfasst am: 10. Nov 2003 11:52   Titel: Re: Mit Linux auf Windows XP Freigabe zugreifen!

Hi,

besitzt der Benutzer unter Windows ein Passwort?
Dies ist unbedingt nötig.

Gruß,

Sven
 

Sven
Gast





BeitragVerfasst am: 10. Nov 2003 14:17   Titel: Re: Mit Linux auf Windows XP Freigabe zugreifen!

... wenn der Benutzer ein PW hat, dann versuch mal ein
mount -t smbfs -o username=benutzer,password=passwort //windowsrechner/freigabe /mountpunkt

Gruß,

Sven
 

Chris
Gast





BeitragVerfasst am: 17. Nov 2003 23:29   Titel: Re: Mit Linux auf Windows XP Freigabe zugreifen!

Hallo...
Ich habe auch ein kleines Problem zu diesem Thema:

den oben genannten mount Befehl für die Netzwerkfreigaben verstehe ich, und es klappt auch wunderbar,
nur möchte ich damit ich nicht alle Freigaben bei nem Neustart neu mounten muß irgendwo in ein Autostart schreiben
bzw. sozusagen automatisch beim KDE start mounten lassen. Wie geht das???

Danke schonmal

Chris
 

Michael
Gast





BeitragVerfasst am: 18. Nov 2003 11:11   Titel: Re: Mit Linux auf Windows XP Freigabe zugreifen!

Also wenn übahaupt, dann
code:
smbmount //station5/Install /mnt/test1 -o username=martin
.

Bei XP mußt du in der lokalen Sicherheitsrichtlinie aba noch abstellen, das die sich über nen sicheren Kanal verbinden müssen.


Windows XP verhät sich ähnlich wie Windows 2000. Zu allererst müssen aber die lokalen Sicherheitsrichtlinien angepasst werden, da Samba signierte und verschlüsselte Verbindungen noch nicht beherrscht. Man meldet sich als der lokale Administrator an, und findet unter Systemsteuerung, Verwaltung, lokale Richtlinien, Sicherheitsoptionen die Sicherheitsrichtlinien. Dort werden die folgenden Optionen wie folgt abgeändert.


Hier steht die ganze Wahrheit

Cheers

Michael
 

chris1981



Anmeldungsdatum: 17.11.2003
Beiträge: 3
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 18. Dez 2003 18:07   Titel: Re: Mit Linux auf Windows XP Freigabe zugreifen!

@Chris

Hi auch... ich hab hier mal ne kleine Anleitung geschrieben wie man
das mounten von XP Freigaben automatisch beim Start aufrufen kann.
Hab mir gedacht ich schreib mir das mal auf, vergess es leider immer wieder :)

wenn du mir deine EMail gibst, schick ichs dir schnell mal...

Gruß
(auch)Chris
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen

chris1981



Anmeldungsdatum: 17.11.2003
Beiträge: 3
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 18. Dez 2003 18:56   Titel: Re: Mit Linux auf Windows XP Freigabe zugreifen!

Ich post´s einfach alles mal... Hoffe es hilft jemanden...

1.) Zuerst wird eine Datei(einfacher Text) im Verzeichniss /etc/init.d/ erstellt.
Name der Datei ist im Grunde egal, wir nennen sie hier "xpmount".
Eingaben je nach Netzwerkfreigabe lauten wie folgt(allgemein und Beispiel):

allgemeiner Befehl:

mount //IP-Adresse/XP-Freigabe /mnt/Linux-Freigabe -t smbfs -o username=XP-USER,password=XP-USER-PASSWORD

hier zu beachten:

es sollten keine Leerzeichen verwendet werden und das Linux-Verzeichniss muß vorhanden sein.

Beispiel für eine Freigabe:

mount //192.168.1.2/Linux_Ordner /mnt/Linux_Order_auf_XP -t smbfs -o username=Ich,password=meins

natürlich achten wir auch auf Groß- und Kleinschreibung.

2.) Nun speichern wir die Datei(Script) ab und öffen den Runlevel Editor im YasT2.
Wir wechseln in den Expertenmodus und dort finden wir in der Liste unser "xpmount"- Script.
Hier setzen wir den Runlevel auf 5.
So, nur noch auf Dienst aktivieren klicken und schon sind wir fast fertig.

Um sicher zu gehen dass unser Script auch nicht vor dem Start des Netzwerkes geladen wird,
rufen wir den Order /etc/init.d/rc5.d auf und suchen die Datei S??xpmount.
Die Zahl nach dem S muß größer sein als die der Datei S??network.
Am besten setzen wir sie an Ende und geben einen der letzten vorhandenen Zahlenwerte ein.

Gruß
Chris
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Netzwerk Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy