Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Enhanced Network Block Devices

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Netzwerk
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
confuesed
Gast





BeitragVerfasst am: 06. Feb 2004 2:10   Titel: Enhanced Network Block Devices

Hat irgend wer Erfahrungen mit den "Enhanced Network Block Devices"?

Ich habe zwei Server.
Server A ist primär Mailserver für mehere Domains und User.
Server B ist primär Webserver für mehere Domains und User.

Ich Suche nach einer Lösung, eventuell mittels Hilfe von enbd in das /home Verzeichniss des jeweils
anderen Servers die aktuellen Daten zu spiegeln und im Fehlerfall mit nur einem der beiden Server
auszukommen.
Das ganze sollte automatisch funktionieren und mir eventuell im Übernahmefall ein SMS senden.

Der relevante Verzeichnisaufbau ist auf beiden Servern wie folgt:

/home/
/home/mail
/home/html
/home/...
/home/...
/home/...


Ich bin für jeden Ansatz dankbar!
 

Michael
Gast





BeitragVerfasst am: 06. Feb 2004 10:14   Titel: Re: Enhanced Network Block Devices

DRBD[/home] hab ich am Start.
Damit spiegele ich die Platten eines HA-Clusters, der mit Heartbeat bei
einem Ausfall die Services des anderen Nodes übanimmt.

Runs fine for me > 2 Jahre

Cheers

Michael
 

confuesed
Gast





BeitragVerfasst am: 06. Feb 2004 14:11   Titel: Re: Enhanced Network Block Devices

Herzlichen Dank für Deine rasche Antwort.

Ich habe mir drdb kurz angesehen.
Es scheint das richtige für mich zu sein.
Allerdings habe ich noch ein kleines Problem, bei dem ich nicht weiß an welcher
Ebene ich ansetzen muß. (Heartbeat?)

Ich habe ja zwei primäre Server und damit auch zwei primäre IP Adressen.
Im Fehlerfall soll nun ein primärer Server zusätzlich zu seiner IP Adresse,
die IP Adresse des anderen und zusätlich zu seinen Applikationen die Applikation des
ausgefallenen Servers als secondary übernehmen.

Leider habe ich mit Clustern überhaupt noch keine Erfahrungen.
 

arno
Gast





BeitragVerfasst am: 09. Feb 2004 7:55   Titel: Re: Enhanced Network Block Devices

hi

soweit ich weiss übernimmt das dann das programm heartbeat.
die rechner sollten aber soweit ich weiss noch über eine ander verbindung als nur die externen ip verbunden sein.
seriel oder 2 netwerkkarte mit privaten ips.

mfg
arno
 

Michael
Gast





BeitragVerfasst am: 09. Feb 2004 11:43   Titel: Re: Enhanced Network Block Devices

Es ist so wie Arno schreibt. In der Konfigurationsdatei von
heartbeat kannst Du angeben, welche IP's mit wandern sollen,
wenn der Server Dienste eines anderen Nodes übernimmt.

cat /etc/ha.d/haresources

code:

node1 192.168.1.1 IPaddr::192.168.10.10 datadisk::drbd0 postfix
node2 192.168.1.2 datadisk::drbd1 http



Fällt hier node1 aus, wandert 192.168.10.10 auf Node 2, dann wird
das network block device primär gesetzt und gemountet und hinterher
der Mailserver auf node 2 gestartet.

Cheers

Michael
 

confuesed
Gast





BeitragVerfasst am: 09. Feb 2004 17:22   Titel: Re: Enhanced Network Block Devices

Ok Danke

Ich setz mich jetzt mal hin und probier das ganze aus.
 

arno
Gast





BeitragVerfasst am: 11. Feb 2004 23:33   Titel: Re: Enhanced Network Block Devices

@michael

da ich auch schon etwas länger an einer "pseudo" HA lösung für meine 2 server schaue/suche
wollte ich fragen ob du noch ander links in deinen bookmarks hast die dieses thema betreffen.

bzw. mein plan ist das die 2 rechner vor dem backup/synchronisieren den backuprechner durch
wake on lan starten, backupen
und hartbeat den rechner startet falls einer der 2 ausfällt.
irgendeine idee/vorschlag?

ps.: hab mal mit einem michael reisner (linuxadmin) in linz zusammengearbeitet.
netter zufall

mfg
arno
 

Michael
Gast





BeitragVerfasst am: 12. Feb 2004 12:09   Titel: Re: Enhanced Network Block Devices

>bzw. mein plan ist das die 2 rechner vor dem
>backup/synchronisieren den backuprechner durch
>wake on lan starten, backupen
>und hartbeat den rechner startet falls einer der 2 ausfällt.
>irgendeine idee/vorschlag?

Also die Frage hab ich nicht verstanden. Drbd syncronisiert
die Laufwerke ständig. Fällt ein Node aus, wird beim Neustart
entweder ein Quick sync durchgeführt, der nur die Änderungen
überträgt oder unter Umständen (welche genau das sind weiß
ich auch nicht so richtig) ein Sync all durchgeführt.

Der zweite Rechner läuft also die ganze Zeit mit und kann beim
Ausfall des 1. Nodes via Heartbeat diesen feststellen und hat
den aktuellen Dateibestand der gespiegelten Partition. Drbd ist
also praktisch nichts anderes als Raid 1 (Mirroring) übers Netzwerk.

Cheers

Michael
 

arno
Gast





BeitragVerfasst am: 13. Feb 2004 18:40   Titel: Re: Enhanced Network Block Devices

@michael

eine kleine frage hätt ich da noch.
wenn auf der node1 die dienste der node2 starten weil diese ausgefallen ist
setzt da heartbeat auch die ip adresse?

mfg
arno
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Netzwerk Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy