Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
no xdm Terminal möglich

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Netzwerk
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
killerhippy



Anmeldungsdatum: 19.05.2000
Beiträge: 529

BeitragVerfasst am: 13. März 2004 21:48   Titel: no xdm Terminal möglich

Hi,

auf http://www.pl-berichte.de/t_system/XDM-Terminal.html hatte ich mal beschrieben, wie ein X von einem Server auf einem Client geladen werden kann.

Nach dem Update auf Kernel 2.6.4 und xfree-4.3.0 geht das jedoch nicht mehr.

Ich bekomme zwar das xdm-Login, danach aber keinen Windowmanager, stattdessen respawned das Login-Fenster.

Im xmd.log auf dem Server finde ich, dass fortune (aufgerufen aus ~/.bash_login) und anschliessend die Meldung, dass "stdin: is not a tty" angegeben wird.

Googlen hat mir nichts gebracht, daher frage ich hier, woran es liegen könnte und wie ich das reparieren kann.
_________________
Es gibt keine dumme Fragen!

Killerhippy
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen

Jochen
Gast





BeitragVerfasst am: 16. März 2004 10:51   Titel: Re: no xdm Terminal möglich

Hi,

konkrete Hilfe habe ich leider nicht. Aber die Fehlermeldung weist darauf hin, dass ein Programm, das gestartet wird, von stdin lesen will in der Erwartung, dass stdin an einem Terminal hängt und davor ein User sitzt, der antworten wird. Typischerweise erfolgen solche Meldung eher von Fullscreen-Editoren, die prüfen, ob sie überhaupt an einem Terminal hängen oder von sicherheitskritischen Programmen wie gnupg, die eine Nachfrage haben. fortune kann ich da so rein gar nicht drinne unterbringen...

Was passiert, wenn Du mal eine leere (oder minimale) ~/.bash_login anlegst? Welche Kommandos erscheinen denn noch in der ~/.bash_login?

Jochen
 

killerhippy



Anmeldungsdatum: 19.05.2000
Beiträge: 529

BeitragVerfasst am: 16. März 2004 17:32   Titel: Re: no xdm Terminal möglich

Hi Jochen,

vielen Dank für das Rumtasten im Dunklen

...also habe ich es mal mit einem neuen User versucht, der keine .bash_login, sondern nur eine .bash_profile hat, die (existierende .bash_login und .bashrc sourced) lediglich alias vereinbart und den prompt konfiguriert - und daher keinen Output auf STDOUT beim Login erzeugt.

Als Ergebnis habe ich schnell mal eben von Win98 mit aktuellem Cygwin und X -ac (v4.3.0.50) ein Loginversuch mit diesem User gemacht. Mit dem Erfolg, dass der X-Server von Cygwin crasht, xdm nichts davon bemerkt und gar nichts loggt und im zweiten Versuch produziert Cygwin's Xserver einen segfault mit coredump (1117 Bytes) ... erst dann bemerkt xdm, dass 172.16.0.2:0 nicht erreicht werden kann.

Vermutlich ist mit Linux das gleiche zu erwarten.

hm, was noch komisch ist neuerdings, dass das pam Zicken macht, wenn ich ein sudo ausfuehre, kann es damit zusammenhaengen?
_________________
Es gibt keine dumme Fragen!

Killerhippy


Zuletzt bearbeitet von killerhippy am 16. März 2004 17:32, insgesamt 1-mal bearbeitet
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen

Jochen
Gast





BeitragVerfasst am: 17. März 2004 9:06   Titel: Re: no xdm Terminal möglich

> hm, was noch komisch ist neuerdings, dass das pam Zicken macht, wenn ich ein sudo ausfuehre, kann es damit zusammenhaengen?

Ist nicht auszuschliessen. Zu Deinem eigentlichen Problem kann ich Dir - wie gesagt - nicht wirklich weiterhelfen, aber wenn Du eine rpm-basiertes Linux-Distri einsetzt (SuSE/RedHat/Mandrake/Turbo/...) kannst Du mal abchecken, welche Pakete etwas mit der PAM-Konfiguration zu tun haben und ob die noch integer sind:
rpm -V $(rpm -qf /etc/pam* /etc/pam.d/* | sort -u)


Jochen
 

André Keller
Gast





BeitragVerfasst am: 17. März 2004 15:12   Titel: Re: no xdm Terminal möglich

Hast du dich mit root angemeldet?

wenn ja -> /etc/securetty anpassen!
 

killerhippy



Anmeldungsdatum: 19.05.2000
Beiträge: 529

BeitragVerfasst am: 19. März 2004 21:09   Titel: Re: no xdm Terminal möglich

@Jochen:

Nope, auf dem Rechner ist gentoo installiert. Leider habe ich nicht rausfinden koennen, wie man das portage system sowas fragt.

@ André Keller

Unschwer zu erkennen war in den vorherigen Postings, dass ich einen _user_ extra dafuer angelegt hatte. Trotzdem danke fuer den Tip, manchmal uebersieht man ja die einfachsten Dinge...

...den xdm habe ich mal mit -nodaemon und -debug 1 gestartet, ein snippet hier:

code:

Before XOpenDisplay(172.16.0.2:0)
After XOpenDisplay(172.16.0.2:0)
Got remote address 172.16.0.2:0 16
ManageSession 172.16.0.2:0
Loading resource file: /etc/X11/xdm/Xresources
greet 172.16.0.2:0
SecureDisplay 172.16.0.2:0
Before XGrabServer 172.16.0.2:0
XGrabKeyboard succeeded 172.16.0.2:0
pseudoReset screen 0
before XSync
pseudoReset done
done secure 172.16.0.2:0
dispatching 172.16.0.2:0
GreetDone: alterego, (password is 8 long)
Done dispatch 172.16.0.2:0
sessionArgument: <NULL>
Verify alterego ...
verify succeeded
user environment:
DISPLAY=172.16.0.2:0
HOME=/home/alterego
LOGNAME=alterego
USER=alterego
PATH=/usr/local/bin:/bin:/usr/bin
SHELL=/bin/bash
system environment:
DISPLAY=172.16.0.2:0
HOME=/home/alterego
USER=alterego
LOGNAME=alterego
PATH=/usr/local/sbin:/sbin:/usr/sbin:/bin:/usr/bin
SHELL=/bin/sh -e
end of environments
Unsecure display 172.16.0.2:0
Greet connection closed
Greet loop finished
StartSession /etc/X11/xdm/Xsession: /etc/X11/xdm/Xsession ; DISPLAY=172.16.0.2:0 HOME=/home/alterego LOGNAME=alterego USER=alterego PATH=/usr/local/bin:/bin:/usr/bin SHELL=/bin/bash
SetUserAuthorization
done SetUserAuthorization
executing session /etc/X11/xdm/Xsession
StartSession, fork succeeded 9343
Client Started
Source reset program
pseudoReset screen 0
before XSync
pseudoReset done
Display 172.16.0.2:0 exiting with status 0
select returns -1. Rescan: 0 ChildReady: 1
signals blocked
Manager wait returns pid: 9322 sig 0 core 0 code 0
Display exited with OBEYSESS_DISPLAY



Kann da jemand geschulten Blickes Auffälligkeiten entdecken?
_________________
Es gibt keine dumme Fragen!

Killerhippy
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen

killerhippy



Anmeldungsdatum: 19.05.2000
Beiträge: 529

BeitragVerfasst am: 23. März 2004 16:59   Titel: Re: no xdm Terminal möglich

So, es ist geschafft.

Nachdem ich mir die xdm-config mal naeher angeschaut habe, ist mir aufgefallen, dass versucht wird, in des User's home eine .xsession-errors anzulegen. Nachgeschaut, und sie enthielt nur eine Zeile "NO FONTS FOUND". Den X-Font-Server gestartet, nochmal versucht, gleiches Ergebnis. Aber da war doch mal was mit fonts und der IBM-Workstation mit treewm zusammen...

...und dann war's klar wie Klossbruehe. Also habe ich auf dem Terminalserver (der uebrigens gar keine Grafikkarte hat) als Systemdefault den Windowmaker ausgewaehlt - und nun funktioniert's wieder.

Bei der Gelegenheit habe ich auch noch mal "X -query <Terminalserver>" ausprobiert, und auch das (entsprechend konfiguriert) funktioniert nun.

Also, ich haette mir gewuenscht, dass als logging irgendwo gestanden haette, "windowmanager not found" oder so.

Aber man kann nicht alles haben - und nun habe ich den Fehler ja gefunden. Man sollte also den Windowmanager lauffaehig haben, wenn man X damit serven lassen will
_________________
Es gibt keine dumme Fragen!

Killerhippy


Zuletzt bearbeitet von killerhippy am 23. März 2004 16:59, insgesamt 1-mal bearbeitet
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Netzwerk Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy