Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Windowsprogramm auf Linux Server mit Windows Clients?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Netzwerk
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Sybill
Gast





BeitragVerfasst am: 14. März 2004 1:29   Titel: Windowsprogramm auf Linux Server mit Windows Clients?

Hallo zusammen,
ich hoffe, dass mir jemand helfen kann. Folgende Problemstellung: Auf einem Linux Server (SuseOffice) soll ein Windowsprogramm (Pegasus Mail) bereitgestellt werden, auf das die Windowsclients zugreifen können. Die Idee dahinter ist, dass die Postfächer und das zentrale Adressbuch von jedem Client aus zugänglich sind. Ich habe in diesem Zusammenhang von Wine und fake-Windows gehört, aber immer nur für Linux Desktop. Kann mir jemand sagen, ob das auf einem Server auch möglich ist, und wenn ja wie?

Vielen Dank im Voraus
Sybill
 

marsem
Gast





BeitragVerfasst am: 14. März 2004 1:58   Titel: Re: Windowsprogramm auf Linux Server mit Windows Clients?

ähmm moment mal, also ja man kann mit wine windows programme unter linux ausführen.
aber findest du es nicht ein bisserl stulle nen windows mail server unter linux zum laufen zu bringen?
also es gibt da jede menge programme für linux (postfix, qmail, sendmail etc. und noch openldap) und mail ist doch schließlich plattformunabhängig
 

Stormbringer



Anmeldungsdatum: 11.01.2001
Beiträge: 1570
Wohnort: Ruhrgebiet

BeitragVerfasst am: 14. März 2004 7:08   Titel: Re: Windowsprogramm auf Linux Server mit Windows Clients?

@marsem
Pegasus Mail ist doch kein Mailserver, sondern ein Mailclient .... oder ist das geändert worden?

@Sybill
Prinzipiell: es sollte fuzen.
Aber: nicht mit einem Mailclient. Dort sind doch benutzerabhängige Daten (Empfängerdaten, Absendedaten), welche dann für alle Benutzer gleich wären ...
Du kannst aber in jedes Homeverzeichnis eine Kopie von Mozilla Thunderbird legen (etwa 21 MB), da dieses nicht installiert werden muß (und sich somit keine Installationseinträge in der registry befinden).

Gruß
_________________
Continuum Hierarchy Supervisor:
You have already been assimilated.
(Rechtschreibungsreformverweigerer!)
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Sybill
Gast





BeitragVerfasst am: 14. März 2004 16:25   Titel: Re: Windowsprogramm auf Linux Server mit Windows Clients?

Vielen Dank für eure Antworten

Ich werde versuchen das ganze genauer zu Erklären:
Pegasus ist ein Mailclient der mindestens so gut wie Outlook, wesentlich sicherer und (zumindstens unter Windows) Netzwerkfähig ist.

Soll heißen: Das Programm wird auf einem Rechner installiert, und per Laufwerksverknüpfung und Verknüpfung der "pegasus .exe" auf auf jedem beliebigen Client mit der normalen grafischen Oberfläche ausgeführt. Dabei wird per Eingabemaske abgefragt, welcher Benutzer (Postfach) geöffnet werden soll. Das gemeinsame Adressbuch ist dabei immer sichtbar und kann verwendet werden.(neue Adressen hinzufügen und so...) Auch kann von jedem PC aus ein neues Postfach angelegt werden.

Einzige Einschränkung: Ein schon geöffnetes Postfach kann auf einem anderen Rechner nicht ein zweites mal geöffnet werden (brauchen wir nicht), und der PC auf dem Pegasus installiert ist muss immer laufen (das ist schlecht).

Die Postfächer liegen also in einem gemeinsamen Verzeichnis, aber jedes in einem eigenen Unterverzeichnis - so kommt nichts durcheinander.

Das ganze hätte ich jetzt gerne - wenn geht - auf dem Linux-Server. Leider gibt es keine Linux Version von Pegasus, deshalb meine Frage ob es vielleicht einen "Windowsemulator" gibt, auf dem Pegasus unter Linux laufen könnte.

Mozilla Thunderbird kenne ich leider nicht, ist es in der Funktionalität eine Alternative zu Pegasus (am wichtigsten ist das gemeinsame Adressbuch)?
Und was ist mit Wine, sollte man es probieren - oder besser nicht?
Ich freue mich auf Nachricht
Liebe Grüße
Sybill
 

marsem
Gast





BeitragVerfasst am: 14. März 2004 20:11   Titel: Re: Windowsprogramm auf Linux Server mit Windows Clients?

nagut, dann hat ich das nicht so richtig verstanden.
 

petameta
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 14.02.2003
Beiträge: 1294

BeitragVerfasst am: 14. März 2004 23:31   Titel: Re: Windowsprogramm auf Linux Server mit Windows Clients?

Wine sollte funktionieren, wenn nicht evtl. sowas wie vmware (Ressourcenintensiv !).

Ne Lösung per IMAP wäre sicher eleganter (--> IMAP Server auf Linux) ! Und Pegasus kann soweit ich weiß IMAP, also sollte die Umstellarbeit auf den Windows-Rechnern nicht allzu groß sein.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

arthur
Gast





BeitragVerfasst am: 17. März 2004 21:03   Titel: Re: Windowsprogramm auf Linux Server mit Windows Clients?

hey sybill,

1. auf dem linux server samba installieren.
2. die konfiguration kannst du mit yast oder mit KSambaPlugin (bekommst du z.b. auf www.kde-apps.org) über eine gui machen oder du schau mal im netz nach faqs und machst das ganze per texteditor
3. das laufwerk unter win als netzwerklaufwerk verbinden
4. pegasus darauf installieren

hab es bei mir ausprobiert und es läuft, d.h. ich kann pegasus von einer jeder windows box von dem netzwerklaufwerk starten.

aber was ich mich frage ist warum du nicht einfach den ordner wo pegasus die daten speichert auf die linux box über samba auslagerst und die pegasus software auf jeden windows client installierts?

gruß
arthut
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Netzwerk Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy