Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Mail Problem unter Linux

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Netzwerk
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Carlo
Gast





BeitragVerfasst am: 31. März 2004 14:33   Titel: Mail Problem unter Linux

Hallo zusammen,

ich habe folgendes Problem:
Weder mit Kmail noch mit Mozillamail werden mir emails angezeigt, ausser von mir unter Linux selbst geschriebenen Mails.
Internetverbindung klappt einwandfrei.
Meldung: -Sie haben keine neue Nachricht- , obwohl mir viele Leute gemailt haben und ich im Internetcafe diese selbst gesehen habe.
Noch schlimmer ist, wenn ich übers Internet bei T-Online ins webmail gehe, bekomme ich dieselbe Meldung und zusätzlich sind alle meine Mails VERSCHWUNDEN!!
Hardware/Software:
Noname Mainboard mit built-in Ethernet LAN 10BASE-T/100BASE- TX Physical Layer Solution
SUSE 9.0
Konquerer und Mozilla
Kmail, Mozillamail
Würde eine neue Netzwerkkarte Abhilfe schaffen oder liegt es "nur" an der Konfiguration?
Vielen Dank für Eure Bemühungen
Carlo
 

wutz
Gast





BeitragVerfasst am: 31. März 2004 14:59   Titel: Re: Mail Problem unter Linux

vielleicht werden deine mails ja abgeholt, und local nicht richtig zugestellt. dafür ist dein mainboard übrigends eher unwichtig.
interressanter wären deine logs zb. mail.log mail.err . ansonsten ist sicher interressant wie du kmail konfiguriert hast. benutzt du zusätlich fetchmail und procmail?
 

Sauerlaender



Anmeldungsdatum: 11.04.2003
Beiträge: 34
Wohnort: Sauerland

BeitragVerfasst am: 31. März 2004 15:01   Titel: Re: Mail Problem unter Linux

Hi Carlo,

die Netzwerkkarte hat da gar nichts mit zu tun...
Wie sieht deinn deine Konfiguration aus? Greifst du direkt auf die T-Offline-Konten zu oder arbeitest du mit fetchmail?
_________________
Gruss vom
Sauerlaender
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Carlo
Gast





BeitragVerfasst am: 31. März 2004 16:25   Titel: Re: Mail Problem unter Linux

Erst einmal vielen Dank für die schnelle Antwort.
Ich benutze nur den Konquerer als Browser (bzw. Mozilla).
Dann loge ich mich bei webmail, über die T-Online Seite, ganz normal ein.
Laut Aussage von T-Online dürfte auf diesem Wege keine Mails verschwinden.
Schon garnicht ohne diese vorher gesehen zu haben.
Ich benutze weder fetchmail oder procmail.
Aufgespielt habe die normale Suse 9.0 professional laut installationsguide.
Fehlemeldungen wurden/werden mir nicht angezeigt.
Bei Verwendung von Kmail werden auch keine Fehler angezeigt.
Über Kmail gehe ich auf den POP3 server und SMTP von T-Online
Auch habe ich keine Extras konfiguriert um die Fehler auszugrenzen.
Die Firewall habe ich einmal für kurze Zeit abgeschaltet, das brachte aber auch keinen Erfolg.
Eigentlich ist doch die Konfiguration bei Linux noch einfacher als bei WinXP.
Eine Dateisuche ergab leider auch nichts, es sei denn die Mails werden unter anderen Namen abgelegt.
Die Prüfmails von T-Online bekomme ich, auch die Regestrierung von SUSE landete ordnungsgemäss bei mir.
Zur Zeit habe ich nur noch ?????
 

Fat_Fox
Gast





BeitragVerfasst am: 10. Apr 2004 10:43   Titel: Re: Mail Problem unter Linux

du sagtest du hättest die mails zuvor von nem anderen rechner in deinem t-online postfach gesehen...zumindest diese tatsache macht mich stutzig...von meinem web.de konto weiß ich das mails bei entsprechender einstellung nur runtergeladen werden wenn sie als ungelesen markiert sind wenn du dich also einloggst und deine mails dadurch als gelesen markiert werden kannst du nichts runterladen, weil für k mail keine NEUEN nachrichten da sind überprüfe halt mal die einstellungen von t-online...interessant wäre auch ob du mitoutlook das selbe problem hast.
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Netzwerk Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy