Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Promise FastTrek66 unter SuSE 6.3 (7.0)

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Hardware
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Triax
Gast





BeitragVerfasst am: 25. Sep 2000 8:38   Titel: Promise FastTrek66 unter SuSE 6.3 (7.0)

Hi, ich habe einen Promise FastTrek66 IDE-RAID-Controller mit 2 4-GB-IDE-Festplatten,
die ich zu einem StripSet zusammen gefasst habe (RAID 0). Ich habe gelesen, daß dieser
Controller ab dem 2.4er Kernel unterstützt wird. Also habe ich mir den 2.4-test8 besorgt,
habe ihn kompiliert, und beim Booten wird der Controller auch erkannt und initialisiert.
Es kommt weiterhin eine Meldung:
autodetecting RAID arrays
autorun ...
... autorun DONE.
Jetzt ist meine Frage:
Wie kann ich das StripeSet ansprechen?? Unter welchem Device finde ich es??
Bis jetzt habe ich nur Software-lösungen gefunden, aber keine Anleitung, wie man einen RAID-
Controller unter Linux anspricht.

Vielen Dank für eure Hilfe
 

Descartes
Gast





BeitragVerfasst am: 25. Sep 2000 21:59   Titel: Re: Promise FastTrek66 unter SuSE 6.3 (7.0)

Was sagt denn cat /proc/partitions ?

Das RAID sollte ganz normal als /dev/hd?? bzw. /dev/md? ansprechbar sein.

Eventuell lohnt es sich mal in der Links-Sektion bei Pro-Linux nach "RAID" zu suchen...
 

Triax
Gast





BeitragVerfasst am: 27. Sep 2000 7:55   Titel: Re: Promise FastTrek66 unter SuSE 6.3 (7.0)

Naja, für alle die es vielleicht auch interessiert!
Ich habe heraus gefunden, daß Promise mit diesem Controller nur Windows-Usern einen Gefallen tut. Die Windows-Treiber machen das gleiche wie die mdtools unter Linux. Da ist weit und breit kein Hardware-RAID!!!
Also dient der FastTrak unter Linux nur als UDMA66-Controller. RAID wird nur Software-mäßig unterstützt ...
 

Descartes
Gast





BeitragVerfasst am: 27. Sep 2000 10:45   Titel: Re: Promise FastTrek66 unter SuSE 6.3 (7.0)

> Also dient der FastTrak unter Linux nur als UDMA66-Controller. RAID wird nur Software-mäßig unterstützt ...

Auf der Produktseite des Fastrak wird Hardware-RAID nicht erwähnt. Es heisst überall nur EIDE-RAID, IDE-RAID bzw. einfach nur RAID.

Und für was verlangen die dann rund 280,00 DM ?
Nur für deren Controller-spezifische Windows-Version der MDTools ?

Linux-Support ist ja immer noch nirgends zu finden bei Promise.com. Wenn das mit dem Software-RAID-only stimmt, ist das aber auch kein Wunder. Schliesslich gibt es die "Treiber" ja schon (mdtools, Kernelmodule für Software-RAID, ...).

Einen ATA100- oder UDMA66-Controller (z.B. Highpoint HPT366) bekommt man heute ja schon fast standardmässig als Zugabe auf dem Mainboard mit.
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Hardware Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy