Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
kernel auf ner udma 100pladde installieren

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Hardware
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
hugenay
Gast





BeitragVerfasst am: 02. Dez 2000 23:45   Titel: kernel auf ner udma 100pladde installieren

Hallo,

ich versuche gerade nen debian kernel auf ner udma100 festplatte zu installieren. Die Festplatte hängt am 2ten controller des abit kt7 boards, und dieser controller ist ein udma100er (hpt370). Wie kann ich nun am besten debian installieren? Mit dem 2.4er kernel muesste der udma100er wohl laufen..

gruss hug.
 

hjb
Pro-Linux


Anmeldungsdatum: 15.08.1999
Beiträge: 3236
Wohnort: Bruchsal

BeitragVerfasst am: 03. Dez 2000 11:43   Titel: Re: kernel auf ner udma 100pladde installieren

Hi,

Und mit anderen Kerneln läuft sie im PIO- oder niedrigerem DMA-Modus. Wo ist also das Problem?

Gruß,
hjb
_________________
Pro-Linux - warum durch Fenster steigen, wenn es eine Tür gibt?
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger

hugenay
Gast





BeitragVerfasst am: 03. Dez 2000 12:23   Titel: Re: kernel auf ner udma 100pladde installieren

ne, andere kernel erkennen die platte gar nicht.
Aber du hast wahrscheinlich doch recht, denn die platte ist am zweiten controller (abit kt7 hat ja noch nen controller (ide 3+4) und das ist das problem.
Ich bin etwas ratlos, denn der kernel von der rescue-disk findet keine hd.

gruss hug.
 

hugenay
Gast





BeitragVerfasst am: 03. Dez 2000 13:47   Titel: Re: kernel auf ner udma 100pladde installieren

Mit Suse (6.4) klappts sogar. Es wird ein hpt366 erkannt und auch die partitionen der festplatte funktionieren. Die udma66 disks von Potato erkennen leider nicht die partitionen der hd. beim check von /dev/hde kommt es zu:
hde: hde: interrupt lost
ärgerlich. nun dachte ich, die udma66 disks von woody seien etwas aktueller, musste nur leider feststellen, dass es die auf den ftp-servern gar nicht gibt!?
Wie krieg ich dennoch debian drauf, mit Suse kann ich nicht soviel anfangen...
 

hugenay
Gast





BeitragVerfasst am: 04. Dez 2000 0:57   Titel: Re: kernel auf ner udma 100pladde installieren

Hab das Problem auf andere weise gelöst: platte an ersten controller gehängt, installiert, neuen kernel eingespielt und dann platte wieder an den 100er controller gehängt.
 

hjb
Pro-Linux


Anmeldungsdatum: 15.08.1999
Beiträge: 3236
Wohnort: Bruchsal

BeitragVerfasst am: 04. Dez 2000 11:03   Titel: Re: kernel auf ner udma 100pladde installieren

Hi,

auch eine Möglichkeit Wahrscheinlich wäre es auch mit einer Kernel-Kommandozeile gegangen, so etwa "ide0=0x1234...". Ich habe die genaue Syntax nicht im Kopf. Das ist aber im BootPrompt-HOWTO nachzulesen.

Gruß,
hjb
_________________
Pro-Linux - warum durch Fenster steigen, wenn es eine Tür gibt?
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger

Karsten
Gast





BeitragVerfasst am: 13. Dez 2000 21:02   Titel: Re: kernel auf ner udma 100pladde installieren

Man könnte auch folgene Kernelkommandozeile ausprobieren:
append=" ide0=autotune"

Funktioniert bei meiner Linux Mandrake einwandfrei.
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Hardware Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy