Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Xfree4.0.2 und KDM
Gehen Sie zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Hardware
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Armin
Gast





BeitragVerfasst am: 02. März 2001 16:59   Titel: Xfree4.0.2 und KDM

HI, ich bin ( das kennt ihr bestimmt ) absoluter Linux neuling. Habe erst vor nem Jahr mit Suse6 rumgespielt und bin nun bei MANDRAKE 7.2 gelandet.(CHIP)
So: Ich habe nach einer Anleitung aus dem Netz erfolgreich auf Xfree4 upgedatet und dann auch die Nvidia-treiber 0.9-6 für meine Geforce2MX eingebaut. Läuft auf Anhieb ( Tuxacer z.B.) Aber nun folgendes. Ich kann mich nur einloggen über Textmodus mit anschliessendem STARTX. Geben ich KDM ein, geht mein Monitor AUS! Kein Signal. Kommt auch nicht wieder. Selbst bei STRG.ALT ENTF wird nur runtergefahren, aber ohne Bild.
Ich kann keinen User mehr umschalten. Nix zu machen. Als wenn KDM einen anderen Xserver haben will, den es nach meinem Update auf 4.02 nicht mehr gibt. Wo kann ich da was drehen, dass das wieder geht?
Ach ja, jeder Test mit Drakkonf. den ich mache um die X auflösung zu ändern, endet genauso((((

HILFE!!! Ich will so gerne von WIN auf Linux aber gleich solche komischen Probleme

THX
ARMIN
 

PVE
Gast





BeitragVerfasst am: 02. März 2001 17:50   Titel: Re: Xfree4.0.2 und KDM

Hi

Hast es mal mit XF86Setup versucht.

Gruß
PVE
 

Thomas Mitzkat
Gast





BeitragVerfasst am: 03. März 2001 2:01   Titel: Re: Xfree4.0.2 und KDM

Hi,

/etc/inittab als root editieren und schauen, ob initdefault auf 5 steht, dann läuft das system in den grafischen modus, vorher muss mit drakexconf oder so ähnlich ( gibts auch im textmodus) der Xserver konfiguriert werden.
 

Armin
Gast





BeitragVerfasst am: 03. März 2001 7:41   Titel: Re: Xfree4.0.2 und KDM

erstmal danke
Ich habe die Umstellung auf X402 mit XF86Config abgeschlossen. Dabei wurde ja so einiges abgefragt. Montor, Graka Maus ....
Dass es auch XF86Setup gibt wusste ich gar nicht
Runlevel ist auf 5. Deshalb drücke ich auch "I" während des Startens. Da kann ich Interaktiv eingreifen und sagen, dass er zur Textconsole booten soll.
Aber es ist doch seltsam, dass ich dann mit STARTX auf meine Oberfläche ( KDE2) komme, aber in nichts anderes. Der KDM sollte doch die gleichen Auflösungen benutzen wie KDE, oder? Und wenn KDE läuft (incl OpenGL) dann sollte! doch alles richtig sein?
Naja, ich teste nachher XF86Setup, dann mal sehen. Bin nun auf der Arbeit, geht noch nicht
Melde mich wieder

Achja, hat jemand diese, meine Hardware auch so mit Xfree 4.0.2 erfolgreich am laufen ohne diesen komischen Effekt? Vielleicht ists ja ein allgemeines Treiberproblem? mit Nvidia?


Gruß
Armin
 

Armin
Gast





BeitragVerfasst am: 03. März 2001 15:07   Titel: Re: Xfree4.0.2 und KDM

Soooooo..... XF86Setup gibts nicht auf meinem Rechner...
Jeder Versuch Einstellungen beszueglich des Xservers vorzunehmen, enden darin, dass entweder der normal svga treiber läuft und das Proplem weg ist und dabei leider auch das GLX modul von Nvidia inaktiv ist, oder dass ich alles irgendiwe zerschiesse und die Installation des Nvnidiazeugs nochmal machen muss, um irgendwie wieder eine grafische Oberfläche zu erreichen MIST. SO wie es ausseiht hab ich die Wahl... entweder ohne 3D oder Linix nochmal kicken und von vorne anfangen. Wenn ich nur wüsste, ob es jemand geschafft hat??
CU
 

PVE
Gast





BeitragVerfasst am: 03. März 2001 20:31   Titel: Re: Xfree4.0.2 und KDM

Hi
normal muss es gehen. Mußt xf86setup..., xserver-vga16... und xserver-svga... installen die punkte ist jeweils für die Versionsnr. die bei dir auf der cd vorhanden sind. BSP: rpm -Uh xf86setup_4.02.rpm oder xserver-vga16_x.x.rpm

Gruß
PVE
 

Armin
Gast





BeitragVerfasst am: 04. März 2001 11:04   Titel: Re: Xfree4.0.2 und KDM

leider ist dem nicht so! Unter XFree4 ist alles anders, scheinbar. Die dateien die du meintest gibts wirklich nicht. Selbst bei dern Binaries direkt von der xfreeseite ists nicht dabei. Wird anders konfiguriert.
Ich habe gestern mein Linux geputzt und ganz von vorne angefangen.
Ich beschreibs heir noch mal ganz genau:
Also Mandrake 7.2 mit Xfree4.01 neu installiert .

Dann nach Anleitung:
Xfree4.0.2 binaries in ein verzeichnis.....
sh Xinstall.sh...
xf86config...
dann die Nvidiakernaltreiber in ein verzeichnis.... (0.9-6)
make SYSINCLUDE=usr/src/linux/include ...
dann nvidiaglxtreiber in ein verzeichnis....
make ...
dann die XF86Config-datei editieren:
unter modules die# vor Load "glx" wegmachen
Unter Driver aus "nv" "nvidia" machen
Fertig.....

Startx...... drin...... Alles prima.........
Strg+Alt+back.../ soll dann zum KDE abmelden.......
Flupp... Monitor TOT

So, ich stehe vor einem Rätsel(

noch Ideen?

THX
 

Armin
Gast





BeitragVerfasst am: 04. März 2001 14:31   Titel: Re: Xfree4.0.2 und KDM

Hab noch was rausgefunden..... Das Problem ist weg, wenn ich den Drivereintrag "nv" statt " nvidia" benutze......
 

Sebastian Ude
Gast





BeitragVerfasst am: 04. März 2001 17:40   Titel: Re: Xfree4.0.2 und KDM

Das überrascht mich nicht Armin.

Der "nv"-Treiber ist um einiges stabiler / problemloser als der "nvidia"-Treiber (binary-only Treiber von nvidia).

Bist du auf OpenGL-Hardwarebeschleunigung angewiesen ? Wenn nein, vergiss den "nvidia"-Treiber komplett und bleib beim nv-Treiber. Falls ja, ist evtl. der neueste Treiber von nvidia.com ein Versuch wert, falls du noch einen veralteten benutzt.
 

Armin
Gast





BeitragVerfasst am: 04. März 2001 21:15   Titel: Re: Xfree4.0.2 und KDM

naja, OpenGl wär schon gut... ich will eigentlich auch mal spielen unter Linux( Q3 Eliteforceetc.), nur so komm ich von Win weg.....
Vielleicht muss ich nur noch bischen warten... ich habs nun eigentlich aufgegeben. Nur... dutrch meine ganzen experimente sind meine treiber so durcheinandergeraten, dass irgendwie nun alles wieder klemmt. VMware startet nicht, Mesa ist auch weg. Ich installier x4.02 und er zeigt mir 4.01 an..... alles mist. Nichts geht mehr richtig Und ausser immer wieder drüberinstallieren weiss ich nicht was ich machen koennte...... ausser zum xten mal neuinstallieren.


Thx
Armin
 

PVE
Gast





BeitragVerfasst am: 05. März 2001 23:57   Titel: Re: Xfree4.0.2 und KDM

HI
also XF86Setup gibt es noch unter 4.0.1, hab es gerade heut bei einem bekannten ausprobiert SuSE 7.1

Gruß
PVE
 

Oliver
Gast





BeitragVerfasst am: 06. März 2001 1:24   Titel: Re: Xfree4.0.2 und KDM

Könnte es ein, daß es einfach an der AGP-Unterstützung hakt? Bei einigen NVidia-Karten ist das der Fall.

In der Screen-Section von /etc/XF86Config folgende Zeile hinzufügen:
Option "NvAGP" "0"

Das deaktiviert sowohl agpart als auch nvagp.

Damit läuft's garantiert, wenn Du sonst keinen Fehler gemacht hast!

Viel Glück!
 

Armin
Gast





BeitragVerfasst am: 06. März 2001 9:25   Titel: Re: Xfree4.0.2 und KDM

Danke, das wäre noch ne Möglichkeit, wobei ich muss gestehen, dass ich mich nicht mehr traue das zu machen.
Um es zu probieren muss ich ja:

make SYSINCLUDE=usr/src/linux/include ...
dann nvidiaglxtreiber in ein verzeichnis....
make ...

durchführen. Wenns dann nicht geht, bin ich wieder angeschmiert, weil ich das nicht wieder wegbekomme.
Was müsste ich machen um diese beiden Aktionen umzukehren, so dass ich mein System so herstelle wie es jetzt ist? ( weil sonst läuft alles prima )

Und noch was: Wirkt sich ein aktiver Nvidia-opengltreiber positiv für VMware aus? da ist Ddraw bzw directx oder so nicht drin bis jetzt!


Leute ich danke Euch, so lernt man dazu!!!

Armin
 

Oliver
Gast





BeitragVerfasst am: 06. März 2001 9:57   Titel: Re: Xfree4.0.2 und KDM

Du hattest den nvidia-Treiber doch schon installiert, oder?
Am besten nimmst DU die tars, weil kartenspezifische Sachen berücksichtigt werden können, die bei rpms untern Tisch fallen.
Also, wenn du due Kernelmodule und die libGLs bereits nach den READMEs installiert hast, brauchst Du das nicht mehr zu machen.
Es reicht dann, die option oben einzufügen.
BTW kannst du testweise mal probieren, ob nicht doch eine der AGP-Unterstützungen klappt. "1" ist NvAgp und "2" ist agpart, oder andersrum, einfach die nvidia-Docs konsultieren.
Hast du überhaupt in /etc/modules.conf das nvidia-Modul eingetragen, sonst kann es nicht automatisch geladen werden (manchmal vergißt man solche Dinge):
alias char-major-195 NVdriver
 

Armin
Gast





BeitragVerfasst am: 06. März 2001 12:12   Titel: Re: Xfree4.0.2 und KDM

naja, ich schrieb weiter oben, wie ich es gemacht habe...
Den eintrag in der Conf.modules hab ich nicht gemacht....
Aber nun ist eben alles wieder wegggeputzt, da ich neu installiert habe. Es lief, wenn ich statt nvidia die NV treiber genommen hatte, nichts mehr, was mit Mesa zu tun hatte. So auch VMware. Das ging gar nichts mehr.

Aber nun hätte ich schon wieder lust es zu testen. Aber die Treiber sind eben NOCH NICHT im System! ( es waren übrigens tar treiber, keine RPMs.

Wie gesagt, kann man das alles rückgängig machen, falls es nicht geht?

DANKE ( Bald trau ich mich )
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Hardware Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehen Sie zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy