Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Aufrüstung von 128 auf 256 MB

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Hardware
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
hjb
Pro-Linux


Anmeldungsdatum: 15.08.1999
Beiträge: 3236
Wohnort: Bruchsal

BeitragVerfasst am: 02. Jun 2001 19:26   Titel: Aufrüstung von 128 auf 256 MB

Hi,

heute wollte ich meine Workstation von 128 auf 256 MB aufblasen. Ich habe zwei PC-100 Riegel (Noname) a 128 MB. Verwende ich nur einen Riegel (egal, welchen), dann ist alles OK. Verwende ich beide zusammen, dann fangen Programme, die die CPU stark belasten, an, mit Segfault oder Illegal Instruction abzustürzen.

Wie schon angedeutet, sind beide SIMMs in Ordnung. Mein Verdacht ist, daß das Board zuwenig Strom liefert, um beide korrekt zu versorgen. Daher werde ich jetzt mal versuchen, die Spannung für RAM und/oder CPU um 0.1 V zu erhöhen. Was natürlich die Gefahr einer Überhitzung erhöht Wenn jemand eine bessere Idee hat, bin ich für Rückmeldung dankbar.

Die Hardware: Billig-Gehäuse mit 235 W Netzteil, Board Asus P5A-B, AMD K6-400, Riva TNT mit 16 MB (Stromfresser), Festplatte, 2 CD-Laufwerke.

Gruß,
hjb
_________________
Pro-Linux - warum durch Fenster steigen, wenn es eine Tür gibt?
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger

Sebastian Ude
Gast





BeitragVerfasst am: 02. Jun 2001 20:09   Titel: Re: Aufrüstung von 128 auf 256 MB

Also dass ein Board zu wenig Strom liefert um 3 RAM-Riegel zu versorgen ist wirklich extrem selten.
Zudem hilft es da (wenn du von Strom im physikalischen Sinne redest) auch nicht wirklich die Spannung zu erhöhen.

Wie ist denn das Speichertiming eingestellt ? Richte dich bitte nach dem langsamsten Modul, alles andere hat keinen Sinn.

Ausserdem tretem solche Probleme häufig bei Noname-Modulen auf. Es gibt schon Gründe wieso jeder gute PC-Händler für ~ 20 DM mehr Infineon- oder andere Markenmodule auf Lager hat.

Letztendlich wäre noch auf die zahlreichen Speicherbezogenen Einstellungen in BIOS zu verweisen.
Stelle da mal vorerst alle Einstellungen auf die sichersten (und nicht auf die schnellsten) Werte.
 

ratte
Gast





BeitragVerfasst am: 02. Jun 2001 20:20   Titel: Re: Aufrüstung von 128 auf 256 MB

die idee, die cpu mit mehr strom zu versorgen, kann ein Treffer sein, wenn das Board durch Stromfresser nicht immer die Sollspannung fuer die CPU liefern kann.

ratte
 

Sebastian Ude
Gast





BeitragVerfasst am: 02. Jun 2001 20:28   Titel: Re: Aufrüstung von 128 auf 256 MB

2 RAM-Module = Stromfresser ?
 

Sebastian Ude
Gast





BeitragVerfasst am: 02. Jun 2001 20:37   Titel: Re: Aufrüstung von 128 auf 256 MB

Was mir gerade noch einfällt ...

Sofern dein Health-Monitoring-Chip von lm_sensors unterstützt wird (und dieses auch installiert ist), könntest du ja mal schauen, ob es übermäßige Spannungsschwankungen bei hoher Systemlast gibt.

Bei einem einwandfreien System sollten Core-Spannung und +3.3V *maximal* um +- 0.5 Volt schwanken (selbst das ist schon kritisch).

Die Frage ist doch, ob durch die höhere CPU-Belastung und den dadurch vergrößerten Stromverbrauch (dadurch, dass Linux HLT-Befehle sendet, ist zwischen 3% und 100% CPU-Belastung was den Stromverbrauch angeht ein großer Unterschied) Core und I/O-Spannung absinken, sodass das System nicht mehr eindwandfrei arbeitet, oder ob nicht einfach von der Natur der Sache her große CPU-Belastung mit viel RAM-Datenstrom verbunden ist, und insofern ein auf zu hohem Takt / falschem Timing betriebenes bzw. minderwertiges oder schlechtes Modul einfach eher ausfällt als bei geringer Systemlast.
 

Sebastian Ude
Gast





BeitragVerfasst am: 02. Jun 2001 20:38   Titel: Re: Aufrüstung von 128 auf 256 MB

schlechtes = defektes
 

iceface



Anmeldungsdatum: 18.01.2001
Beiträge: 58

BeitragVerfasst am: 03. Jun 2001 4:03   Titel: Re: Aufrüstung von 128 auf 256 MB

Ist vielleicht Dein Bios etws buggy?
War gerade auf der Asus-HP, dort werden 4 Updates für Dein P5A-B angeboten. Gerade die Version vom 25.10.99 spricht von einer überarbeiteten max-CPU-Geschwindigkeit und einem Patch für Riva TNT2. Ich würde den Fehler darum zuerst im Bios vermuten. Oder ist die neueste Version drauf(05/31/2000)?
http://www.asuscom.de/Products/Motherboard/bios_socket7.html#p5a-b


Zuletzt bearbeitet von iceface am 03. Jun 2001 4:03, insgesamt 1-mal bearbeitet
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

hjb
Pro-Linux


Anmeldungsdatum: 15.08.1999
Beiträge: 3236
Wohnort: Bruchsal

BeitragVerfasst am: 03. Jun 2001 11:51   Titel: Re: Aufrüstung von 128 auf 256 MB

Hi,

danke an alle für die Antworten. Mittlerweile habe ich die Spannung für die DIMMs von 3,5 auf 3,6 V hochgesetzt, und siehe da, es funktioniert. Läuft schon seit über 12 Stunden stabil, obwohl ich die CPU zu 100% auslaste.

Ich habe das neueste BIOS auf Board und Grafikkarte. Das Speicher-Timing wird aus den DIMMs ausgelesen, da fummle ich nicht manuell herum. Natürlich könnte die Info in den DIMMs fehlerhaft sein, wie man seit der C't Artikelserie letztes Jahr weiß. Aus diesem Grund bin ich inzwischen auch dazu übergegangen, auf Marken-RAM zu bestehen.

LM-Sensors habe ich nicht installiert, da es mir zuviel ist, bei jedem Kernel-Update das alles mitzuziehen. Hoffentlich ist das Zeug bald im Standard-Kernel.

Gruß,
hjb
_________________
Pro-Linux - warum durch Fenster steigen, wenn es eine Tür gibt?
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger

Sebastian Ude
Gast





BeitragVerfasst am: 03. Jun 2001 13:58   Titel: Re: Aufrüstung von 128 auf 256 MB

>Hoffentlich ist das Zeug bald im Standard-Kernel

Gehört zwar nicht in diesen Thread - aber oh ja, du sprichst mir aus der Seele.

XFS, die lm_sensors-Module ... Herr Gott, wo ist das Problem dabei, das in offiziellen den Kernel zu nehmen. Auf das Megabyte kommt es auch nicht mehr an.

Soll Linus es doch als experimentiell Kennzeichnen ... es ist doch genug anderer Kram im Kernel, den man im Vergleich zu XFS, den lm_sensors-Treibern & co. nicht gerade stabil nennen kann.
Nur das bloß irgendwann einmal diese Nachrennerei und Nachinstalliererei ein Ende hat ... aber okay, das gehört echt nicht hier hin.
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Hardware Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy