Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
DiskOnChip 2000 (16MB)

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Hardware
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Andre
Gast





BeitragVerfasst am: 16. Jul 2001 11:01   Titel: DiskOnChip 2000 (16MB)

Hi,
Ich habe hier einen 386er mit 2MB Ram und einem DiskOnChip 16MB, uns muss hier Linux drauf bekommen.
Ein bootfähiges 1-Disketten Linux ist bereits erstellt (thxs to Busybox).
Ich habe den Kernel 2.4.2 verwendet und DiskOnChip einkompiliert. Beim booten bekomme ich folgende Kernel-Meldungen:

"M-Systems DiskOnChip driver . (C) 1999 Machiene Vision Holdings, Inc.
Using configured probe address 0xe0000
DiskOnChip 2000 found at address 0xE0000
flash chip found: Manufacturer ID: EC, Chip ID: E6 (Samsung KM29U64000)
2 flash chips found. Total DiskOnChip size: 16mb"

Nach dem Bootvorgang habe ich die devices wie folgt erstelt:

mknod /dev/fla b 62 0
mknod /dev/fla1 b 62 1
mknod /dev/fla2 b 62 2
mknod /dev/fla3 b 62 3

Im nächsten schritt wollte ich den DiskOnChip formatieren:

mkfs.minix -c /dev/fla1

Hier bekomme ich aber folgende Fehlermeldung:

"No such device or address"

Kann mir hier einer Weiterhelfen?

Danke,
André
 

Jochen
Gast





BeitragVerfasst am: 17. Jul 2001 8:50   Titel: Re: DiskOnChip 2000 (16MB)

Laut linux/Documentation/devices.txt gehört die Major-Number 62 zu den experimentellen und nicht zugeordneten Device Numbers. Statt dessen finde ich dort

31 char MPU-401 MIDI
0 = /dev/mpu401data MPU-401 data port
1 = /dev/mpu401stat MPU-401 status port
block ROM/flash memory card
0 = /dev/rom0 First ROM card (rw)
...
7 = /dev/rom7 Eighth ROM card (rw)
8 = /dev/rrom0 First ROM card (ro)
...
15 = /dev/rrom7 Eighth ROM card (ro)
16 = /dev/flash0 First flash memory card (rw)
...
23 = /dev/flash7 Eighth flash memory card (rw)
24 = /dev/rflash0 First flash memory card (ro)
...
31 = /dev/rflash7 Eighth flash memory card (ro)

The read-write (rw) devices support back-caching
written data in RAM, as well as writing to flash RAM
devices. The read-only devices (ro) support reading
only.


Also solltest Du die Devices wie folgt erstellen:
code:

mknod /dev/flash0 b 31 16
mknod /dev/flash1 b 31 17
mknod /dev/flash2 b 31 18
mknod /dev/flash3 b 31 19

 

Andre
Gast





BeitragVerfasst am: 17. Jul 2001 10:52   Titel: Re: DiskOnChip 2000 (16MB)

Hi,
ich habe die Devices wie beschrieben erstellt.
Erhalte jedoch leider beim Versuch den DiskOnChip zu formatieren wieder die gleiche Fehlermeldung:

"mkfs.minix -c /dev/flash0: No such device or address"
bzw.
"mkfs.minix -c /dev/flash0: No such device or address"

André
 

ronny



Anmeldungsdatum: 24.04.2001
Beiträge: 313
Wohnort: Muehlacker, BW

BeitragVerfasst am: 17. Jul 2001 12:37   Titel: Re: DiskOnChip 2000 (16MB)

was steht in /proc/devices?
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Andre
Gast





BeitragVerfasst am: 17. Jul 2001 14:22   Titel: Re: DiskOnChip 2000 (16MB)

Hi,

wie ich schon andeutet habe ich mir eine eigene Bootdisk erstellt. In der Datei "/etc/fstab" mounte ich wie folgt das "/proc"-Verzeichnis:

"proc /proc proc defaults 0 0"

Im Verzeichnis "/proc" befinden sich nach dem Bootvorgang keine Dateien.

André
 

Jochen
Gast





BeitragVerfasst am: 17. Jul 2001 15:32   Titel: Re: DiskOnChip 2000 (16MB)

?!? Das sollte nicht sein. Entweder der Kernel hat keine Unterstützung für das procfs, oder das Mounten haut nicht richtig hin. Was sagt denn ein händisches "mount -t proc none /proc"?

Wenns klappt, sollte danach die Datei /proc/devices vorhanden sein.
 

Andre
Gast





BeitragVerfasst am: 18. Jul 2001 8:21   Titel: Re: DiskOnChip 2000 (16MB)

Hi,

nach dem manuellen mounten den /proc-Verzeichnisses befinden sich etliche files im Verzeichnis. Leider alles 0-Byte Dateien. "/proc/devices" ist also leer

André
 

Jochen
Gast





BeitragVerfasst am: 18. Jul 2001 8:55   Titel: Re: DiskOnChip 2000 (16MB)

Reingefallen!

Die Dateien unter /proc sind Pseudodateien, die lediglich eine Schnittstelle zu Kernel-Daten in Dateiform liefern. Die Grösse ist fast immer 0, aber wenn man sie mittels cat ausliest, erzeugt der Kernel die Daten dynamisch frisch aus seinem Speicher.

Also mach einfach mal ein "cat /proc/devices" - ich verspreche Dir, er gibt was aus!
 

Andre
Gast





BeitragVerfasst am: 18. Jul 2001 10:49   Titel: Re: DiskOnChip 2000 (16MB)

Hi,

hmmz... Ich weis zwar das das Proc-Verzeichnis ein Ram-Abbild darstellt, verstehe jedoch nicht warum "cat /proc/devices" etwas ausgibt, während "vi /proc/devices" nichts ausgibt.... (ich hab noch viel zu lernen Wink)

Also der Befehl gibt folgendes aus:
"Character devices:
1 mem
2 pty
3 ttyp
4 vc/0
5 console
7 vcs
10 misc
29 fb
162 raw

Block devices:
1 ramdisk
2 fd"

Unter MS-Dos läuft der DiskOnChip einwandfrei. Er lässt sich formatieren, und dann auch beschreiben.

André
 

Jochen
Gast





BeitragVerfasst am: 18. Jul 2001 12:50   Titel: Re: DiskOnChip 2000 (16MB)

Das folgende stammt aus der Online-Hilfe bei der Kernelconfiguration, Thema "M-Systems Disk-On-Chip 2000 and Millennium":


This provides an MTD device driver for the M-Systems DiskOnChip
2000 and Millennium devices. Originally designed for the DiskOnChip
2000, it also now includes support for the DiskOnChip Millennium.
If you have problems with this driver and the DiskOnChip Millennium,
you may wish to try the alternative Millennium driver below. To use
the alternative driver, you will need to undefine DOC_SINGLE_DRIVER
in the drivers/mtd/devices/docprobe.c source code.

If you use this device, you probably also want to enable the NFTL
'NAND Flash Translation Layer' option below, which is used to emulate
a block device by using a kind of filesystem on the flash chips.



Dementsprechend prüfe mal, ob Dein Kernel den NFTL-Treiber beinhaltet, weil der wohl das Interface zu den verschiedenen Memory-Karten darstellt. Den Eintrag findest Du bei der Kernelkonfiguration unter "Memory Technology Devices (MTD)" mit dem Namen "NFTL (NAND Flash Translation Layer) support". Der sollte fest eingebaut oder zumindest als Modul mitgebaut sein (ich würde in Deinem Fall erst mal alles fix einbauen.

Ich hoffe, das hilft weiter!

Jochen
 

Andre
Gast





BeitragVerfasst am: 18. Jul 2001 14:55   Titel: Re: DiskOnChip 2000 (16MB)

Hey, es funzt jetzt ;)

(mknod /dev/fla b 93 0)
(mknod /dev/fla1 b 93 1)

Ich danke Dir Smile
André
 

Jochen
Gast





BeitragVerfasst am: 18. Jul 2001 14:58   Titel: Re: DiskOnChip 2000 (16MB)

Aaahhh, dass da noch eigene Device-Files dazu gehören, hatte ich übersehen.

Schön, dass es jetzt läuft! Viel Spass damit!

Jochen
 

Andre
Gast





BeitragVerfasst am: 18. Jul 2001 15:09   Titel: Re: DiskOnChip 2000 (16MB)

PS.: axoo und natürlich dem NFTL-Treiber-Support Wink))

André
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Hardware Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy