Linux auf einem Fujitsu E350 Notebook

Antworten
Nachricht
Autor
Markus+Schmid

Linux auf einem Fujitsu E350 Notebook

#1 Beitrag von Markus+Schmid » 31. Jul 2001 9:44

Ich kann den Soundchip meines Notebooks nicht aktivieren.

Habe Mandrake 8.0/7.2 und Suse 7.0/7.1 getestet aber keines kann mit dem Chip was anfangen (Sollten aber beide)!

Habe einen ESS 1879 on board!

Markus

Descartes

Re: Linux auf einem Fujitsu E350 Notebook

#2 Beitrag von Descartes » 31. Jul 2001 11:26

Laut ALSA-Homepage wird der Chipsatz ESS1879 durch den Treiber ess18xx unterstützt.
Probier mal ob es was bringt wenn du ALSA selbst kompilierst.

Bei SuSE/Linux 7.x gibbet es dann noch das Script /etc/rc.d/alsasound um die ALSA Module zu laden; Wenn alles klappt dann einfach das Script in die Runlevel 2,3,5 reinhängen.

Wenn Demon den "Dell-Artikel" ( <a href="http://www.pl-berichte.de/t_hardware/dell8000.html" target="_blank"><!--auto-->http://www.pl-berichte.de/t_hardware/de ... <!--auto--> ) aktualisiert hat, kannst du auch dort im Abschnitt Soundkarten Konfiguration das ganze noch einmal nachlesen (dort allerdings mit einem ESS1983S Chipsatz aber das Vorgehen ist ja das selbe)

<blockquote><pre><font size="1" face="">code:</font><hr><font face="Courier New" size="2">herunterladen
-------------

alle alsa-pakete von http://www.alsa-project.org herunterladen:

- alsa-driver-*.bz2
- alsa-lib-*.bz2
- alsa-utils-*.bz2

kompilieren
-----------

- alsa-driver-*.bz2
./configure --with-oss=yes --with-cards=ess18xx
make clean
make dep
make
make install

- alsa-lib-*.bz2 & alsa-utils-*.bz2
./configure
make
make install

einrichten:
-----------

rm /etc/asound.conf
alsactl -f /etc/asound.conf store


modules.conf
------------

#---
# das ist nur fuer ALSA Treiber
#---
alias char-major-116 snd
options snd snd_cards_limit=1 snd_major=116
alias snd-card-0 snd-card-ess18xx
#options snd-card-ess18xx snd_id=card1 snd_index=0
alias sound-slot-0 snd-card-0
alias sound-service-0-0 snd-mixer-oss
alias sound-service-0-1 snd-seq-oss
alias sound-service-0-3 snd-pcm-oss
alias sound-service-0-8 snd-seq-oss
alias sound-service-0-11 snd-mixer-oss
alias sound-service-0-12 snd-pcm-oss

mit "cat /proc/asound/cards" kann überprüft werden, welche Soundkarten
gefunden wurden.</font><hr></pre></blockquote>

Antworten