Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
USV Steuerkabel

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Hardware
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
stingway



Anmeldungsdatum: 06.07.2001
Beiträge: 164

BeitragVerfasst am: 03. Aug 2001 13:23   Titel: USV Steuerkabel

Hallo zusammen,
es lässt sich für die APC USV eub so genanntes "Steuerkabel" kaufen. Gibt es irgendwo eine Tabelle über die Pinbelegung oder eine ganze Anleitung zum selber basteln ? - Schwer kann es ja eigentlich nich sein.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

stingway



Anmeldungsdatum: 06.07.2001
Beiträge: 164

BeitragVerfasst am: 03. Aug 2001 21:48   Titel: Re: USV Steuerkabel

Nun wieß ich näheres:

Die Bezeichnung ist AP 9823. Das ist das Kabel für Linux. APC will dafür fast 90 DM haben und ich finde das ein wnrigübertrieben für ein Serielles Kabel... irgendwo muss es doch die Pin belegung geben.... nur leider finde ich ncihts...
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

jlansing



Anmeldungsdatum: 17.07.2001
Beiträge: 60

BeitragVerfasst am: 03. Aug 2001 22:47   Titel: Re: USV Steuerkabel

Das ist immer das Dilemma mit den Hardware Spezifikationen, die meisten Hersteller wollen die nicht rausrücken, obwohl ich für das Produkt bezahlt habe. Die meisten Pins kann man ja ausschließen, da sie ja reserviert sind für bestimmte Zwecke. (GND, usw) Am besten wär natürlich wenn du so ein Kabel hättest und das aufmachen könntest, und dann durchmessen, aber dann könntest du es ja eh kaufen Wink
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

cptchaos



Anmeldungsdatum: 06.06.2000
Beiträge: 129

BeitragVerfasst am: 05. Aug 2001 14:43   Titel: Re: USV Steuerkabel

Moin Moin,

sowas ist schon sehr ärgerlich.
Mir ist vor ca. 2 Jahren auch das Kabel für meine Smart UPS 700 von APC abhanden gekommen, darauf habe ich die Belegung im Internet gesucht und auch gefunden. Leider habe ich mir die URL nicht gemerkt, und eine erneute Suche ergab bis jetzt keine Treffer. Besonders ärgerlich ist es, da auf der Site auch die Steuerbefehle der USV beschrieben waren.
Aber was soll's ich habe mein selbstgebautes Kabel aufgeschraubt und hier ist die Belegung :

Stecker/Buchse
1 -> 3
2 -> 2
9 -> 5

Brücken im Stecker
keine

Brücken in der Buchse
8/7
1/4

Ich möchte hierbei anmerken, das es sich um eine serielle Datenverbindung handelt und ich ich das Kabel mit einer APC Smart 700 USV betreibe. (Geräte anderer Hersteller und Typen werden damit nicht Funktionieren)
Als Software verwende ich das "smartups" Paket von Suse, das Klappt mit runterfahren und über Netzwerk. Glaube aber das dieses Projekt in ein neues Projekt umgewandelt wurde, dieses scheint die gleichen Merkmale zu haben, aber der Daemon heist hier anders. Und ich habe dieses Paket noch nicht getestet.

http://www.sibbald.com/apcupsd/

MfG Marek Walther
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

stingway



Anmeldungsdatum: 06.07.2001
Beiträge: 164

BeitragVerfasst am: 05. Aug 2001 15:45   Titel: Re: USV Steuerkabel

Hi,
genau das mache ich nun auch. habe die kabelkonfiguration nach entlosen Stunden suchen gefunden. Die oben genannte Kabelkonfiguration ist auch so richtig

Nur habe ich ein kleines Problem: ich benutze nun acuh smartups. Eine ältere Version (war bei SuSe 7.0 dabei)

Ich bekomme cih es einfach ncith hin, dassw enn der Strom weg ist, der UPS nach xx Sekunden herunterfährt. Wenn der Strom wieder da ist, dass er dann natürlich den Vorgang abbricht... Eventuell kann mir ja einer helfen...
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

cptchaos



Anmeldungsdatum: 06.06.2000
Beiträge: 129

BeitragVerfasst am: 05. Aug 2001 16:39   Titel: Re: USV Steuerkabel

Moin Moin,

@Stingway

Hast Du vieleich mal eine URL ??

Wo liegt dein Problem, wenn der Rechner am runterfahren ist wird es wohl besser sein ihn diesen Vorgang auch beenden zu lassen. Es kann natürlich sein das der Strom gerade dann wiederkommt, was dann passiert habe ich noch nicht ausgetestet. Normalerweise schaltet der Rechner als letzte Funktion die USV ab, diese sollte sich dann, wenn der Strom wieder da ist selber anschalten und der Rechner startet. (ausser bei ATX )
Ich glaube wir benutzen dasselbe Tool für den USV Betrieb, für das Abschalten ist der upsmon zuständig dieser wird bei SuSE über /etc/ups/usbmon.conf konfiguriert.

Hier kannst du den Namen des POWERDOWNFLAG einstellen, dieses ist eine Datei die upsmon erstellt wenn es das System runterfährt.
Danach mußt Du das Skript /etc/rc.d/halt noch Erweitern :

---------> auszug aus /etc/rc.d/halt
if (test -f /etc/killpower)
then
echo "Killing the power, bye!"
/usr/local/ups/bin/apcsmart -k /dev/ttyS1
fi
---------> auszug aus /ec/rc.d/halt

Hierbei mußt Du aber noch die Schnittstelle und das Flag (etc/killpower) anpassen, diese Erweiterung sollte möglicht weit am ende des Skriptes eingefügt werden, wäre sonst blöde wenn noch vor dem unmountern der Saft weg ist.

MfG Marek Walther
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Hardware Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy