Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Modem unter Linux

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Hardware
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Alex
Gast





BeitragVerfasst am: 11. Aug 2001 18:02   Titel: Modem unter Linux

Hi !
Ich will mir demnächst ein Modem kaufen, weiß aber nicht genau, welches man unter Linux zum laufen bringt. Ich würde gerne von Euch wissen, welche Ihr verwendet und welche ev. Probleme auftraten.
Als meinen persönlichen Favoriten habe ich mir das Elsa Microlink Fun II ausgesucht. Auf einer der Mandrake Seiten war zu lesen, daß zumindestens die erste Version dieses Modems (also einfach nur Fun) unter Mandrake 8.0 keine Probleme gemacht haben soll. Aber die neuere Version unterstützt ja schon V.92 und damit soll es ja schneller sein und Sachen wie Modem on Hold unterstützen.
Also schreibt mir bitte Eure Meinung !

Gruß !
Alex
 

Zio
Gast





BeitragVerfasst am: 11. Aug 2001 18:39   Titel: Re: Modem unter Linux

Das Elsa Microlink fun (das alte glaube ich, in grün) lief mir erste Sahne.

Zio
 

ratte
Gast





BeitragVerfasst am: 11. Aug 2001 19:35   Titel: Re: Modem unter Linux

elsa microlink 56k

sogar mgetty und vgetty unterstuetzen das,
habe dadurch einen anrufbeantworter

ratte
 

ratte
Gast





BeitragVerfasst am: 11. Aug 2001 19:35   Titel: Re: Modem unter Linux

ach ja, mit seriellem anschluss, versteht sich...

ratte
 

markus
Gast





BeitragVerfasst am: 12. Aug 2001 22:08   Titel: Re: Modem unter Linux

Hi,
bei einem Modem kannst du eigentlich kaum was falsch machen. Wichtig ist ,daß es Hayes-kompatibel ist (d.h. daß es den Standard AT-Befehlssatz versteht).
Ich selbst hab ein NoName Modem. (Für die serielle Schnittstelle - damit ist man auf der sicheren Seite)

Klar, wenn Du noch Extrafeatures wie Anrufbeantworter Fax oder weiß nicht was haben willst, dann solltest Du Dich genau informieren, ob Du das unter Linux auch zum Laufen bringst - aber sonst tuts eigentlich jedes, das obigen Standard unterstützt.

Übrigens: V.92 wird soweit ich weiß bisher von kaum einem (wenn überhaupt) Provider unterstützt. Du hast also bisher nix davon. Und es ist fraglich, ob das jemals im großen Umfang unterstützt wird.
Schneller geht es mit V.92 auch nur upstream (also, wenn Du Daten verschickst!), so daß man davon beim normalen Surfen nicht profitiert.
Der einzige echte Vorteil ist meines Erachtens die "Modem on Hold" Funktion.

Ich bin auch mal nem V.92 nachgajagt, hab das aber aus besagten Gründen fallen lassen.

Ach ja, noch ganz wichtig: achte darauf, daß Du kein Winmodem erwischt!
Die kriegt man zwar mittlerweile teilweise auch unter Linux zum Laufen, aber nur nach einem Affentanz!

Grüße,
Markus
 

Compu
Gast





BeitragVerfasst am: 18. Aug 2001 10:37   Titel: Re: Modem unter Linux

Hallo,
nimm kein ELSA MikroLink 56k PCI HSF EU, das wird nicht unterstützt.
Compu
 

Alex
Gast





BeitragVerfasst am: 24. Aug 2001 11:33   Titel: Re: Modem unter Linux

Danke für Eure Antworten !

Ich denke mal, ich werde mir ein externes Modem für den seriellen Port kaufen. Da bin ich wohl auf der sicheren Seite

Also laßt's Euch gut gehen!

Gruß
Alex
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Hardware Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy