Pro-Linux

Pro-Linux Diskussions- und Hilfeforum
Aktuelle Zeit: 17. Nov 2018 18:49

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Problem mit der Ramausnutzung
BeitragVerfasst: 16. Aug 2001 11:59 
Hallo,

Ich habe in der letzten Woche einige Verbesserungen an meinem
System gemacht. Eine 60GB Platte eingebaut, Bios Update gemacht
usw. Jetzt wollte ich eigentlich wider ruhe einkehren lassen als
ich bemerkte das mein Linux so eingesackt ist. Ich bin der Sache
auf den Grund gegangen und habe dabei festgestellt das ich nur
64MB von meinen 320 MB benutzt werden. Ein Hardwarefehler liegt
nicht vor. Ich habe das Ram versuchsweise ausgetauscht. Windows
erkennt brigens die volle gr e des Rams (ob es die auch nutzen
kann ist Fraglich. Ich habe unter W. nie eine Ver nderung bemerkt
als ich den Ram seinerzeit aufger stet habe) Im Bios sieht auch
alles normal aus, aber das wird vom Kernel ja sowieso umgangen.

Man mu dazu sagen, das ich vorher als root ein bi chen mit TOP
gespielt habe. Aber daran kann es doch nicht liegen, oder besteht
die M glichkeit das ich da was verstellt habe ?

Ohne ausgedehnten Ram ist mein Linux nur wenig effektiv <img src="http://www.pl-forum.de/UltraBoard/Images/Sad.gif" border="0" align="middle"> Ich
arbeite mit Programmen wie Star Office und da brauche ich einige
hundert MB RAM. Ich wollte mir in naher Zukunft noch einen 512er
RAM zulegen.

Wenn unter Linux was nicht geht liegt das entweder an der
Hardware oder am root. Also was habe eventuell falsch gemacht ?
Ich verwende SUSE Linux 7.0 mit KDE 2.0

Mit freundlichen Grüßen
Philipp Maier


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Problem mit der Ramausnutzung
BeitragVerfasst: 16. Aug 2001 12:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11. Jan 2001 11:01
Beiträge: 1570
Wohnort: Ruhrgebiet
Dann übergib doch, wie im SuSE Handbuch beschrieben (<img src="http://www.pl-forum.de/UltraBoard/Images/Wilk.gif" border="0" align="middle">) die Größe des Arbeitsspeichers beim booten mittels <i>mem=320M</i> in der /etc/lilo.conf.

Gruß

_________________
Continuum Hierarchy Supervisor:
You have already been assimilated.
(Rechtschreibungsreformverweigerer!)


Zuletzt geändert von Stormbringer am 16. Aug 2001 12:15, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Problem gelöst, vielen Dank !
BeitragVerfasst: 16. Aug 2001 17:06 
Hallo,

>Dann übergib doch, wie im SuSE Handbuch beschrieben () die Größe des Arbeitsspeichers beim >booten mittels mem=320M in der /etc/lilo.conf.

Vielen Dank ! Mein Ram hat jetzt wider die richtige größe. Nebenbei habe ich die Lilo.conf noch ein bißchen aufgeräumt <img src="http://www.pl-forum.de/UltraBoard/Images/Wilk.gif" border="0" align="middle">

Mit freundlichen Grüßen
Philipp Maier


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Problem mit der Ramausnutzung
BeitragVerfasst: 17. Aug 2001 22:25 
Und updaten auf KDE 2.2 .
Ist wesentlich schneller als kde 2.0
<img src="http://www.pl-forum.de/UltraBoard/Images/Wilk.gif" border="0" align="middle">


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Problem mit der Ramausnutzung
BeitragVerfasst: 18. Aug 2001 0:17 
Also los...über Nacht sind die Downloadzeiten eh viel besser...
<blockquote><pre><font size="1" face="">code:</font><hr><font face="Courier New" size="2">
#!/bin/sh
# FILE: shell_download_kde220.sh
#
URL=ftp://ftp.gwdg.de/pub/linux/suse/ftp.su ... te_for_7.0

KDE_DIR=kde-2.2.0

#---------- you should never change a line after this line ----------

# -d XX Use the file XX for debug logging.
# -v/-V Do (do not) use progress meters.
# The default is to use progress meters if the output stream is a TTY.
# -z/-Z Do (do not) try to resume transfers.
# The default is to try to resume (-z).

BASE_DIR=$(pwd)

LOGFILE=${BASE_DIR}/${KDE_DIR}.log

if [<!--no--> ! -d ${KDE_DIR} <!--no-->]; then
mkdir ${KDE_DIR}
fi
cd ${KDE_DIR}

for DIR in applications \
base \
development \
internationalization \
source
do
echo "*** downloade ${DIR}..."
if [<!--no--> ! -d ${DIR} <!--no-->]; then
mkdir ${DIR}
fi
cd ${DIR}
ncftpget -d ${LOGFILE} -v -z ${URL}/${DIR}/*.rpm
cd ..
done

echo "*** fertig"
</font><hr></pre></blockquote>


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 0 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de