Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Festplatte defekt ?
Gehen Sie zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Hardware
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
stingway



Anmeldungsdatum: 06.07.2001
Beiträge: 164

BeitragVerfasst am: 26. Aug 2001 13:13   Titel: Festplatte defekt ?

Hallo zusammen,
seit gestern habe ich ein kleines Problem. Meine 2. Festplatte machte gestern nach ca. 2h sehr seltsame Geräusche.... eine art Tick, Tick, Tick, Tack... und das im 30/60 Sekunden Rhytmus. ich konnte die festplatte tortzdem ganz normal benutzen. Dann nach 30min sehr seltsamer Geräusche war sie dann ncith mehr ansprechbar...
Da es sehr warm war, habe ich den Rechner erstmal 1h ausgemacht, danach wieder angeschaltet und alles lief normal... dann find es wieder nach so 1-2h an, also die selbe Prozedur....

Heute habe ich den Rechner schon ein paar Stunden laufen und es scheint alles heile zu sein. Nur seltsamerweise beim Neustarten blieb der Rechner hängen als er den "User quota" der Festplatte ausschalten wollte.
Mir scheint das nciht so geheuer zu sein. Kann ich die festplatte irgendwie testen lassen über ein Programm (Textkosnsole) ? - Hatt es eventuell damit zu tun, dass ich den DMA Modus der Platte vor 3 Wochen aktiviert hatte ?
_________________
System: SuSe 7.0 - Kernel 2.2.16 - Textkonsole
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

ratte
Gast





BeitragVerfasst am: 26. Aug 2001 13:29   Titel: Re: Festplatte defekt ?

das ist trauriger aber unumstoesslicher fakt:

Festplatten sterben

denn sie haben nur eine begrenzte Lebensdauer und das ist ua. ein Grund eine Backupstrategie zu fahren.

Ploetzlich auftretende neue, laute Laufgeraeusche deuten auf Motor- oder Lagerschaden hin. Ich kenne keine Platte, die sich mal gesundgestanden haette, also

sofern sich noch was lesen laesst, daten sichern und die Platte als Briefbeschwerer benutzen, falls es keine Garantie mehr hat.

ratte
 

Sebastian Ude
Gast





BeitragVerfasst am: 26. Aug 2001 21:45   Titel: Re: Festplatte defekt ?

ratte hat vollkommen Recht.


Backuppe deine Daten solange es noch geht !

Falls die Platte irgendwann gar nicht mehr will, kann es helfen, ihr mal ein paar Stösse mit dem Griff eines dickeren Schraubenziehers zu geben (im Ernst).

Aber selbst wenn die HD nach so einer Aktion (vorrübergehend) wieder läuft -> Daten sichern, und sofern noch Garantie drauf ist, zum Händler / Hersteller geben.
 

Bephep
Gast





BeitragVerfasst am: 26. Aug 2001 22:35   Titel: Re: Festplatte defekt ?

Die Platte ist wahrscheinlich defekt. Ich hatte das gleiche Problem bei einer neuen Platte und denke Transportschaden.
Das die Platte zu warm wird ist auch möglich ich baue die Platten in 5.25 Schächte mit Rahmen ein dann ist die Wärmeableitung besser.
 

ST
Gast





BeitragVerfasst am: 27. Aug 2001 2:31   Titel: Re: Festplatte defekt ?

Hi,

Du kannst, nachdem du wichtige Sachen gebackupt hast, fschk drüberlaufen lassen. Wenn das physische Fehler bringt, würde ich es mal mit einer Low-Lewel Formatierung Probieren. Bei manchen Mainboards gibts so eine Option im BIOS.
Anschließend wieder FDISKen und formatieren.

Wenn du noch eine Garantie hast, würde ich sie gleich umtauschen und mich nicht mehr damit rumärgern.

Grüße

Stefan
 

stingway



Anmeldungsdatum: 06.07.2001
Beiträge: 164

BeitragVerfasst am: 27. Aug 2001 9:17   Titel: Re: Festplatte defekt ?

Hmm, also Garantie ist leider nicht mehr drauf ...
Hm, an der Wärme kann es nciht wirklich leigen, die Festplatte war in einem Wechselrahmen der SEHR gut belüftet ist. Obwohl die platte läuft ja auch und da es hier in letzter zeit sehr warm war, kann es eventuell daran liegen. ???

EIn Back-up habe cihs chon gemacht. Werde mir dann wohl eine neue Platte zulegen müssen.

Nur leider ist es ein wenig dumm, denn das Mainboard unterstützt nru Platten bis 20 GB... ... muss ich irgendwo wohl ncoh so eine auftreiben....
_________________
System: SuSe 7.0 - Kernel 2.2.16 - Textkonsole


Zuletzt bearbeitet von stingway am 27. Aug 2001 9:17, insgesamt 1-mal bearbeitet
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

Stormbringer



Anmeldungsdatum: 11.01.2001
Beiträge: 1570
Wohnort: Ruhrgebiet

BeitragVerfasst am: 27. Aug 2001 9:30   Titel: Re: Festplatte defekt ?

Hi,
also 20GB Platten gibt es z. B. bei FortKnox zu Hauf.

Gruß
_________________
Continuum Hierarchy Supervisor:
You have already been assimilated.
(Rechtschreibungsreformverweigerer!)
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

stingway



Anmeldungsdatum: 06.07.2001
Beiträge: 164

BeitragVerfasst am: 27. Aug 2001 9:45   Titel: Re: Festplatte defekt ?

Danke für den Tipp. Nur ärgert es mich wahnsinnig wenn ich sehe, dass die 40 GB IBM nur 20 DM teurer als die 20 GB ... ... ich aber nur 20 GB nutzen kann.
_________________
System: SuSe 7.0 - Kernel 2.2.16 - Textkonsole


Zuletzt bearbeitet von stingway am 27. Aug 2001 9:45, insgesamt 1-mal bearbeitet
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

Jochen
Gast





BeitragVerfasst am: 27. Aug 2001 10:18   Titel: Re: Festplatte defekt ?

Moment: Das Mainboard unterstützt nur Platten bis 20GB? Ja gut, aber Linux dürfte das nicht stören. Also 40GB-Platte anhängen, kleine /boot- oder /root-Partition an den Anfang, damit das BIOS zum Starten alle notwendigen Daten sehen kann, und wenn Linux erst mal läuft auf die vollen 40GB zugreifen.

Oder startet der Rechner nicht mal mehr, wenn man grössere Platten dranhängt?

Jochen
 

stingway



Anmeldungsdatum: 06.07.2001
Beiträge: 164

BeitragVerfasst am: 27. Aug 2001 13:06   Titel: Re: Festplatte defekt ?

Doch starten geht. Das Mainboard erkennt im Bios aber nur 20 GB.
Als Boot Festplatte für Linux habe ich eine 4GB. Die 20/40 GB wäre nur für Daten.

Geht es echt ? - Wenn ja kann ich auhc die volle Performance der festplatte nutzen ?
_________________
System: SuSe 7.0 - Kernel 2.2.16 - Textkonsole
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

Sebastian Ude
Gast





BeitragVerfasst am: 27. Aug 2001 13:35   Titel: Re: Festplatte defekt ?

@ Stingway

Ja, es geht echt - wir reden doch hier von Linux und nicht von MS-DOS, und das ist für den Zugriff auf die Festplatten nicht auf das BIOS angewiesen.

Sprich auch wenn das BIOS nur 20 GB sieht, kann Linux die vollen 40 GB nutzen.


Das einzige Problem ist halt, wenn du die boot-Partition / die Partition auf der das Kernel-Image liegt über die 20 GB-Grenze packst, weil lilo direkt über das BIOS geht und folglich auf die Daten nicht zugreifen kann.

Nur das sollte ja kein wirkliches Problem sein, vorallem wenn du eine eigene Bootplatte verwendest.
 

Sebastian Ude
Gast





BeitragVerfasst am: 27. Aug 2001 13:39   Titel: Re: Festplatte defekt ?

@ Stringway

> Wenn ja kann ich auhc die volle
> Performance der festplatte nutzen

Aaargh ... hör bloss auf.

Die ganzen Leute mit ihren 60 / 100 MB/s Kontrollern schnallen einfach nicht, dass keine handelsübliche Festplatte auch nur annähernd diesen Datenfluss erzeugt.

Selbst wenn du eine neue Platte an einen UDMA-33-Kontroller hängst, dürftest du keinen nennenswerten Performanceverlust verspüren - glaub mir.


Oder was meintest du mit "die volle Performance der Festplatte nutzen" ?
 

stingway



Anmeldungsdatum: 06.07.2001
Beiträge: 164

BeitragVerfasst am: 27. Aug 2001 13:42   Titel: Re: Festplatte defekt ?

Also ich bin eigentlich ncith der Mensch der bei solchen Sachen auf die Millisekunden guckt. ich meinte nur ob mir alle Funktionen der Festplatte zur Verfügung stehen oder anders gesagt, dass ich nicht eingeschränkt bei der Benutzung bin.

Ok, das mit dem Bootern sollte kein problem sein, denn wie gesagt verwende ich eine eigene Festplatte wo Linux komplett drauf ist und somit auch die Boot Konfigurationen etc.
_________________
System: SuSe 7.0 - Kernel 2.2.16 - Textkonsole
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

Sebastian Ude
Gast





BeitragVerfasst am: 27. Aug 2001 13:58   Titel: Re: Festplatte defekt ?

Ich wüsste nicht, wo du in der Benutzung eingeschränkt sein solltest, ausser eben, dass die HD für das BIOS nur 20 GB gross wäre und du entsprechend in DOS (ohne speziellen Festplattentreiber), in lilo oder eben überall da, wo der Festplattenzugriff über das BIOS läuft, den Speicher oberhalb der 20 GB nicht nutzen könntest.

Nur wie gesagt - Linux ist für den Festplattenzugriff nicht auf das BIOS angewiesen und du könntest die 40 GB zumindest unter Linux voll ausschöpfen.
 

bephep
Gast





BeitragVerfasst am: 28. Aug 2001 6:58   Titel: Re: Festplatte defekt ?

Bisher habe ich auch mit Wechselplatten gearbeitet, mit zwei kleinen Lüftern.
Bei mir sind die Platten sehr warm geworden
ich konnte sie nicht mehr anfassen.
Im 5.25 Schacht wird die gleiche Platte nur lauwarm.
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Hardware Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehen Sie zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy