Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
TFT-Monitor

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Hardware
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Michael
Gast





BeitragVerfasst am: 03. Sep 2001 19:50   Titel: TFT-Monitor

Hallo,
gerade habe ich meinen nagelneuen 15 Zoll Acer FP563 in Betrieb genommen. Die Installation war kein Problem, aber ich bin doch nicht 100% zufrieden:
Das Bild erscheint mir _viel_ zu hell im Vergleich zu meinem alten Roehrenmonitor. Z.B. auf der Konsole ist der Hintergrund nicht tief schwarz sondern schimmert leicht graeulich durch und bei weissen Flaechen bin ich regelrecht geblendet. Der Helligkeitsregler funktioniert zwar, aber der Regelbereich von 0 bis 100 bringt kaum einen Unterschied. Sonst ist die Darstellung einwandfrei.

Ist das normal bei TFT's, sind das nur meine Sehgewohnheiten? Habe ich XFree falsch eingestellt (ich habe da mal etwas von einem Gamma-Wert gelesen)?

Danke fuer Eure Antworten, Michael

Oder ist das ein Defekt am Display?
 

Michael
Gast





BeitragVerfasst am: 03. Sep 2001 20:26   Titel: Re: TFT-Monitor

Ups, da sind zwei Zeilen vertauscht.
Aber gleich noch etwas: Bei grossen einfarbigen Flaechen sehe ich einen leichten Helligkeitsanstieg von unten nach oben. Ich habe gehoert, bei "Billig"-Geraeten soll das schon vorkommen, wozu dieses aber wohl eher nicht gehoert.
Auch normal bei TFT oder soll ich das Ding wieder zum Haendler bringen?
 

philipp-maier
Gast





BeitragVerfasst am: 07. Sep 2001 23:20   Titel: Re: TFT-Monitor

Hallo,

>Ist das normal bei TFT's, sind das nur meine Sehgewohnheiten? Habe ich XFree falsch eingestellt >(ich habe da mal etwas von einem Gamma-Wert gelesen)?

Ich habe beim Bundestag mal TFT Schirme in Aktion geshen, da konnte man von der Seite noch alle Farben ordentlich erkennen. Das schwarz war besser als auf manchem Röhrenbildschirm.

>Oder ist das ein Defekt am Display?

Wenn schon beim hochfahren das Display sich so komisch verhält und die Probleme schon bei den Bios Meldungen angfangen würde ich das Ding umtauschen. Ein guter TFT Schirm sollte Schwarz auch als Schwarz anzeigen können. Gammakorekturen sollten auch am Monitor selbst einstellbar sein. In deinem Fall ist wohl irgendwie der Regler kaputt.

>Ups, da sind zwei Zeilen vertauscht.
>Aber gleich noch etwas: Bei grossen einfarbigen Flaechen sehe ich einen leichten Helligkeitsanstieg >von unten nach oben. Ich habe gehoert, bei "Billig"-Geraeten soll das schon vorkommen, wozu >dieses aber wohl eher nicht gehoert.
>Auch normal bei TFT oder soll ich das Ding wieder zum Haendler bringen?

Bringe ihn zurück ! Das hört sich absolut nicht gesund an. Ich würde aber bei einem Röhrenbildschirm bleiben. Die sind um einiges billiger und haben auch ein vernünftiges Pries-Leistungs-Verhältnis. Nur wenn es sich absolut nicht vermeiden ließe würde ich mir eine TFT Schirm zulegen.

Mit freundlichen Grüßen
Philipp Maier
 

Michael
Gast





BeitragVerfasst am: 08. Sep 2001 11:38   Titel: Re: TFT-Monitor

Danke fuer den Tip, aber das Geraet ist wohl doch in Ordnung.
Ich habe mich in der Zwischenzeit etwas intensiver mit dem Thema beschaeftigt und bei einem Haendler viel Zeit verbracht, um verschiedenste Displays genau zu vergleichen:
1) TFT's sind wesentlich heller als CRT's. Die Hintergrundbeleuchtung ist bauartbedingt nicht beliebig herunter zu regeln, so dass das Bild auch auf minimaler Stufe noch sehr hell ist. Man sollte also immer in einem ausreichend beleuchteten Raum arbeiten, um die Augen nicht zu ueberlasten. Vorteil ist, dass man auch bei hellem Sonnenschein noch ein gutes Bild hat, wenn beim CRT schon nichts mehr zu erkennen ist.
2) Der Kontrast ist bei TFT's deutlich schlechter als bei CRT's, auch wenn man oft das Gegenteil hoert. Selbst bei einer voellig schwarzen Flaeche schimmert die Hintergrundbeleuchtung etwas durch, was z.B. auf der Konsole (helle Schrift auf scharzem Grund) oder bei einigen Games mit duesterem Ambiente stoerend wirken kann. Auch hier schafft eine hellere Umgebungsbeleuchtung Linderung, da das Auge diesen Schimmer dann nicht mehr wahrnimmt.
3) Der von mir beobachtete Helligkeitsgradient ist bedingt durch die bei TFT's uebliche Blickwinkelabhaengigkeit. Sitzt man wie ich relativ dicht davor, sieht man verschiedene Teile des Displays unter deutlich verschiedenen Winkeln. Nur bei sehr teuren Geraeten ist dieser Effekt nicht so stark.

Fazit:
1) Die Vorfuehrbedingungen bei den Haendlern sind selten optimal. Die in meinem ersten Posting geschilderten Effekte habe ich (mit _demselben_ Geraet) unter den dortigen Bedingungen nicht bemerkt. Wenn irgendwie moeglich sollte man das Geraet unter den spaeteren Einsatzbedingungen und mit der bevorzugt verwendeten Software testen.
2) Bei Billigangeboten muss man deutliche Qualitaetsabstriche machen. Dann doch lieber einen Roehrenmonitor kaufen, wenn das Geld nicht reicht.
3) Zum Zocken ist der alte Roehrenmonitor immer noch unuebertroffen.
 

hjb
Pro-Linux


Anmeldungsdatum: 15.08.1999
Beiträge: 3236
Wohnort: Bruchsal

BeitragVerfasst am: 08. Sep 2001 13:06   Titel: Re: TFT-Monitor

Hi,

bei meinem Acer war das auch so. Abhilfe: Gamma-Wert einstellen (XF86Config, Section Monitor):

Gamma 0.7

Gruß,
hjb
_________________
Pro-Linux - warum durch Fenster steigen, wenn es eine Tür gibt?
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger

Michael
Gast





BeitragVerfasst am: 08. Sep 2001 15:27   Titel: Re: TFT-Monitor

Danke, das hat noch einmal eine Verbesserung gebracht, allerdings auch die Kombinationsmoeglichkeiten vervielfacht: Gamma, Kontrast, Helligkeit, Farbtemperatur, stoehn.
Gibt es eigentlich gute Tools fuer Linux, die bei der Kalibrierung des Monitor helfen?
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Hardware Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy