Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
irq konflikte beseitigen

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Hardware
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
peter
Gast





BeitragVerfasst am: 13. Sep 2001 12:48   Titel: irq konflikte beseitigen

hi leute,

habe mir das laptop gericom supersonic 2 (1.1GHz) gekauft und drauf linux installiert. es funktioniert alles soweit es wurde auch alles erkannt, allerdings habe ich ein irq problem, so dass ich meine eth0 interface nicht hochbringen kann (ifconfig eth0 up) die einstellungen sind alle richtig (ifconfig -a). in der /var/log/messages kommt die meldung device busy und das module bekommt den irg 0 zugewiesen (modprobe tulip). hinzufügen von options irq=xx funktioniert nicht. das laptop hat ein phoenix bios, da kann man keine irq-einstellungen machen (gar keine).

hat jemand eine idee wie ich die netzwerkkarte zum laufen bekomme, bzw. wie ich das irq-problem lösen kann. in /proc/interrupts ist 10 eigendlich frei. windows benutzt irq 10 und es funktioniert.

info: netzwerkkarte accton 10/100MBit, treiber tulip, lspci -v schlägt keinen irq vor. habe auch schon die option pci=biosirq und pci=autoirq probiert - wird irq 0 zugewiesen, was ja nicht stimmt und auch nicht funktioniert.

gruss peter

PS: das eingebaute DVD/CD/CDR/CDRW-Laufwerk funktioniert richtig gut unter linux!
 

BO
Gast





BeitragVerfasst am: 13. Sep 2001 13:15   Titel: Re: irq konflikte beseitigen

Ich habe den Gericom Webboy 1000, dort ist die Netzwerkkarte ebenfalls auf IRQ 10.
Habe Suse 7.2 drauf laufen und funktioniert alles, bis auf das WinModem und die Grafik nur per Vesa-Framebuffer.

Vielleicht schlug bei dir die Erkennung der Netzwerkkarte auch fehl und du musst ihm von Hand sagen, dass er das Modul 'sis900' wählen soll.

vielleicht auch nochmal bei www.linux-laptop.net/gericom.html schauen (ist aber nur der supersonic1 in der liste).
vielleicht hilft hier auch google, wie so oft

Viel Erfolg!
BO
 

peter
Gast





BeitragVerfasst am: 13. Sep 2001 13:43   Titel: Re: irq konflikte beseitigen

hi BO,

die komponenten sind leider so ziemlich alle von anderen herstellern wie von den vorgängermodellen. das modul ist schon das richtige, es kann auch geladen werden und die grafikkarte funktioniert auch wunderbar (xfree 4.1.0, treiber von s3graphics.com).

was für mich erst mal nicht so wichtig ist aber auch das problem betrifft ist die soundkarte, die stört sich auch am irq-problem. aber die habe ich momentan nicht in benutzung, sprich es werden keine module etc. geladen. abschalten im bios geht auch nicht. ich finde das bios sowieso ziemlich mies, man kann da so gut wie nichts einstellen (was für mich von wichtigkeit wäre).

gruss peter
 

peter
Gast





BeitragVerfasst am: 13. Sep 2001 13:45   Titel: Re: irq konflikte beseitigen

zugabe:

habe letzte woche schon mit verbracht im web zu suchen, aber das modell ist wahrscheinlich noch zu neu oder es kauft sich sonst keiner ;)

peter
 

peter
Gast





BeitragVerfasst am: 21. Okt 2001 12:32   Titel: Re: irq konflikte beseitigen

Hi Leute,

ich habe das problem gelöst! Da das Phoenix bios das betriebssystem automatisch erkennt (WinME) lässt es keine auswahl mehr zu, also gibt es die option garnicht (OS: others).

aber es gibt ein schönes dos-tool das es kann. hier die url:

http://www.miro.pair.com/tweakbios/

damit habe ich dann direkt einen irq für die netzwerkkarte zugewiesen (hier IRQ10) und siehe da es funktionierte.

nochmal was zum hintergrund dieses problems:
im bios war IRQ0 eingestellt was aber bedeutet deaktiviert! MS hat/hatte leider zu großes mitsprache recht bei der gestaltung von bios handhabung (win optimiert).

gruss

peter
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Hardware Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy