Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Wechselplattenhandling ?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Hardware
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
wildsilk



Anmeldungsdatum: 18.05.2000
Beiträge: 77
Wohnort: Odenwald

BeitragVerfasst am: 25. Okt 2001 3:36   Titel: Wechselplattenhandling ?

Hallo !

Kann mir jemand eine Idee vermitteln, wie und wo ich Hand anlegen muss, damit ich beim Wechsel eines Wechselrahmen-Platteneinschubes (EIDE, SuSE 7.2 oder 7.3)
nicht ewig herumwursteln muss, um an den Inhalt der Platten mit oder ohne KDE zu kommen ? Die Masterplatte behalte ich bei, aber wie sieht es z.B. mit einer anderen (Reserve) Masterplatte aus, die ich als Slave jumpere, bzw. irgendeinen Slave mit DOS Partitionen u. Linux.

Danke im voraus!
Franz
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen

gewitter



Anmeldungsdatum: 09.04.2001
Beiträge: 1354

BeitragVerfasst am: 25. Okt 2001 13:21   Titel: Re: Wechselplattenhandling ?

im allgemeinen werden die platten nicht auseinandergeschraubt, um an den inhalt zu gelangen. insofern kann ich die frage kaum nachvollziehen, vermute aber mal, dass es dich interessiert, wie gemountet wird, wenn du die platte wechselst. habe ich da richtig getippt?
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

wildsilk



Anmeldungsdatum: 18.05.2000
Beiträge: 77
Wohnort: Odenwald

BeitragVerfasst am: 25. Okt 2001 14:38   Titel: Re: Wechselplattenhandling ?

Ja, Du hast richtig getippt.
In alten DOS Zeiten lief das automatisch, Einschub raus, neuen Platteneinschub rein, weiter.......
Bei Linux gibts da etwas Probleme.
Wenn bei Erstinstallation eine DOS/Linux Platte als Slave mit drin hängt, bringt KDE (erstmalig) schön seine
DOS-Partitionen (Symbole /C /D /E .....) aber wenn 2 Linuxplatten drin waren und nachher ein anderer Slave Einschub mit z.B. DOS u. Linux reinkommt, läuft das nicht so wie ich mir das wünsche. Und eine Masterplatte mit Lilo einfach umzujumpern als Slave, und dann als Slave neben eine andere (Reserve) Masterplatte zu hängen, das geht wohl garnicht ?? Lilo hängt sich auf ??

Und wenn jemand fragt WARUM das alles: Ich habe noch alte Daten (DOS) oder will einfach Daten kopieren (Backup) auf oder von Platten die üblicherweise nicht im PC sind.

Franz
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen

gewitter



Anmeldungsdatum: 09.04.2001
Beiträge: 1354

BeitragVerfasst am: 25. Okt 2001 14:52   Titel: Re: Wechselplattenhandling ?

beschäftige dich doch mal mit dem mount-befehl. es ist doch nicht schwer zusätzliche partitionen in irgendein verzeichnis zu hängen.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

Bephep
Gast





BeitragVerfasst am: 25. Okt 2001 21:19   Titel: Re: Wechselplattenhandling ?

Ich glaube nicht das dieses Problem so lösbar ist. Auf der ersten Platte, Master ; ist der mbr/ Master Booot Record, in dem alle Partionen verzeichnet sind. Auch der mbr der Slave Platte.
Mein Versuch unter Win eine Master Platte auf dem sekondary Port als Master anzuschliesen und zu formatieren verdoppelte das CD ROM warf die Laufwerksbuchstaben durcheinander und hinterlies im Gerätemanager nur gelbe Fragezeichen.

Ich sehe nur zwei Möglichkeiten. Zweiter Computer und Netzwerk oder die Daten auf CD brennen.

Zum Schluss, ich habe auch mit Wechselplatten gearbeitet die Platten werden aber, trotz Lüfter im Einschub, sehr heiss jetzt habe ich einen Festplattenumschalter.
 

gewitter



Anmeldungsdatum: 09.04.2001
Beiträge: 1354

BeitragVerfasst am: 25. Okt 2001 23:13   Titel: Re: Wechselplattenhandling ?

@Bephep:
Entschuldige, aber das ist Unsinn. Was haben die MBR's, die nichts miteinander zu tun haben, damit zu tun, ob ich einzelne Partitionen aus einer Festplatte mounte oder nicht. Ausserdem ist Linux zum Glück nicht Windows. Das Problem, ob eine Platte Slave oder Master ist, kann ich sonst nur mit einem zweiten Rahmen in den Griff bekommen, ansonsten könnte sogar ein einfaches Script die Partitionen automatisch mounten, egal welche Partitionen auf der Platte eingerichtet sind, egal ob slave oder master Der Vorteil wäre zudem zwei Platten zusätzlich einstecken zu können: eine master und eine slave: hdb und hdc


Zuletzt bearbeitet von gewitter am 25. Okt 2001 23:13, insgesamt 1-mal bearbeitet
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Hardware Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy