Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Router Monitor für Linux

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Hardware
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Mike
Gast





BeitragVerfasst am: 17. Dez 2001 10:11   Titel: Router Monitor für Linux

Hallo,

ich nutze einen Netgear RT-311 Router in einem WinXP Netzwerk und bin sehr zufrieden mit dem Teil.

Allerdings möchte ich komplett zu SuSE Linux wechseln und darum folgende Frage.

Gibt es für Linux passend zum RT-311 einen Router Monitor für die Statusanzeige und die automatische Wiedereinwahl ins Internet bei einer Zwangstrennung? Unter Win lief "Router System Status 1.0" sehr gut, aber wie mache ich das bei Linux?

*MfG
 

trinity



Anmeldungsdatum: 12.10.2001
Beiträge: 821

BeitragVerfasst am: 17. Dez 2001 12:16   Titel: Re: Router Monitor für Linux

das Netgear hat doch bestimmt ein Handbuch, oder?
Meist bieten die Router eine Funktion, um logs an einen Logserver zu schicken. siehe dazu erste Zeile
_________________
"Korrekt, Freundlich, Kostenfrei", wähle genau zwei. (Lutz Donnerhacke in dcsf)
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Mike
Gast





BeitragVerfasst am: 17. Dez 2001 13:29   Titel: Re: Router Monitor für Linux

Sicher habe ich ein Handbuch dazu welches sich hauptsächlich auf die Firmware des Routers bezieht.
Die Filterfunktionen der Firmware ect. sind mir auch alle geläufig. Leider übernimmt die Firmware des Routers eine autom. Wiedereinwahl nicht.
Wie Du das mit dem Logserver meinst ist mir nicht ganz klar. Sicher kann ich Logs durch den Router erstellen lassen...und dann?
Unter Windows wird man mit ext. Router Tools fast zugeschüttet...sicher gibt es auch für Linux ein spezifisches Tool für den RT-311/314...nur wo?
 

trinity



Anmeldungsdatum: 12.10.2001
Beiträge: 821

BeitragVerfasst am: 19. Dez 2001 18:42   Titel: Re: Router Monitor für Linux

@Mike
>Sicher habe ich ein Handbuch dazu welches sich hauptsächlich auf die Firmware des Routers bezieht

Verzeih mir wenn ich das so nicht glauben kann. Falls ich mich täuschen sollte (was durchaus wahrscheinlich ist). Empfehle ich dir folgende seite http://www.netgear.de bzw.
http://www.netgear-support.com/ts/drivers.html (dort gibst du bitte rt311 als suchbegriff ein und lädst das referance Manual Dokument herunter. Auf Kapitel 8-5 bzw. Seite 91 von 125 findest du das von dir gewünschte.

Nein, es gibt KEIN spezifisches Tool für RT-311. Dafür gibt es den Logserver (den syslogd), die meisten Router unterstützen den Transfer an ebensolchen. Unter Windows muss dieser erst mühsam nachgebildet werden.

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen.

PS: Da ich keinen Netgear Router habe, habe ich google bemüht (war mir aber zu mühsam, da an 5. Position eine Fehlermeldung von Netgear Stand habe ich auf gut Glück www.netgear.de eingegeben). Da du ein Originalprodukt hast, steht es dir auch zu den Support von Netgear zu nutzen.

Weiterführende hilfe zu syslog:
man syslogd
man syslogd.conf

Was die automatische Wiedereinwahl anbelangt:
Da er sich einmal erfolgreich einwählt spricht nichts dagegen, dass er es auch ein zweites mal tut. Fall es wieder erwarten die Zwangstrennung Probleme bereitet, kannst du ja den Router veranlassen, nach ca. 5 Minuten inaktivität aufzulegen. danach sollte eine sofortige Wiedereinwahl (bei anliegendem Datenverkehr) möglich sein. Das jetzt vorliegende Handbuch hilft dir bestimmt weiter.
_________________
"Korrekt, Freundlich, Kostenfrei", wähle genau zwei. (Lutz Donnerhacke in dcsf)


Zuletzt bearbeitet von trinity am 19. Dez 2001 18:42, insgesamt 3-mal bearbeitet
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Hardware Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy