Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Faxen mit ISDN-Karte oder mit HP OfficeJet 500

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Hardware
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
becher
Gast





BeitragVerfasst am: 17. Dez 2001 13:41   Titel: Faxen mit ISDN-Karte oder mit HP OfficeJet 500

Hallo Kollegen,

Ich habe am Rechner zwei Möglichkeiten zu faxen. Einmal über die ISDN-Karte (Eicon Diva 2.0.1 S/T (PCI) ) oder über den Drucker (HP OfficeJet 500). Hylafax unterstützt laut Hilfe aber nur Modems am seriellen Port. Vom Prinzip her reicht es eins der Geräte zum Faxen zu bewegen.

Faxt von Euch jemand über ISDN-Karte?
Faxt von Euch jemand über den Office Jet?
Wenn ja, wie?

Becher
 

becher
Gast





BeitragVerfasst am: 19. Dez 2001 14:51   Titel: Re: Faxen mit ISDN-Karte oder mit HP OfficeJet 500

Ich habe inzwischen herausgefunden, dass weder die ISDN-Karte (laut I4L-Doku) noch der Drucker faxen können. Der OfficeJet 500 kann aber scannen mit einem Tool namens hpoj, dass es sogar unter SuSE 7.3 gibt. Jetzt versuche ich gerade die basic device connectivity einzurichten. Der Befehl

#ptal-mlcd par:0 -device /dev/lp0

führt bei mir aber immer zur Fehlermeldung

#ptal-mlcd: FATAL ERROR at ExMgr.cpp:1231, dev=<par:0>, pid=1211, errno=2
#bind() failed!

Was mache ich falsch?
 

gewitter



Anmeldungsdatum: 09.04.2001
Beiträge: 1354

BeitragVerfasst am: 19. Dez 2001 16:29   Titel: Re: Faxen mit ISDN-Karte oder mit HP OfficeJet 500

bei avm gibt es einen capi-treiber, mit dem du hylafax das faxen über isdn-karte angewöhnen kannst. im allgemeinen haben die meisten isdn-karten einen hisax- und einen isax-chip. möglicherweise läuft das auch mit der diva ( ohne gewähr ). mit dem hp kenne ich mich gar nicht aus.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

becher
Gast





BeitragVerfasst am: 20. Dez 2001 14:42   Titel: Re: Faxen mit ISDN-Karte oder mit HP OfficeJet 500

Laut der I4L-Doku (ISDN for Linux) ist es nicht überhaupt nicht möglich, mit passiven Eicon-ISDN-Karten zu faxen. Also brauche ich mich wohl erstmal nicht zu bemühen.

Ansonsten gibt es laut der I4L-Doku sogenannte ttyI-Gerätedateien für ISDN-Karten, die eine "Modememulation" durchführen, d.h. die ISDN Karte ist mit den AT-Befehlen ansprechbar. Das Einrichten von Hylafax wäre jetzt also kein Problem mehr, wenn meine Karte denn ginge.

Mein OfficeJet500 scannt jetzt übrigens. Falls sich mindestens drei Leute mit Interesse melden, kann ich ja mal einen Kurztip schreiben. Auf dieselbe Weise kann man auch andere OfficeJets zum Scannen bewegen.
 

Linuxglider
Gast





BeitragVerfasst am: 29. Dez 2001 0:51   Titel: Re: Faxen mit ISDN-Karte oder mit HP OfficeJet 500

hi die fehlermeldung habe ich auch (verwende mandrake 8.1)
ich habe nen officejet v40 der druckt noch nicht einmal
was hast du getan um deinem officejet etwas beizubringen?
brauche da dringend hilfe
 

becher
Gast





BeitragVerfasst am: 30. Dez 2001 7:12   Titel: Re: Faxen mit ISDN-Karte oder mit HP OfficeJet 500

Zunächst habe ich den hpoj-Treiber neu kompiliert und installiert. Also Download von http://hpoj.sourceforge.net, entpacken und dann
./configure --prefix=/usr
make
su
make install
Beim SuSE-Paket hpoj fehlten meiner Meinung nach ein paar Dateien, die bei der Installation erzeugt werden.
Dann muss man in der Datei /etc/ptal-start.conf die #-Zeichen vor
ptal-mlcd par:0
ptal-printd mlc:par:0
wegnehmen. Das trifft zu, wenn der Drucker an lp0 hängt, für USB muss man par durch usb ersetzen.
Dann habe ich im Runleveleditor in Yast2 hpoj ab Runlevel 3 gestartet. Wie das bei Mandrake geht, weiß ich leider nicht, aber da wird es ja was ähnliches geben. Ansonsten kannst Du den Dienst auch mit
ptal-init start
starten. Ich benutze zum Drucken CUPS. Dort habe ich einen neuen Drucker erstellt, der in eine Datei druckt und zwar in
/dev/ptal-printd/mlc_par_0
Ein Druckertreiber für den 500 war in CUPS vorhanden. Scannen kann man jetzt mit dem Befehl
ptal-hp mlc:par:0 scan -gray -multi
und weiteren Optionen (z.B. bw statt gray). XSane funktioniert nicht. Mit
xojpanel mlc:par:0
sieht man, was der Drucker gerade in seinem Display anzeigt. Das was ich hier in Kurzform beschrieben habe ist nochmal ziemlich Umständlich in der Dokumentation auf der oben genannten Seite beschrieben, da solltest Du vielleicht auch nochmal reinschauen.
Viel Spaß
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Hardware Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy