Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
hp netserver LC2000r + netraid-1m ultra3 scsi

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Hardware
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
DIS-INFORMATION.DE
Gast





BeitragVerfasst am: 06. Feb 2002 2:03   Titel: hp netserver LC2000r + netraid-1m ultra3 scsi

auf dem in der betreffzeile genannten system [hp netserver LC2000r +
netraid-1m ultra3 scsi] moechte ich gerne suse linux installieren.

dies funktioniert leider nicht ohne probleme. 
versucht man ganz normal mit der automatischen installation an die
aufgabe ranzugehen, bricht suse linux bei der hardware erkennung bei
40% ab, da es die scsi-festplatten nicht findet. 

mit der installationsoption MANUAL lade ich das scsi-module MEGARAID
nach [passt dies zu dem system!? - oder gibt es einen richtigen
linux-hp treiber??] findet linux die scsi festplatten. die installation
ist auch moeglich. jedoch beim start des systems wird der kernel noch
entpackt, aber komplett hochladen schafft es nicht. grafisch wird nach
dem entpacken des kernels [als kurz nach dem start des bootvorgangs]
bildschrim schwarz.
start im textmodus bringt mir den fehler
"fatfs: bogus cluster size
kernel panic: VFS: Unable to mount rootfs on 08:03"

danach haengt das system. 


daher meine fragen:
1. gibt es eine treiber der zu dem genannten in der betreffzeile passt?
z.b. einen offiziellen hp treiber fuer linux? wenn ja wo kann ich
diesen finden?

2.was bedeutet die fehlermeldung? was ist mit 08:03 gemeint? 

3.muss ich nach der installation, das scsi-modul nochmals in das system
einbinden? oder macht dies linux automatisch. aber dann duerfte linux
wohl ueberhaupt nicht starten, wenn es nicht automatisch geschehen
wuerde. 
wenn nicht automatisch: wo, wann und wie binde ich das scsi-modul ein,
wenn ich die installation abgeschlossen habe. 


hoffe das jemand helfen kann
 

gewitter



Anmeldungsdatum: 09.04.2001
Beiträge: 1354

BeitragVerfasst am: 06. Feb 2002 13:23   Titel: Re: hp netserver LC2000r + netraid-1m ultra3 scsi

>installationsoption MANUAL lade ich das scsi-module MEGARAID -> korrekt

08:03 = neuntes device, dritte partition.

es sieht so aus, als würde lilo soweit funktionieren, jedoch der treiber für das gerät, auf dem das /-filesystem sich befindet, nicht gefunden wird. wenn also klar ist, welches modul eingebunden werden muss, um den controller laufen zu lassen, muss der modulname und die eventuell dazugehörenden module in /etc/rc.config unter der variablen "initrd_modules" eingetragen werden. ein anschliessendes "mk_initrd" und "lilo" dürfte bei sonstigen korrekten einstellungen schon zum erfolg führen. nach der erstinstallation kann man per "lsmod" feststellen, welche module noch zum kontrollertreiber gehören.


suse-support sagt noch folgendes:

Lösung: Gehen Sie bitte am Anfang der Installation (wenn Sie sich noch in linuxrc befinden) zu dem Menüpunkt "Einstellungen" --> "Debug (Experte)" --> "Rootimage erzwingen". Setzen Sie diesen Parameter auf "Nein". Fahren Sie nun wie gehabt mit der Installation fort, d.h. wählen Sie das entsprechende Modul aus, und die Installation wird wie erwartet gelingen.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

DIS-INFORMATION.DE
Gast





BeitragVerfasst am: 06. Feb 2002 16:24   Titel: Re: hp netserver LC2000r + netraid-1m ultra3 scsi

>installationsoption MANUAL lade ich das scsi-module MEGARAID -> korrekt
DANKE schon mal gut zu wissen!!

>es sieht so aus, als würde lilo soweit funktionieren,
das beruhigt mich auch schon mal.

>wenn also klar ist, welches modul eingebunden werden muss,
ja das ist es eigentlich.

>module in /etc/rc.config unter der variablen "initrd_modules" eingetragen werden.
nur wie kann ich das hier eintragen, wenn linux nicht hochfaehrt um noch etwas eintragen zu koennen. ohne zugriff auf die festplatte kann ich diese aenderung doch gar nicht vornehmen?


>zu dem Menüpunkt "Einstellungen" --> "Debug (Experte)" --> "Rootimage erzwingen".
wo genau ist dieser menupunkt? kann ihn nicht finden. nach der installation, will suse ja dass ich die cds rausnehmen und neustarte. danach geht ja nichts mehr.



vielen dank fuer die bisherigen infos! klang sehr beruhigend und hilfreich!!
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Hardware Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy