Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
vortex raid 5 reiserfs fehlende inode

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Hardware
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
ratte
Gast





BeitragVerfasst am: 06. Feb 2002 9:36   Titel: vortex raid 5 reiserfs fehlende inode

Kennste sowas?

VORTEX IPC GDT7523RN mit 5 HDs von IBM
liefert ein Hardwareraid Level 5.

Im Dateisystem irgendwo ist ploetzlich ein Ordner nicht mehr erreichbar, jedeer Zugriffsversuch schlaegt fehl, der Kernel spruckt dabei Messages aus, dass Inode *soundso* nicht gefunden werden kann.
Es handelt sich um ein ein Reiserfs.

Die (nachtraeglich) installierte Raidsoftware kann den Kontroller nicht finden, obwohl Firmware und Driver im angegebenen kompatiblen Bereich sind, naja und Reiserfsck kann nur unmountete Devices untersuchen...Im Lebendbetrieb keine Chance zur Fehleranalyse....

Nach dem Runterfahren (Msdos-Utils fuer den Kontroller sind mit denen des Bios identisch) konnte der Kontroller keine Fehler finden, nach einem Restart kamen keine Fehlermeldungen und ueberraschenderweise war der Problemordner so normal wie frueher.


What the heck...?

ratte
 

hjb
Pro-Linux


Anmeldungsdatum: 15.08.1999
Beiträge: 3236
Wohnort: Bruchsal

BeitragVerfasst am: 06. Feb 2002 13:29   Titel: Re: vortex raid 5 reiserfs fehlende inode

Hi,

sehr wahrscheinlich ein ReiserFS-Bug. Welche Kernel-Version? Update auf die neueste Version oder Einspielen von ReiserFS-Patches könnte helfen.

Gruß,
hjb
_________________
Pro-Linux - warum durch Fenster steigen, wenn es eine Tür gibt?
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger

ratte
Gast





BeitragVerfasst am: 06. Feb 2002 17:20   Titel: Re: vortex raid 5 reiserfs fehlende inode

Kernel 2.4.0 von Suse 7.1 Standardinstallation.

Auf der Homepage von IPC und Reiserfs haben die gesammelten Informationen ergeben, dass ein Kernelupgrade auf min. 2.4.7 angesagt ist.

Wahrscheinlich kam es durch den NFSD zum Fehler.

ratte
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Hardware Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy