Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Platte erkennen

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Hardware
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
tonal
Gast





BeitragVerfasst am: 12. Apr 2002 21:51   Titel: Platte erkennen

Hallo, wie bring ich meiner Suse bei,nachträglich geänderte Hardware zu erkennen ? Auf meiner zweiten Festplatte habe ich die Suse 7.3, auf der ersten hatte ich mal Windows, jetzt aber nicht mehr (hähä). Dort ist jetzt Debian. Am Ende der hda habe ich noch meine Windows Daten auf einer Fat 32 Partition zwecks Datentransfer. Diese Partition hieß mal D , ist jetzt bei Debian die hda4. Debian hat kein Problem alle Platten und Partitionen zu erkennen , was nicht verwunderlich ist, da ich es später installiert habe. Bei der Suse habe ich in der /etc/fstab die notwendigen Änderungen getan (ntfs gestrichen, nur fat32 steht noch drin). Als Mountpoint habe ich /Transfer/F reingeschrieben, und diese Ordner auch erzeugt. So, langer Rede kurzer Sinn; die fat32 ist nicht mountbar ! Was tun ?
 

hey



Anmeldungsdatum: 10.04.2002
Beiträge: 23
Wohnort: Stetten (Schweiz)

BeitragVerfasst am: 12. Apr 2002 22:50   Titel: Re: Platte erkennen

Die Platte ist nicht nur bei Debian hda4 sondern auch bei deiner SuSE

Probier mal als root:
mount /dev/hda4 /mnt

Wenn das geht, ist dein fstab-Eintrag falsch.
_________________
Es gibt nur eines, was noch unverschämter ist, als im Seminarraum zu stricken.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

tonal
Gast





BeitragVerfasst am: 13. Apr 2002 8:15   Titel: Re: Platte erkennen

Danke, ich konnte die Partition hda4 mounten. Allerdings ist das nicht die fat32. Im folgenden siehst Du einen Auszug aus der fstab der Suse :
/dev/hdc7 / ext2
/dev/hdc5 /boot ext2
/dev/hdc4 /Transfer/F vfat noauto,user 0 2
/dev/hdc6 swap

hier die Aufteilung bei Debian
hda1 primary Linux Ext2
hda2 primary Swap Ext2
hda5 logical Ext2
hda6 logical Ext2
hda7 logical Ext2
hda8 logical Ext2
hda4 primary Win 95 Fat32

Im Moment weiß ich noch nicht welche Partition die hda4 wirklich war, es war noch nichts darauf, auf der Fat32 müßten aber jede Menge Daten sein.
Wie kann ich bei der Suse die fstab den realen Gegebenheiten der Debian Installation anpassen ? Vielen Dank, tonal
 

arjo1
Gast





BeitragVerfasst am: 13. Apr 2002 10:45   Titel: Re: Platte erkennen

Gib mal unter suse 'fdisk /dev/hda' ein (auf der Konsole und dann dasselbe mit /dev/hdc) und dann 'p' drücken,
dann siehst du die Part.tabelle. Manchmal sind nämlich die Bezeichnungen der primären Partitionen unterschiedlich.
(aber immer von hd*1-4).
 

hey



Anmeldungsdatum: 10.04.2002
Beiträge: 23
Wohnort: Stetten (Schweiz)

BeitragVerfasst am: 13. Apr 2002 10:49   Titel: Re: Platte erkennen

Also

Zuerst mal ein wenig Theorie: Die Partitionen auf einem Linuxsystem haben einen festen Buchstaben. Das heisst, wenn eine Partiton bei Debian "hdxy" heisst, dann heisst sie garantiert bei SuSE auch so.

hdx1 bis hdx4 sind primäre Partitionen, hdx5 bis hdx8 sind logische Partitionen. Die logischen Partitionen sind in einer erweiterten Partition zusammengefasst, die einen Spezialfall einer primären Partition darstellen. Meistens ist hda2 eine erweiterte Partition. Diese erweiterten Partitionen sind nur ein "Container" und können nicht gemountet werden.

Am Besten machst du mal als root folgendes: Du gibst auf der Konsole fdisk /dev/hda und fdisk /dev/hdc ein. Mit "p"kannst du dir dann eine Partitionstabelle anzeigen lassen. Poste diese Tabellen hier, dann können wir dir besser helfen.

So sieht das bei mir aus:

code:

Gerät Booten Anfang Ende Blöcke ID Dateisystemtyp
/dev/hda1 1 574 4610623+ b Win95 FAT32
/dev/hda2 * 575 4866 34475490 5 Erweiterte
/dev/hda5 575 804 1847443+ 83 Linux
/dev/hda6 805 906 819283+ 82 Linux (Auslagerung)
/dev/hda7 907 910 32098+ 83 Linux
/dev/hda8 911 4866 31776538+ 83 Linux



Wenn du eine Partition mountest, musst du bei Fat und FAT32 keinen Typ angeben, da Linux diese Typen in der Regel automatisch erkennt. Du kannst also einfach "auto" in die fstab schreiben.

Hier meine fstab:
code:

Gerät Booten Anfang Ende Blöcke ID Dateisystemtyp
/dev/hda1 1 574 4610623+ b Win95 FAT32
/dev/hda2 * 575 4866 34475490 5 Erweiterte
/dev/hda5 575 804 1847443+ 83 Linux
/dev/hda6 805 906 819283+ 82 Linux (Auslagerung)
/dev/hda7 907 910 32098+ 83 Linux
/dev/hda8 911 4866 31776538+ 83 Linux



Vielleicht probierst du einfach mal mit dem mount Befehl alle Partitionen durch um zu finden was du suchst:

Es sind bei dir ja nur 16 Möglichkeiten:
/dev/hda1 - 8 /dev/hdc 1 - 8

Hope it helps
_________________
Es gibt nur eines, was noch unverschämter ist, als im Seminarraum zu stricken.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

arjo1
Gast





BeitragVerfasst am: 13. Apr 2002 12:03   Titel: Re: Platte erkennen

Sehr gut erklärt;), nur der erste Punkt trifft nicht ganz zu.
Die primären Partitionen können unter den beiden Systemen durch-
aus vertauschte Nummern haben.
Ich hab' ein Multibootsystem mit 3xLinux und 3xWindows, und je nach
Installation ist teilweise hda3 auf dem anderen System hda1!!
Die logischen Partitionen stimmen aber überein.
 

tonal
Gast





BeitragVerfasst am: 13. Apr 2002 15:43   Titel: Re: Platte erkennen

Vielen Dank soweit, hier kommen die gewünschten Tabellen
/dev/hdc1 1 79408 40021600+ 5 Erweitert
/dev/hdc5 1 25 12537 83 Linux
/dev/hdc6 26 1039 511024 82 Linux Swap
/dev/hdc7 1040 79408 39497944+ 83 Linux

/dev/hda1 1 1216 9767488+ 83 Linux
/dev/hda2 1217 1263 377527+ 82 Linux Swap
/dev/hda3 1264 3980 21824302+ 5 Erweiterte
/dev/hda4 3981 4866 7116795 c Win95 Fat32
/dev/hda5 1264 3695 19535008 83 Linux
/dev/hda6 3790 763056 83 Linux
/dev/hda7 3885 763056 83 Linux
/dev/hda8 3980 763056 83 Linux

So, jetzt aber genug getippt. Ich glaube, ich weiß, wo der Hund begraben ist: ID c . Oder was hat die ID zu sagen ? Dickes Dankeschön von tonal
 

hey



Anmeldungsdatum: 10.04.2002
Beiträge: 23
Wohnort: Stetten (Schweiz)

BeitragVerfasst am: 14. Apr 2002 1:38   Titel: Re: Platte erkennen

Ich habe mich mal wegen den Typen schlau gemacht und folgendes gelesen:
B=FAT32
C=FAT32 (LBA)
Allerdings kann ich dir nicht genau sagen, wo der Unterschied liegt. Ich glaube es hat aber mit der Art zu tun, wie das BIOS die Fesplatte anspricht.

mount /dev/hda4 /mnt müsste also eigentlich funzen.

Du hast beschrieben, dass du die Partition mit SuSE mounten kannst, aber nichts drauf ist. Ist das bei Debian auch so? Was siehst du dort, wenn du die Partition mountest?
_________________
Es gibt nur eines, was noch unverschämter ist, als im Seminarraum zu stricken.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

tonal
Gast





BeitragVerfasst am: 14. Apr 2002 13:34   Titel: Re: Platte erkennen

alles Roger, ich konne sowohl bei Debian , wie bei der Suse die Fat32 hda4 mounten, es ist auch das richtige drauf. Frag mich nicht, warum es am Anfang nicht ging. Jetzt habe ich nur noch das Problem, daß die fstab der Suse nicht komplett ist: es ist nur die fat32 als einzige Partition der hda aufgeführt. muß ich das alles per Hand reinschreiben, oder gibt es da eie Routine ? Übrigends, wenn ich lilo ausführen will, bekomme ich die Warnung : /dev/hdc5 is not on the first disk. Was ist denn da los ?
Vielleicht weiß auch jemand was Zope ist. das wird beim starten von Debian immer ausgeführt. Gruß von tonal
 

hey



Anmeldungsdatum: 10.04.2002
Beiträge: 23
Wohnort: Stetten (Schweiz)

BeitragVerfasst am: 14. Apr 2002 22:33   Titel: Re: Platte erkennen

Hallo Tonal

Mein letztes Posting zu diesem Thema, da ich morgen in die Ferien fahre.

Es gab mal ein Programm namens kfstab. Allerdings habe ich das Ding gehasst. Am einfachsten schreibst du die 5 Einträge einfach schnell von Hand mit Copy und Paste in deine fstab. Normalerweise sind folgende Optionen gut: noauto,user,exec 0 0

Zope ist ein Web-Application Server. Den brauchst du sicher nicht, wenn du nicht weisst was es ist. Mehr Infos auf http://www.zope.org
_________________
Es gibt nur eines, was noch unverschämter ist, als im Seminarraum zu stricken.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Hardware Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy