Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Erfahrungen mit Elitegroup und Laserjet?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Hardware
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
kapeka



Anmeldungsdatum: 08.02.2002
Beiträge: 99
Wohnort: Giessen

BeitragVerfasst am: 19. Mai 2002 15:11   Titel: Erfahrungen mit Elitegroup und Laserjet?

Ich stelle mir gerade einen neuen PC zusammen und will sichergehen, dass allse Komponenten auch mit Linux klarkommen.
Der Großteil des PC ist Standardware. Nur beim motherboard und beim Drucker will ich sichergehen.

Der Drucker soll ein HP Laserjet 1000W werden und das Motherboard ein Elitegroup K7S6A mit onboard Sound.

Hat jemand Erfahrungen mit diesen Komponenten?
In Der SuSE CDB habe ich schon geguckt. Da findet sich zu dem Board nicht. Ausserdem findet sich dort ein HP Laserjet 1000, aber ohne W. Ist das nun dasselbe Modell, oder zumindest Kompatibel?

Danke für die Hilfe.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen

Jochen
Gast





BeitragVerfasst am: 19. Mai 2002 20:30   Titel: Re: Erfahrungen mit Elitegroup und Laserjet?

Lass die Finger vom Laserjet 1000W. Das W steht bei den HP-Lasern für "Windows"; früher nannte man solche Geräte GDI-Drucker, da der Rechner den Grossteil der Druckaufbereitung für den Drucker erledigen muss. Meines Wissens gibt es für keinen HP-xyzW-Drucker einen Linuxtreiber.

Bei meinen eigenen Recherchen für einen Privat-Laserdrucker bin ich bei einem Samsung ML-4600 gelandet. Kann PCL-6 und es gibt sogar Druckertreiber von Samsung für Linux. Auch das RAM lässt sich mit Standard-Hardware (PS/2-SIMM) aufrüsten, wenn man mit den 4 MB in der Standardausführung nicht hinkommen sollte. Mit 210€ inkl. Parallelkabel (USB-Anschluss ist auch vorhanden) bin ich sehr zufrieden damit, allerdings drucke ich auch eher Text und Grafiken, weniger Fotos o.ä. Macht in S/W auch nicht so viel Spass...

Jochen
 

panthera
Gast





BeitragVerfasst am: 20. Mai 2002 10:16   Titel: Re: Erfahrungen mit Elitegroup und Laserjet?

...oder nimm den hplj 1200, kann man auch mit standard ps2simms aufruesten, usb und paralell anschluss, pcl6 kompatibel, kostet nicht soo viel mehr als der 1000er.
 

Andreas B.
Gast





BeitragVerfasst am: 20. Mai 2002 10:37   Titel: Re: Erfahrungen mit Elitegroup und Laserjet?

"Only works, if it is connected to a Windows machine with HP's "driver" installed. PCL is only implemented in the driver, to support DOS applications in the DOS box of Windows.

The printer has only 1 MB of RAM and 32 kb (!) of ROM and is USB only."

gefunden auf http://www.linuxprinting.org

das K7S6A sollte laufen
jedenfalls das k7S5A "laeuft wie Butter inner Sonne", du kannst ja mal
nach Problemen die mit dem im K7S6A verbauten Chipsatz entstehen koennten suchen
das waere der SiS (Silicon Integrated Systems) 745
 

N8schichtler
Gast





BeitragVerfasst am: 23. Mai 2002 3:12   Titel: Re: Erfahrungen mit Elitegroup und Laserjet?

Das Motherboard macht ein paar Probleme bei mir, weil der kernel (2.4.10) der Suse 7.3 den onboard-sound nicht unterstützt (wird aber ab (soviel ich weiß) 2.4.1Cool (z.B. Suse 8.0)

Ob das stimmt kann ich dir hoffentlich bald sagen, sobald ich den neuen kernel installiert habe.
 

Kapeka
Gast





BeitragVerfasst am: 23. Mai 2002 20:27   Titel: Re: Erfahrungen mit Elitegroup und Laserjet?

Kannst du mir ne email schreiben, wenn du den neuen Kernel getestet hast? Aber nur, wenn du das innerhalb der nächsten 5-6 Tage schaffst, anonsten muss ich das selber schauen.

Email:

karl@karzelekNOSPAM.com
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Hardware Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy