Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
LILO und MSI KT266 Pro2-RU (Onboard IDE Raid-Controller von Promise)

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Hardware
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
trohan



Anmeldungsdatum: 13.12.2000
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 31. Jul 2002 9:00   Titel: LILO und MSI KT266 Pro2-RU (Onboard IDE Raid-Controller von Promise)

Hallo Leute,
bin ein LINUX-Newbie. Hab mir gerade SuSE 8.0 gekauft und hab es auf meinem Rechner installiert jedoch der Bootloader LILO will nicht so recht mitspielen. SuSE 8.0 hab ich ohne Probleme trotz Onboard IDE-Raid installieren können. Bitte um Hilfe !!!
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

dave_g22
Gast





BeitragVerfasst am: 31. Jul 2002 10:21   Titel: Re: LILO und MSI KT266 Pro2-RU (Onboard IDE Raid-Controller von Promise)

Wäre wirklich nicht schlecht, wenn man dir alles aus der Nase ziehen müßte. Was macht der Bootloader, macht er nicht. Fehlen Einträge im Bootmenü? Sind die Einträge da, funktionieren aber nicht Ordnungsgemäß?
Wo hast du den Bootloader installiert?
Kannst du von CD booten?
Hast du bereits selbst versucht die /etc/lilo.conf zu editieren?
Hast du schonmal im Netz gesucht, ob der Fehler bei jemand anders aufgetreten ist?
Auf welchen Partitionen befindet sich Linux/Windows?
Welche Einträge befinden sich in der /etc/fstab?

Solche Dinge sind evtl. gleich bei der Fragestellung mit zu posten, weil sie lästiges nachfragen ersparen(ich gebe zu, was wichtig ist kann man teilweise als Newbie nicht wissen), aber ein bißchen genauer könnte es sein!

CU
Dave
 

trohan



Anmeldungsdatum: 13.12.2000
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 31. Jul 2002 12:05   Titel: Re: LILO und MSI KT266 Pro2-RU (Onboard IDE Raid-Controller von Promise)

Hallo Dave, danke für deine schnelle Antwort ! Hab mich schon in diversen Foren ein bisschen durchgekämpft, jedoch eine einfache Lösung für mein Problem hab ich nicht gefunden. Also mein System kann ich mit der CD booten, jedoch ist dies ziehmlich langwierig. Mit dem ändern der lilo.conf Datei kenn ich mich zuwenig aus, hab zwar probiert Einträge zu ändern z.B dev=sda in dev=md oder dev=hda oder dev=hde usw. hab dann YAST2 aufgerufen um den LILO neu zu konfigurieren, aber das hat alles nichts gebracht. Den Bootloader hab ich auf einer eigenen Partition gelegt unter der 1024 Zyl. Grenze (hda5). Hab in auch schon auf Diskette installiert aber das hat auch nichts gebracht. Auf meinem Raid hab ich zwei 40GB IBM EIDE Festplatten die folgendermaßen formatiert ist. 1 primäre Partition mit 5GB mit NTFS (C: Windows XP),den Rest mit einer erweiterten Partition in der sich folgende logische Laufwerke befinden. 31MB ext2 (/boot), 256MB Swap, 5GB reiser (/), 10GB NTFS (DSmile, 60GB NTFS (ESmile
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

dave_g22
Gast





BeitragVerfasst am: 31. Jul 2002 13:59   Titel: Re: LILO und MSI KT266 Pro2-RU (Onboard IDE Raid-Controller von Promise)

Leider kenn ich mich mit Raid nicht aus!

Hast du schon die Hausseite versucht?

http://www.pl-berichte.de/t_kernel/liloconf.html

Eigentlich ist die ziemlich selbsterklärend. Meiner Ansicht nach gehört der LiLo bei dir in den MBR, da es nicht so einfach ist von Windows aus (mit Windows Boot-Menü) zu booten.
Wenn du den die /etc/lilo.conf editierst, mußt du jedesmal im Anschluß "lilo" ausführen, damit er die Einträge auch wirklich in den MBR schreibt.

lba32
boot=/dev/hda
root=/dev/hda7
prompt
timeout=100


image=/boot/vmlinuz
label=SuSE_Linux
read-only

other=/dev/hda1
label=WindowsXP

Das wäre jetzt meine Idee, weil ich gerade nicht an meinem Computer sitze weiß ich nicht wie das jetzt im speziellen für die SuSE8.0 aussieht, kann also sein das ich etwas vergessen habe. Mußte sowas auch noch nicht selber machen, weil das bei mir auf Anhieb geklappt hat

Wenn dir das zu unsicher ist, probier das erst mit ner Diskette, dann aber
boot=/dev/fd0

CU
Dave - welcher für Verbesserungen dankbar ist
 

trohan



Anmeldungsdatum: 13.12.2000
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 31. Jul 2002 14:10   Titel: Re: LILO und MSI KT266 Pro2-RU (Onboard IDE Raid-Controller von Promise)

Besten Dank Dave, bin momentan auch nicht auf meinem Rechner.
Melde mich nach meinen nächsten Versuchen wieder !
mbG
Hans Höfer
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

habu



Anmeldungsdatum: 25.05.2002
Beiträge: 46
Wohnort: Düsseldorf

BeitragVerfasst am: 31. Jul 2002 23:20   Titel: Re: LILO und MSI KT266 Pro2-RU (Onboard IDE Raid-Controller von Promise)

Hy!
Das Posting könnte von mir sein!
Vor 2 Monaten habe ich mit gleichem Board und auch 2x 40GB IBM-7200 gleiches versucht. Ich wollte ein Raid0 machen und LINUX sollte natürlich auf der ersten Partition (logische Laufwerke) liegen.
Nichts klappte. Auch ein Booten von Diskette. Obwohl die Installation mehrmals, allerdings nicht so richtig reproduzierbar, durchlief. Der SuSE-Telefonsupport (sau teuer)(der normale Support umfasst dieses Prob nicht) konnte nur "Standardlösungen" anbieten, die nichts halfen. Bei Promise, dem hersteller des Onboard-IDE-RAID-Controlers, war damals nur ein "Treiber" für eine ältere SuSE als meine 8.0 vorhanden, die mir auch nicht half. Leider lässt sich der Controller wohl auch nur als RAID-Controller einsetzen und nicht als schlichter Ultra-ATA- schade ums Geld, ich hätte mich wohl vorher noch intensiver informieren sollen. Habe allerdings auch kein RAID1 damit ausprobiert, vielleicht hätten dann auch die SuSE-Support-Tipps gegriffen.
Jetzt laufen die Platten am Standard-IDE-Controller und der Promise-Chip liegt brach! Scheint aber auch ein Prob aller? IDE-RAID-Controller zu sein - oder gibt es da was Neues.
Viel Spaß.
HaBu
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

bootloader
Gast





BeitragVerfasst am: 01. Aug 2002 3:29   Titel: Re: LILO und MSI KT266 Pro2-RU (Onboard IDE Raid-Controller von Promise)

hallöchen ,
also ich habe dein problem zwar nicht wirklich verstanden ! . bootet der dein linux-system nicht oder dein windows nicht , und warum installierst du deinen bootloader nicht im "mbr" der ersten platte , das ist doch "bequem" .einfach yast2 aufrufen , in suse8.0 gibt es eine option die nach betriebssystemen sucht und dir diese dann auch einbindet und das alles noch grafisch mit yast2 ! . ist eigentlich ganz einfach , SuSE-config wird dann ausgeführt und beim nächsten booten erscheint dein bootmenü , unabhängig von deinen platten (ide, scsi,raid), zumindest war es bei meinem freund auch so .

gruss
 

trohan



Anmeldungsdatum: 13.12.2000
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 01. Aug 2002 9:00   Titel: Re: LILO und MSI KT266 Pro2-RU (Onboard IDE Raid-Controller von Promise)

Hallo Leute,
auf die Frage warum LILO nicht in den MBR schreiben ist ganz einfach. Wenn das ganze mit Diskette nicht funktioniert, funktioniert der LILO auch nicht wenn man ihn in den MBR schreibt, man hat dann auch noch das Problem wenn man z.B. Windows installiert hat dass das auch nicht mehr startet !
Zum zweiten LILO kann weder Windows noch Linux starten !
Ich glaub das Problem liegt daran dass SuSE 8.0 mein Raid erkennt aber der LILO nicht !
Hab mich auf denn Vorschlag von Dave mit denn *.conf Dateien ein bisschen gespielt aber leider erfolglos.
Hier meine CONF-Dateien vielleicht kann jemand den Fehler erkennen:

lilo.conf:

boot = /dev/ataraid/d0p5
change-rules
reset
read-only
menu-scheme = Wg:kw:Wg:Wg
lba32
prompt
timeout = 80
message = /boot/message

image = /boot/vmlinuz
label = linux
root = /dev/ataraid/d0p7
vga = 788
initrd = /boot/initrd
append = " hdg=ide-scsi"

image = /boot/vmlinuz.suse
label = failsafe
root = /dev/ataraid/d0p7
vga = 788
initrd = /boot/initrd.suse
append = "ide=nodma apm=off acpi=off hdg=ide-scsi"
optional

other = /dev/ataraid/d0p1
label = windows

image = /boot/memtest.bin
label = memtest86

fstab.conf:

/dev/ataraid/d0p7 / reiserfs defaults 1 2
/dev/ataraid/d0p5 /boot ext2 defaults 1 2
/dev/cdrecorder /media/cdrecorder auto ro,noauto,user,exec 0 0
/dev/cdrom /media/cdrom auto ro,noauto,user,exec 0 0
devpts /dev/pts devpts defaults 0 0
/dev/dvd /media/dvd auto ro,noauto,user,exec 0 0
/dev/fd0 /media/floppy auto noauto,user,sync 0 0
proc /proc proc defaults 0 0
usbdevfs /proc/bus/usb usbdevfs noauto 0 0
/dev/ataraid/d0p1 /windows/C ntfs ro,noauto,user,umask=022 0 0
/dev/ataraid/d0p8 /windows/D ntfs ro,noauto,user,umask=022 0 0
/dev/ataraid/d0p9 /windows/E ntfs ro,noauto,user,umask=022 0 0
/dev/ataraid/d0p6 swap swap pri=42 0 0

Hoffe auf Eure Hilfe !!!

CU
Hans Höfer
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Hardware Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy