Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Linux auf Notebooks

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Hardware
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
simon



Anmeldungsdatum: 23.02.2001
Beiträge: 200
Wohnort: Osnabrück

BeitragVerfasst am: 26. Aug 2002 13:52   Titel: Linux auf Notebooks

Hallo,
ich spiele mit dem Gedanken mir ein (intel) Notebook zuzulegen und um mich zu informieren habe ich mir die aktuelle C't gekauft, in der Notebooks der Einsteigerklasse (bis 1300Eur) getestet wurden. Allerdings finde ich das das Ergebnis dort ziemlich schlecht ausgefallen ist, weil entweder die Hardware nicht so pralle ist oder nicht unter Gnu\linux läuft Sad
(Trozdem würde ich empfehlen mal reinzuschauen wenn man zufällig am Zeitungsladen vorbeikommt und ein paar Minuten Zeit hat...)
Also dachte ich mir das es im Pl-Forum bestimmt auch einige Notebookbesitzer gibt die mir in meiner Lage vielleicht durch den ein oder anderen Kommentar weiterhelfen können.
Ich hatte bis jetzt gehofft das Gnu/Linux mittlerweile einen besseren Stand auf Notebooks hätte,...
allerdings hat mich der Test in der C't ins grübeln gebracht.


Meine Vorstellungen:
-------------------------------
cpu von Intel (in der C't steht das Amd cpu's (noch) nicht wirklich rund lunter Gnu\Linux laufen)
256 mbRam (ideal wäre es wenn dann noch ein Speicherplatz frei wäre)
20-30 gb HD
DVD/cdRW (Combo Drive da ich es auch als DVD Player für meinen Fernseher verwenden möchte)
TVout (sollte natürlich auch unter Linux laufen - wenn möglich)
monitor out
3D grafikkarte (so das ich ab und zu auch das ein oder andere 3D Spiel zocken kann...)
annehmbare Soundqualität
pcmcia schnittstelle
~ 12 " Displaygröße
Li-io Akku (bin nicht so scharf auf nen Memory effekt)
usb (hat ja jedes Notebook mittlerweile)
IrDa schnittstelle (wäre ganz nett, muss aber nich)
56kb modem (hier gabs auch einige Probleme bei den in der C't getesteten Notebooks)
10/100mbit ethernet

soweit ich weiss hat Gnu\Linux irgendwie Probleme mit AV Ausgängen gibts jemanden hier der ein Notebook (mit Av out) unter Gnu\Linux laufen hat und mit der Ausgabe zufrieden ist?
Achso Preismäßig hatte ich so an max 2000Eur gedacht

Ich würde wirklich über Resonanz von Notebookbesitzern freuen :)

MFG Simon

PS: als Distri wollt ich debian 3.0 einsetzen (später vielleicht LFS )
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

simon



Anmeldungsdatum: 23.02.2001
Beiträge: 200
Wohnort: Osnabrück

BeitragVerfasst am: 27. Aug 2002 10:15   Titel: Re: Linux auf Notebooks

Hallo nochmal,
gibts hier wirklich niemanden der sich mit Notebooks unter Gnu\Linux auskennt?
war schon auf
http://www.eecs.umich.edu/~steveh/inspiron/
da gibts ein Link zu einem Forum zu diesem Thema, doch leider ist das nicht ereichbar Sad
habe im Moment die IBM A oder T series im Auge werden wohl ganz gut unterstützt...
Also wie gesagt ich würde mich wirklich freuen wenn mir jemand von seinen Erfahrungen berichten kann,...
Gruß Simon
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

mario
Gast





BeitragVerfasst am: 27. Aug 2002 15:47   Titel: Re: Linux auf Notebooks

Hallo,

habe einen Dell Inspiron. Läuft super unter Linux. Liegt aber Wohl außerhalb Deiner Preisvorstellungen.

Auf einem IBM thinkpad habe ich mal kurz Knoppix probiert. Einfach mal Knoppix saugen und im Fachhandel Linux von CD Booten.

http://www.linux-laptop.net/ und hier gibt es jede Menge berichte
 

simon



Anmeldungsdatum: 23.02.2001
Beiträge: 200
Wohnort: Osnabrück

BeitragVerfasst am: 27. Aug 2002 17:12   Titel: Re: Linux auf Notebooks

Hallo Mario,
Danke für die Antwort,...
den Link ken ich schon, daher hatte ich auch die idee mit dem ThinkPad
aber die sind 'nen bisschen teuer in Deutschland...
Weisst Du ob das Dell inspirion nen TV Ausgang hat? Habe ich nichts von gesehen und das ist mir ziemlich Wichtig weil ich das Ding halt auch als DVD Player für meinen Fernseher nutzen will.
Weisst Du ob man das auch per PCMCIA nachrüsten kann (also ob es einen Linuxtreiber dafür gibt?)
also von Preis her ist das ziemlich günstig! Habe sonst nur teuere gefunden,...
Achso, von PCMCIA schnittstellen habe ich nichts auch nichts gelesen, hat das welche?
btw. welches Model hast Du?
greetz Simon
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

simon



Anmeldungsdatum: 23.02.2001
Beiträge: 200
Wohnort: Osnabrück

BeitragVerfasst am: 27. Aug 2002 17:23   Titel: Re: Linux auf Notebooks

Hi, ich nochmal...
habe mal eben in meine C't geschaut weil mir so war als wäre das Notebook auch imn Test gewesen.
und siehe da
stimmt es das das Moden nicht Funktioniert?
Die Standby und Suspend Funktionen nicht nutzbar sind?
und auch die Grafik Probleme macht?
und bei PCCARD(32Bit) steht hier das der zuständige Treiber nicht geladen werden konnte, wegen Problemen bei der PCI Ressourcenvergabe!? (Dann hat sich auch meine Frage nach der PCMCIA Schnittstelle erledigt Smile )
könnte natürlich auch daran liegen das die C't nicht testen kann Smile
greetz again simon

Achso, welche Distri nutzt Du?


Zuletzt bearbeitet von simon am 27. Aug 2002 17:23, insgesamt 1-mal bearbeitet
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

panthera
Gast





BeitragVerfasst am: 27. Aug 2002 17:59   Titel: Re: Linux auf Notebooks

hab auch ein inspiron (4100). derzeit duerfte dies sehr billig sein (da end of life)
1ghz coppermine/256mb ram/20gb hd/cdrw-dvd combo 8x-4x-24x/14.1" 1600x1200/nvidia geforce2go 32mb/3com 100mbit nic/2xpcmcia/winmode, usb, tvout, irda, sound (ac97)

damals 2500eur, jetzt aber wohl _deutlich_ darunter
 

panthera
Gast





BeitragVerfasst am: 27. Aug 2002 18:00   Titel: Re: Linux auf Notebooks

s/winmode/winmodem

...und ausser dem geht alles prima
 

mario
Gast





BeitragVerfasst am: 27. Aug 2002 19:34   Titel: Re: Linux auf Notebooks

also ich habe ein inspiron 8000 mit 1ghz pIII - einer geforce 2 grafik mit 32 mb tv out ist auch dabei und neben 1* vga 2*usb 1* parallel 1*seriel 1* firewire 1* rj45( ethernet 100) und 1 * irda sind auch zwei pcmcia slots vorhanden in dem eine furylan ( wireless lan ) karte tadellos ihren dienst tut. winmodem habe ich nicht ausprobiert, weil ich es nicht brauche. habe aber gehört, das auch das problem zu lösen sei.

kernel 2.4.18 und xfree86 4.2 mit original nvidia treibern konnten das display zu 1600 * 1200 pixeln überreden. auch mein epson photo 790 druckt hervorragen über usb. diverse hinweise zur installation bzw. zu den kerneleinstellungen bis hin zu ganzen konfigurationsfiles zum download findest du auf der oben genannten seite.

also dann viel spaß und erfolg

gruß mario
 

simon



Anmeldungsdatum: 23.02.2001
Beiträge: 200
Wohnort: Osnabrück

BeitragVerfasst am: 28. Aug 2002 7:18   Titel: Re: Linux auf Notebooks

hi, finde ich klasse das mir hier so gut geholfen wird Smile
und wenn das Ding nen tvout hat der unter Linux läuft brauche ich das ganze nicht mal mehr über ne pcmcia karte versuchen und habe trozdem nen dvd player für mein TV gerät Smile
Also nochmal Danke, werde mir das Ding echt zulegen Smile
Gruß simon
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

mario
Gast





BeitragVerfasst am: 28. Aug 2002 9:40   Titel: Re: Linux auf Notebooks

übriegens im Linuxnetmag gibt es auch eine Bauanleitung, wie man den VGA Ausgang unter Linux auf den Fernseher bekommt.

Ist kein hexenwerk
 

simon



Anmeldungsdatum: 23.02.2001
Beiträge: 200
Wohnort: Osnabrück

BeitragVerfasst am: 28. Aug 2002 12:59   Titel: Re: Linux auf Notebooks

Danke, habe es mir gerade angesehen,...
wirklich gute sache!!
-simon-
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

pharao



Anmeldungsdatum: 01.08.2002
Beiträge: 67
Wohnort: vor meien pc

BeitragVerfasst am: 03. Sep 2002 9:33   Titel: Re: Linux auf Notebooks

Also: ich habe ein Baycom worldbock 2 und darunter bekomme ich alles bis auf das modem und die infrarot zum laufen. ohne irgendwelche probleme, ich musste noch nichtmal den kernel patchen...

ich empfehle dir:
www.xtops.de

denn die verkaufen sie mit linux drauf...

mfg
Pharao
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

simon



Anmeldungsdatum: 23.02.2001
Beiträge: 200
Wohnort: Osnabrück

BeitragVerfasst am: 03. Sep 2002 10:21   Titel: Re: Linux auf Notebooks

Hi Pharao,
hast Du noch nen anderen Link wo man das Notebook mit Linux drauf kaufen kann?
bei Xtops habe ich es nicht gefunden, generell finde ich die Sache bei xtops.de nicht schlecht Notebooks mit Linux drauf zu verkaufen, aber die Auswahl finde ich zu begrenzt :(

mfg Simon
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

pharao



Anmeldungsdatum: 01.08.2002
Beiträge: 67
Wohnort: vor meien pc

BeitragVerfasst am: 03. Sep 2002 17:55   Titel: Re: Linux auf Notebooks

das stimmt leider, aber ich gebe dir einen tipp:
kauf dir mal ne linux-user oder linux magazin, da sind tonnen von anzeigen dirn, wenn du dir das nicht leisten willst, schick mir einfach eine email, dann such ich dir alles raus (müssen ja nicht das forum zuspamen)
mfg
Pharao
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

peterw2k
Gast





BeitragVerfasst am: 13. Sep 2002 13:41   Titel: Re: Linux auf Notebooks

Auch das Sony Vaio FX501 (und wahrscheinlich somit auch die von dem Komponenten ähnlichen FX401, FX601, FX701) laufen recht gut mit Linux zusammen. Hab auf meiner Homepage (http://www.p-weissgerber.de/Linux/Notebook/) ein paar Infos zu diesem Notebook unter Linux zusammengeschrieben, vielleicht interessiert's ja jemanden.

Hier nur kurz das wichtigste:
Man sollte nur den Kernel rekompilieren, damit man ACPI im Kernel hat (APM funktioniert nicht richtig, mit ACPI funktioniert immerhin die Lüftersteuerung). Damit man Suspend-To-Disk benutzen kann, sollte man den Kernel mit dem swsusp-Patch patchen, der dies softwaremäßig zur Verfügung stellt (ACPI selbst ist leider nicht in der Lage, den Rechner in Suspend-To-Ram oder -To-Disk zu versetzen). Man kann aus dem Netz auch einen vorkompilierten Kernel laden (RPM-Format) und zwar von der Homepage von Markus Gaugusch (http://www.gaugusch.at/vaio/). An Hardware läuft alles sehr gut, auch das eingebaute Modem wird unterstützt, Sound und PCMCIA sind auch kein Problem. Die Grafikkarte (ATI) wird zurzeit mit XFree86 4.x leider nur 2D-mäßig unterstützt, unter X3.3.6 funktioniert auch die 3D-Beschleunigung. Alles in allem bin ich mit dem Teil sehr zufrieden!
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Hardware Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy