Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Bei Intel 845 G chipsatzb. Board wird von Suse 8.0 kein IDE Controller gefunden

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Hardware
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
joerg-s
Gast





BeitragVerfasst am: 30. Aug 2002 17:18   Titel: Bei Intel 845 G chipsatzb. Board wird von Suse 8.0 kein IDE Controller gefunden

Hi,
habe ein Epox P4 Board mit einem Intel 845G Chipsatz.
Habe jetzt mal zu Installation mit der Suse Prof 8.0 CD gebootet, es wurde aber nicht der IDE Controller gefunden, bzw es wurden keine DVD und kein Brenner gefunden, und wie ich mir dann die Kernelmeldungen angeschaut habe, musste ich feststellen, dass kein IDE Controller gefunden wurde, gefunden wurden nur die Platten, die an einem HPT 372 hängen?
Bin ratlos, wird der I845 nicht von Linux unterstützt?
In der Hardwaredatenbank von Suse wird er auch nicht aufgeführt?
Kann ich mir aber nicht vorstellen, den I845 gibt es doch schon einige Zeit, und der I845 ist doch der führende Chip für P4 Boards, das der nicht von Linux unterstützt wird?
Kann mich da jemand aufklären oder mir weiterhelfen?
Danke
 

joerg-s
Gast





BeitragVerfasst am: 02. Sep 2002 20:29   Titel: Re: Bei Intel 845 G chipsatzb. Board wird von Suse 8.0 kein IDE Controller

Hi nochmal,

hat denn keiner eine Antwort für mich?

Nochmals bei Suse 8.0 wird keine IDE Controller gefunden, d. h. keine CDROMS, meine Platten hängen an einem HPT 372 die werden gefunden.

Bei RedHat 7.3 funktioniert alles problemlos, da sind auch mein CDROM und mein Brenner vorhanden, nur ich möchte eigentlich Suse 8.0 installieren, da dass besser Konfigurationstools hat.
Habe mir auch nochmal die Kernelmeldungen bei Suse 8.0 angesehen, da kommt eine Fehlermeldung, das der PCI IDE Controller nicht enabled werden kann?

Verstehe es nicht, denn es ist der ganz normale IDE Controller, der im I845G integriert ist, nichts besonderes.

Jetzt habe ich ganz normale Komponenten, ein P4, eine Intel Standardchipsatz, nicht besonderes, und es heisst doch immer, wenn man keine brandneuen Komponenten haben, oder irgendwelche exotischen Komponenten, dann kann man Linux problemlos installieren?

Aber mir fehlt jetzt das CDROM Laufwerk, bzw der komplette IDE Controller?

Und dass obwohl unter RedHat 7.3 und Suse 8.0 doch der gleiche Kernel verwendet wird?
 

Sandro
Gast





BeitragVerfasst am: 02. Sep 2002 21:33   Titel: Re: Bei Intel 845 G chipsatzb. Board wird von Suse 8.0 kein IDE Controller gefun

Der Intel i845 ist eine Familie von Chipsätzen,zu der ständig neue Modelle hinzukommen.Sie sind in der Typenbezeichnung am angehängten Buchstaben zu unterscheiden (i845D,i845E,i845G etc.).Der i845G ist erst mit den P4's mit FSB533 erschienen und das war nach SUSE 8.0
Ausserdem verwenden sowohl SUSE als auch Red Hat gepatchte Kernel mit unterschiedlichen Eigenheiten.
Du hast die Möglichkeit,dich mal im BIOS unzusehen,ob du irgendwelche Optionen in Bezug auf IDE-Controller oder PCI-Bus findest,die vielleicht helfen.Vielleicht hat auch SuSE aktualisierte Diskettenimages zum Download bereit stehen.

mfG Sandro
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Hardware Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy