Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Lilo meldet L 40 40 40

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Hardware
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
thalion



Anmeldungsdatum: 03.11.2002
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 03. Nov 2002 18:22   Titel: Lilo meldet L 40 40 40

Hallo,

ich habe auf meinem altern 486er Debian woody installiert, klappte soweit auch alles ganz gut. Bis zum booten ... Lilo meldet dann L 40 40 40 40 40 was nun?

lilo.conf:


lba32
boot=/dev/hda

root=/dev/hda1
install=/boot/boot-menu.b
map=/boot/map

delay=20

vga=normal
default=Linux

image=/vmlinuz
label=Linux
read-only

 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

ratte
Gast





BeitragVerfasst am: 04. Nov 2002 0:06   Titel: Re: Lilo meldet L 40 40 40

Hilfe zur selbsthilfe:

- mit der rescue-cd das installierte system booten.
- mit less bzw. lesspipe die dateien in /usr/share/doc/lilo lesen.

ratte
 

thalion



Anmeldungsdatum: 03.11.2002
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 04. Nov 2002 15:06   Titel: Re: Lilo meldet L 40 40 40

Ich hab noch nie einen 486er gesehen der in der Lage ist, von CD zu booten ... da nehm ich lieber die Diskette hm? Danke trotzdem für die Hilfe zur Selbsthilfe, aber das evtl. die Geometrie der Platte/Bios nicht übereinstimmt bringt mich nun wunderbar weiter Nein im ernst, die boot-Partition befindet sich nun auf den ersten 20 MB der Platte, Fehler L 40 40 40 40 usw. erscheint aber immernoch
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

ratte
Gast





BeitragVerfasst am: 04. Nov 2002 18:13   Titel: Re: Lilo meldet L 40 40 40

neuer versuch:

im mit rescue-disketten gebooteten system als root:

lilo -v -v -v

ist dann beim einrichten sehr gespraechig, vielleicht hilft das ja weiter.

fragen:

- wie ist die platte dem bios denn bekannt geworden?
- stimmen denn die biosdaten ueber die platte mit den tatsaechlichen ueberein (Zylinder, Koepfe, Sektoren, Modus)?

ratte
 

thalion



Anmeldungsdatum: 03.11.2002
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 04. Nov 2002 19:13   Titel: Re: Lilo meldet L 40 40 40

Aaalso wie das Bios die Platte erkennt weiß icht nicht. Es ist ein IBM ValuePoint 433DX/S, während des Bootvorganges wird nur oben links der RAM durchgezählt und sonst ist auf dem Rest des Screens das IBM-Logo zu sehen. Unter Linux selber gibt cat /proc/ide/hda/geometry (Pfad ähnlich, hab ihn jetzt nicht im Kopf) gibt cylinder=8374,heads=16,sectors=63 aus, wenn ich lilo -v -v -v ausführe, dann werden diese Daten auch ausgespuckt.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

ratte
Gast





BeitragVerfasst am: 04. Nov 2002 22:24   Titel: Re: Lilo meldet L 40 40 40

dounerluettchen, ein 486er von ibm. aha.
nix von ahnung, daher frag ich mal bloed:
- klappt <ENTF> druecken, um in's bios zu kommen?

ratte
 

thalion



Anmeldungsdatum: 03.11.2002
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 09. Nov 2002 23:21   Titel: Re: Lilo meldet L 40 40 40

hm ne auch nicht, ich kam mal über umwege rein, also tastatur raus und dann zeigte er mir die möglichkeit an, ins "Konfigurationsmneue" zu gehen, oder so ähnlich. Zumindest kann man da nix brauchbares finden. Mal abgesehen davon hat sich noch nix geändert. hda1 als /boot = 20 mb, dann noch ne swap und dann die root-partition. lba32 durch linear (in der lilo.conf" zu ersetzen hilft auch nicht. uff ich hab keine ahnung
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Hardware Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy