Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Linux ohne Grafikkarte?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Hardware
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
flo2



Anmeldungsdatum: 27.05.2002
Beiträge: 46

BeitragVerfasst am: 30. Jan 2003 19:06   Titel: Linux ohne Grafikkarte?

Hallo,

ist es möglich einen PC (natürlich mit Linux) ohne Grafikkarte laufen zu lassen? Ich habe schon etwas recherchiert, aber nirgends eine klare Aussage gefunden.

Danke
Flo
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

R. Reiz
Gast





BeitragVerfasst am: 30. Jan 2003 20:01   Titel: Re: Linux ohne Grafikkarte?

Hallo,

NEIN !!!!!
Ganz klares nein. Wenn du an deinen PC einen Monitor anschliesen willst dann brauchst du eine grafikarte mit min. ein paar 100 kb Speicher damit du wenigsten in der Kommandozeile 2 Farben darstellen kannst.
Wenn du deinen Rechner als FileServer oder ähnliches konfiguriert hast und er läuft, dann kannst du natürlich Monitor abklemmen und die Grafikkarte rausnehmen und den Rechner per ssh oder telnet von einem anderen Rechner aus über die Kommandozeile administrieren.

Gruß, R. Reiz
 

tobias
Gast





BeitragVerfasst am: 30. Jan 2003 21:51   Titel: Re: Linux ohne Grafikkarte?

Ich habe zwar leider nicht so wirklich Ahnung davon, aber im heise.de Forum gab es dazu mal eine Diskussion. Irgendeiner hat als Grund, warum sich Linux als ServerBS besser eignet als Windows, behauptet, man könne Linux auch ohne Grafikkarte benutzen. Hab' die genaue Erklärung leider nicht mehr parat, aber es funktionierte irgendwie über den seriellen Port (wie auch immer das gehen soll..).
Schau doch einfach mal auf heise.de vorbei und such in deren Foren rum. Der Thread war im Kommentarteil für eine Newsmeldung.
 

Descartes
Gast





BeitragVerfasst am: 30. Jan 2003 22:55   Titel: Re: Linux ohne Grafikkarte?

>
> ist es möglich einen PC (natürlich mit Linux) ohne Grafikkarte laufen zu lassen?
> Ich habe schon etwas recherchiert, aber nirgends eine klare Aussage gefunden.
>
Wenn dein Mainboard BIOS mitspielt: JA
Manche Mainboard BIOS bleiben beim Rechner-/Speichertest hängen, wenn keine Grafikkarte eingebaut ist. Sollte dein BIOS zu dieser Kategorie von BIOSsen gehören, existiert bei dir eventuell auch eine BIOS Einstellung wo man dieses Verhalten ausschalten kann.

Linux und *BSD kannst du auch komplett ohne Grafikkarte installieren. Dann musst du allerdings einen zweiten Rechner an den seriellen Port anschliessen. Über die serielle Datenverbindung kannst du dann den Linux Installer bedienen. Das ganze funktioniert natürlich dann nicht mit grafischen Linux Installern sondern nur mit reinen textbasierten Installern ala. *BSD oder Debian.

>
> Ich habe zwar leider nicht so wirklich Ahnung davon, aber im heise.de Forum gab es dazu mal eine Diskussion.
> Irgendeiner hat als Grund, warum sich Linux als ServerBS besser eignet als Windows, behauptet, man könne
> Linux auch ohne Grafikkarte benutzen. Hab' die genaue Erklärung leider nicht mehr parat, aber es funktionierte
> irgendwie über den seriellen Port (wie auch immer das gehen soll..).
>
Ok, mit den Terminal Services verfügt Microsoft immerhin über eine (der X11 Technologie nicht ganz unähnliche) Funktionalität, die eine grafische Fernwartung von Windows Rechnern ermöglicht.

Ohne Grafikkarte installieren könnte man Windows vielleicht indem man ein fertig vorbereitetes Festplatten Image aufspielt. Aber wie zum Henker soll ein Win2k/XP/.NET ohne Grafikkarte booten? Der Windows Bootprozess versucht doch krampfhaft den -- dann ja nicht vorhandenen -- GraKa-Treiber für eine ebenfalls nicht vorhandene GraKa zu laden. *grübel*
 

flo2



Anmeldungsdatum: 27.05.2002
Beiträge: 46

BeitragVerfasst am: 31. Jan 2003 15:18   Titel: Re: Linux ohne Grafikkarte?

Hallo,

Danke für die Auskunft. Ich werde heute mal schauen, ob es eine entsprechende Option im BIOS gibt. Das ganze ist für einen MP3-Player geplant, der leider nur eine Steckkarte aufnehmen kann (Netzwerkkarte).

MfG
Flo
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

ratte
Gast





BeitragVerfasst am: 31. Jan 2003 20:12   Titel: Re: Linux ohne Grafikkarte?

wo kriegt man denn so ein board her?

ratte
 

Flo
Gast





BeitragVerfasst am: 31. Jan 2003 23:51   Titel: Re: Linux ohne Grafikkarte?

Hallo,

wenn ich das richtig verstanden habe, dann muss das keine besonderes Board sein, sonder nur das BIOS muss eine bestimmte Einstellung haben. Also z.B. bei der Auswahl Video: EGA/VGA muss eine Einstellung "none" möglich sein. Kann das jemand bestätigen?

MfG
Flo
 

Descartes
Gast





BeitragVerfasst am: 01. Feb 2003 0:45   Titel: Re: Linux ohne Grafikkarte?

>
> wo kriegt man denn so ein board her?
>
Meinst du jetzt, wo du ein Board mit nur einem PCI-Slot herbekommst ähnlich das von dem Flo berichtet?

http://www.cwlinux.com/eng/products/products_sbc.php

Oder meinst du, wo du einen Einplatinencomputer (SBC, single-board computer) herbekommst? Letzteres, einen SBC mit PentiumIII CPU bekommst du für schlappe 1795 EUR bei http://www.electronic-daten.de/een/een-prod/52_004.htm oder bei http://www.mass.de/deu/produkte/ce2000/eurokarten/epc/


Auf http://neon1.net/misc/minibsd.html beschreibt jemand die Installation von miniBSD, einer abgespeckten FreeBSD Variante, auf einem SBC.

>
> wenn ich das richtig verstanden habe, dann muss das keine besonderes Board sein, sonder nur das BIOS muss eine bestimmte Einstellung haben.
>
Nein, das muss kein besonderes Mainboard sein. Theoretisch ist jedes Mainboard geeignet.

>
> Also z.B. bei der Auswahl Video: EGA/VGA muss eine Einstellung "none" möglich sein. Kann das jemand bestätigen?
>
Ja.


Wie das mit der Seriellen Konsole funktioniert steht in folgender HOWTO beschrieben:

http://www.tldp.org/HOWTO/Remote-Serial-Console-HOWTO/index.html
 

Andreas B.
Gast





BeitragVerfasst am: 02. Feb 2003 16:49   Titel: Re: Linux ohne Grafikkarte?

ja es geht,
Du musst dem Bios sagen "halt on Error : No Error",
dann geht es auch mit den meisten MB´s auch ohne gk,

-
aber mal so nebenbei die MB-Klasse die Du meinst
sind glaub ich die von Shuttle gebauten MicroATX (nicht XPC)
Mainboards wie z.B. das FE22, aber dieses bietet wie eigentlich alle
ähnlichen Boards SK/GK/NIC/USB/PS2/LCDALT/.. onboard
das Board ist 17,1*17,1 cm² gross und wird mit spez. ATX-Blende geliefert
mit einem Cel500 ist die Hitzeentwicklung auch eher ein Witz
23° bei 12v Lüfter an 5v gestopselt und kaum hörbar, die OnB-Soundkarte
ist von guter qualität, besser als diese nach aussen wirkt
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Hardware Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy