Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Einsteigerhilfe: Epson-Drucker unter Suse 8.2

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Hardware
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
NeuNutzer
Gast





BeitragVerfasst am: 28. Aug 2003 18:30   Titel: Einsteigerhilfe: Epson-Drucker unter Suse 8.2

Hallo,

nachdem ich selbst, obwohl Einsteiger, mit Linux als stinknormaler Desktop-Lösung zufrieden bin, wollte ich meiner Tante ebensolches zukommen lassen.
Also: Suse 8.2 eingelegt, Standardinstallation durchlaufen lassen, Maschine funktioniert und sie ist - weitgehend glücklich.
Problem: Der Drucker,ein Epson LQ 850 + (oder ähnlich, ich sitze im Moment nicht an der Maschine) druckt unter Openoffice nur noch im Draftmodus, und das sieht ausgesprochen sch... aus. Bei der Installation wurde die Testseite einwandfrei gedruckt.
Da ich derjenige bin, der ihr das System installiert hat, fühle ich mich für Abhilfe verantwortlich, habe aber leider keine Ahnung, was ich machen soll.
Der Drucker spricht laut Aufkleber "ESC/P2". Kann jeman helfen? Bin für jeden Tip dankbar, zumal sie langsam misstrauisch wird, ob Linux so ganz das Wahre ist, dabei liegt das Problem doch vermutlich nur an mir...
 

Michael
Gast





BeitragVerfasst am: 30. Aug 2003 0:48   Titel: Re: Einsteigerhilfe: Epson-Drucker unter Suse 8.2

Hallo,
das ist immer schlecht, wenn man jemandem ohne grosse Ahnung irgendein Betriebssystem installiert (spreche aus eigener Erfahrung) . Die besten Informationen zu dem Thema findest Du hier: http://www.linuxprinting.org/
 

Rolf
Gast





BeitragVerfasst am: 05. Sep 2003 15:54   Titel: Re: Einsteigerhilfe: Epson-Drucker unter Suse 8.2

Eine Frage: existiert das Problem nur unter OO?
Es ist so, dass OO/SO zwar die cups-Drucker 'sieht', aber eigensinnig
die Auflösung erst einmal auf 360 dpi setzt. Wahrscheinlich kann man das
als root mittels des Programms (in OO) spadmin ändern. Da ich meist mit
unterschiedlichen Auflösungen arbeite, habe ich bei mir diese Voreinstellung
nicht geändert. Ich stelle das dann jeweils unter 'Druckereinstellung',
'Eigenschaften' ein.
Für viele Drucker legt YAST mehrere Instanzen mit verschiedenen Druckqualitäten
an. Leider kann man von 'kprinter' aus an den für diese Instanzen gewählten
Druckqualitäten nichts mehr ändern. Das geht aber sowohl über YAST als auch
über beliebige Browser über die URL 'http://localhost:631'('Administration'
anwählen, als Benutzer root und das zugehörige Passwort eingeben).
Das erste ist übersichtlicher. Dabei kommt dann ein Punkt, unter dem scheinbar
die Eigenschaften des Druckers angezeigt werden. Das sind dann aber voreingestellte
Werte, die man vielfach ändern kann. Es erscheint eine obere und eine untere Liste.
Oben einen Punkt anklicken, unten werden dann die mögliche Werte angezeigt (ich
habe es gerade nicht vor Augen, aber so ungefähr läuft das), die man dann auswählen und
damit setzen kann.
Man kann sich das so vorstellen, das OO ein Postskript-File mit der gewählten
Auflösung erstellt (nur essentiell bei Bildern und manchen Schriften). Dieses
File wird dann von cups mit verschiedenen Hilfsmitteln in ein File in der
jeweiligen Druckersprache umgesetzt. Dabei wird wiederum die Auflösung benutzt,
die für diesen Drucker in cups eingetragen ist. Das hat den Nachteil, dass u.U.
die mieseste Auflösung der beiden Schritte das Ergebnis bestimmt. Beide Schritte
erscheinen dem OO-Nutzer natürlich als ein einziger.

Viel Erfolg Rolf
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Hardware Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy