Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Welchen Laptop würdet ihr kaufen

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Hardware
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
dwax



Anmeldungsdatum: 14.06.2001
Beiträge: 65

BeitragVerfasst am: 02. Dez 2003 18:14   Titel: Welchen Laptop würdet ihr kaufen

Hallo,
ich bin auf der Suche nach einem neuen Rechner.
Es soll ein Laptop werden. Ein paar Vorstellungen habe ich schon:
* P4 mit HT
* >= 512 MB RAM
* 15" Display
* Firewire
* Treiber für Linux und BSD verfügbar

Hab ihr eine Idee, was da passen könnte?
Der Preis ist eigentlich Nebensache.

Auf dem Linuxtag habe ich viele Leute mit Apple gesehen, wie ist da die Unterstützung?
Klar, MAC OS X ist ein BSD, aber ich möchte nicht an einen Hersteller gebunden sein...
Ein Powerbook G4 15" könnte mir ja auch gefallen

Bin für Tips, Links und Anregungen sehr dankebar

MfG Dirk
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

joe
Gast





BeitragVerfasst am: 03. Dez 2003 20:16   Titel: Re: Welchen Laptop würdet ihr kaufen

Das ist eine sehr gute Frage !!

Wieviel Geld soll den ausgeben werden ?

HP, IBM, Siemens und Compaq -Hardware ist stellenweise Linuxtauglich, d.h.
teilweise werden Treiber geschrieben, aber nicht ganz billig ...


Entweder suche einen Computerladen, wo es Linuxfreaks gibt oder wo der Verkäufer
der Besitzer ist und Geräte mit seinem Wissen verkauft.
(ZB. Hannover - Lange Laube - hat sich bis zur Neisse herumgesprochen )

Oder: Suche Dir ein einen Tag, wo der Mediamarkt, Saturn, Vobis etc leer ist.
Gehe dem Verkäufer auf dem Geist. Die habe meist keine Ahnung bzgl. Linux.
Auch verschweigen die Hardwarehersteller absichtlich die Linuxkonformität.

Nimm eine Knoppix und verlange die zu testen.

Wichtig: Der Grafikmode, d.h, das der XServer mit dem Modul startet welcher der
Grafikkarte entspricht und nicht mit VESA-Treiber. Am Besten GForce-Grafikadapter.

In /var/log/message schauen, welche Module geladen werden. Aufschreiben.
Noch nicht kaufen. Zu Hause recherchieren, ob Unterstützung vorhanden ist.

Wenn das Modem dann nicht geht:
Ein ELSA USB (kein FUN !) für 18 EUR von ebay machts genauso.

Beste Grüsse
 

dwax



Anmeldungsdatum: 14.06.2001
Beiträge: 65

BeitragVerfasst am: 04. Dez 2003 13:44   Titel: Re: Welchen Laptop würdet ihr kaufen

Hey, danke, das mit der Knoppix CD ist gut
Also es sollten nicht mehr als 3000 Ö's sein...

HP (/Compaq) und IBM fallen eigentlich raus, da ich kein großer Fan von TCPA bin und beide in ihren aktuellen Geräten solche "Features" drin haben
Siemens habe ich mir bisher noch nicht angesehen.
Was ist mit Toshiba, wobei die (noch) kein Firewire in den großen Geräten haben und alle mit 17" Display ausgeliefert werden.
Hatte mal einen Satelite Pro, Slackware lief damals drauf
Wie ist es mit den aktuellen Powerbooks, bekommt man da auch Linux drauf?

Einen Linuxladen habe ich bisher noch nicht gefunden.
Modem brauche ich nicht, werde per WLAN über meinen BSD Router gehen
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

marsem
Gast





BeitragVerfasst am: 04. Dez 2003 23:19   Titel: Re: Welchen Laptop würdet ihr kaufen

Hallo,
also von IBMs Sicherheitschip würde ich mich nicht abschrecken lassen, da man diesen herausnehmen kann, außerdem habe ich mit ibm bisher nie schlechte erfahrungen gemacht,
aber pass bei wlan auf, der centrino wlan chip soll wohl nich so recht laufen.
ansonsten kauf dir mal die aktuelle c't is nen bericht über den support von notebook herstellern drin, ich finde der is auch wichtig für notebooks, da man ja nich einfach mal so die platine austauschen kann wie beim pc, da kommt hp ziehmlich schlecht weg, tja und ibm wen wunderts platz 1 mit den mobilen äpfeln.

durchsuch mal das artikel-archiv auf www.linux-magazin.de im Jahre des Herrn 2002/2003 hatten sie nen artikel drin über mandrake aufm powerbook
 

Descartes
Gast





BeitragVerfasst am: 05. Dez 2003 3:23   Titel: Re: Welchen Laptop würdet ihr kaufen

>
> Auf dem Linuxtag habe ich viele Leute mit Apple gesehen, wie ist da die Unterstützung?
>
Hardware Support -- YellowDog Linux (YDL) für Apple PowerBook
http://www.yellowdoglinux.com/support/hardware/breakdown/index.php?hw_cat_id=4
Nicht unterstützt von Linux: Bluetooth + AirPort Extreme (WLAN) + external video + sleep
Modem unterstützt, aber der Treiber ist noch Beta.

>
> Klar, MAC OS X ist ein BSD, aber ich möchte nicht an einen Hersteller gebunden sein...
> Ein Powerbook G4 15" könnte mir ja auch gefallen
>

TeraSoft verkauft Apple Rechner inklusive YellowDog Linux (Dualboot: Linux + MacOS X)
http://www.terrasoftsolutions.com/products/apple/laptops-desktops.shtml

kaufbar im TeraSoft Online Shop
http://www.terrasoftsolutions.com/store/index.php?submit=hardware&submitimg[hardware][apple]=1
Wie bei allen Computergeräten, die in den USA bestellt werden muss ein Käufer in DE noch die 16% Mehrwertsteuer hinzuaddieren.
Bspw.: Apple Powerbook 15" --> (1999USD + Shipping) + 16%

Offizieller Reseller für die TeraSoft Produkte in DE ist Ixsoft.
Ob die allerdings neben Software auch das Reselling der Hardwareprodukte übernehmen? ... Anfragen.

Ixsoft Softwareentwicklung
Unter den Buchen 22E
D-16244 Altenhof
+49-333-63-46-100
http://www.ixsoft.de
 

Dirk
Gast





BeitragVerfasst am: 05. Dez 2003 14:04   Titel: Re: Welchen Laptop würdet ihr kaufen

Bei diesem Vertrieb habe ich angefragt, wenn ich was weiß, werde ich es posten.

Wie kann man den TCPA Chip denn rausnehmen?
Von der Idee her, ist TCPA doch so ausgelegt, daß es eine NICHT VERÄNDERBARE und NICHT ENTFERNBARE Technik ist, oder bin ich da auf dem Holzweg?

MfG Dirk
 

marsem
Gast





BeitragVerfasst am: 05. Dez 2003 23:45   Titel: Re: Welchen Laptop würdet ihr kaufen

1. an sich ist das schon so ausgelegt, aber der "Sicherheitschip" ist in dieser "Vorversion" noch nicht einmal aktiv nach tcpa,
erst wenn man die dazugehörige software runterlädt(ist ja in noch keinem os integriert, zitat ibm:"Das Subsystem besteht aus einem integrierten Sicherheits-Chip und der IBM Client Security Software, die nach der Auslieferung des Clients heruntergeladen werden muss, damit nur autorisierte Parteien die Sicherheitskomponenten des Kunden kennen." zitat ende. ) meiner meinung nach kann man ihn rausnehmen da er nicht fest verlötet ist, aber frag lieber bei ibm per email nach und sag beim kauf du willst drauf verzichten.

2. ich persönlich stehe tcpa nicht feindlich gegenüber, solange es offen ist(also jeder selber nachprüfen kann was es macht) und die späteren Kontrollserver nicht nur in den USA mit ihren industriefreundlichen gesetzen steht.
daher nicht von againsttcpa ängstigen lassen und sich nicht von trustedcomputing einlullen lassen.


Quelle: http://www.pc.ibm.com/europe/wireless/de/security.html
 

dwax



Anmeldungsdatum: 14.06.2001
Beiträge: 65

BeitragVerfasst am: 08. Dez 2003 8:48   Titel: Re: Welchen Laptop würdet ihr kaufen

Danke für all die Mühe

Also das kleine Bild vom TCPA Chip sieht mir eher so aus, als wäre er mit dem Board verlötet, sprich nicht ohne weiteres zu entfernen (ohne Garantie zu verlieren).
Klar hast Du schon recht, daß die neuen TCPA Bestimmungen entschärft wurden, aber ich mache mir trotzdem Sorgen, falls diese Dinger wirklich überall verbaut werden!
Die Gefahr von Zensur auf dem eigenen Rechner ist einfach riesen groß ...
Und von Trusted Computing lasse ich mich sicher nicht einlullen
Aber bevor ich zu OffTopic werde und das hier in einem Flamewar endet, lassen wir das lieber
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

Jochen
Gast





BeitragVerfasst am: 08. Dez 2003 10:12   Titel: Re: Welchen Laptop würdet ihr kaufen

Ich habe vor kurzen an einem Dell Latitude C840 ein Fedora Core 1 installiert. Das Display hat 1600x1200 Pixel bei 15" (kristallklar), 512MB, P4, GeForce 4 Go, DVD-ROM. Mit dem NVidia-Treiber tut's auch der externe Ausgang auf Tastenbdruck. Machte einen guten Eindruck auf mich; Ethernet funktionierte einwandfrei, Modem habe ich nicht getestet.

Jochen
 

Descartes
Gast





BeitragVerfasst am: 09. Dez 2003 3:59   Titel: Re: Welchen Laptop würdet ihr kaufen

Erfahrungen mit Dell Laptops im Unternehmenseinsatz (Rückblick auf die letzte Abschreibungsperiode)
* kurze Akkulaufzeit nach mehrjährigem Einsatz (Ersatz durch neuen Akku; Kostenpunkt: 100 EUR/Stück)
* Kabelbruch am Netzteilstecker (Ersatz durch neues Netzteil; Kostenpunkt: 40 EUR/Stück)
* Materialermüdung am Display-Scharnier (erst Risse am Scharnier, später dann Materialbruch) (Ersatz durch neuen Laptop da dieser bereits nahezu vollständig abgeschrieben war; Kostenpunkt: 2.500 EUR)

Mit Apple Notebooks bislang noch keine Probleme aufgetreten.
Insbesondere bei geplant langfristiger Nutzungsdauer oder bei primär mobiler Nutzung sollte man AppleCare (Garantieverlängerung auf 3 Jahre) in Erwägung ziehen.
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Hardware Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy