Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Chipkartenleser Epson Stylus Photo 925 nutzen

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Hardware
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Maria
Gast





BeitragVerfasst am: 23. Jan 2004 16:49   Titel: Chipkartenleser Epson Stylus Photo 925 nutzen

Hallo weiß jemand, ob man den Chipkartenleser des Epson Stylus Photo 925 unter Linux nutzen kann wie zum Beispiel bei HP-Druckern.

Maria
 

Maria
Gast





BeitragVerfasst am: 25. Jan 2004 13:32   Titel: Re: Chipkartenleser Epson Stylus Photo 925 nutzen

Hat sich erledigt. Der Zugriff auf den Chipkartenleser meines Druckers Epson Stylus Photo 925 habe ich wie folgt bekommen:

1. Eintrag in etc/fstab (mit Root-Rechten):
/dev/sda1 /media/compactflash auto noauto,user,sync 0 0
/dev/sdb1 /media/smartmedia auto noauto,user,sync 0 0
/dev/sdc1 /media/multimedia auto noauto,user,sync 0 0

Danach noch die Mount-Punkte /media/compactflash, media/smartmedia und media/multimedia anlegen, wiederum als Root.

2. Unter KDE als normaler Benutzer drei neue Laufwerke anlegen:

Mit der rechten Maustaste auf den Desktop klicken und wählen unter "Neu erstellen" den Punkt Festplatte, als Bezeichnung den Namen des jeweiligen Kartentyps angegeben, beim ersten Mal "Compact Flash". Im Register Gerät das zugehörige Gerät auswählen (für Compact Flash wäre dies /dev/sda1 und mit ok bestätigen. Dies für den Smart-Media- und Multimedia-Schacht wiederholen, so dass am Ende drei neue Festplatten-Laufwerke auf dem Desktop sind.

Der Zugriff auf die Flash-Karten unterscheidet sich grundsätzlich nicht von dem anderer Festplattenlaufwerke.

3. mtools einrichten:
Vor der ersten Benutzung muss die Konfigurationsdatei /etc/mtools.conf, die alle Laufwerksangaben für die mtools enthält, angepasst werden. Standardmässig ist /dev/sda als Laufwerk C: eingerichtet, in gleiche Weise tragen Sie die Laufwerke D: und E: noch nach:
drive c: file="/dev/sda1"
drive d: file="/dev/sdb1"
drive e: file="/dev/sdc1"

Zudem muss normalen Benutzern der Zugriff auf die Devices erlaubt werden:
chmod a+rv /dev/sd[abc]1

Nun kann mit mformat c: die Compact-Flash-Karte formatiert werden oder mit mcopy c:*/tmp alle Dateien (jedoch nicht rekursiv) nach /tmp kopiert werden.

Ich war selber erstaunt, dass es doch so einfach ging und das Lesen der Compact-Flash-Karte meines digitalen Fotos geht erstaunlich schnell.

Gruss Maria
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Hardware Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy