Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Partitionieren mit Fips

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Matthias
Gast





BeitragVerfasst am: 03. Okt 2000 11:41   Titel: Partitionieren mit Fips

Ich hatte auf der Festplatte erst Linux und dann Windows installiert. Windows 95 liegt jetzt auf hda3 währen hda1(swap) und hda2(/boot) sowie hda4(/) zu Linux gehören. So leid es mir tut muß Linux jetzt von dem Rechner runter.
Mit dem Programm Fips (SuSE Linux-CD1-DOSUTILS) kann man Festplatten umpartionieren ohne Daten zu verlieren, zumindest, wenn die Partition die erste auf der Platte ist. Die Partitionen dahinter verlieren dabei meine ich Daten.
Meine Frage ist jetzt, weiß irgendjemand wie ich es hinbekomme die 3.Partition auf der Platte auf die gesamte Platte zu erweitern??
 

Pawel
Gast





BeitragVerfasst am: 04. Okt 2000 18:09   Titel: Re: Partitionieren mit Fips

hi,
Frage:
muss Linux weg, oder Du willst nur die Festplatte umpartitionieren?
 

buzzdee
Gast





BeitragVerfasst am: 04. Okt 2000 19:10   Titel: Re: Partitionieren mit Fips

hallo,
ich will ja kein banause sein, aber im zweifelsfalle kannst Du es immernoch mit partition-magic unter M$ machen
 

Eared
Gast





BeitragVerfasst am: 04. Okt 2000 23:50   Titel: Re: Partitionieren mit Fips

Hi!
Klingt, als wolltest Du Linux löschen und Win wieder die gesamte Platte geben, ohne es dabei
neu zu installieren.
Ich habe schon fips benutzt, aber nur in folgender Konstellation: Windows hatte die gesamte
Platte, und ich wollte Win nicht neu installieren. Daher habe ich mit fips die Platte in zwei
Teile geteilt, wobei Windows dann auf /dev/hda1 verblieb (auf der 1. primären Partition der
Platte). Den Rest konnte ich dann für Linux verbraten. Diesen Rest kann man Win wiedergeben,
ohne neu installieren zu müssen.

Du hast hier mindestens zwei Probleme: Linux benützt ein anderes Dateisystem; damit Win die
Platte wieder benützen kann, mußt Du sie formatieren. Das würde aber heißen, hda1, hda2 und
hda4 auf WinFormat zu bringen, Du mußt also die Partitionen beibehalten. Später wird Dir
jedoch Win nicht von hda2 (oder der 2. Primären Partition) starten, weil es C erwartet, also
die 1. Primäre Partition.

Wenn Du uns Dein Problem genauer schilderst und uns Deine Zielsetzung erklärst, ist es
vielleicht möglich, Dir zu helfen. Beim Formulieren meiner Antwort merke ich, daß der
Sachverhalt recht kompliziert ist.

Also: Was willst Du tun und warum?

Wenn auf Deiner Platte keine besonderen Daten sind oder Du es fürchterlich abscheulich
findest, Dein Win wieder einzurichten, dann lösche einfach die Partitionen mit yast (der ist
handlicher als das DOS-fdisk), mach eine einzige große WinPartition draus und installiere Win
neu. Damit hast Du dann den wenigsten Aufwand und mußt auch kein Programm wie PartitionMagic
kaufen.

Gruß, Eared
 

Sabine
Gast





BeitragVerfasst am: 05. Okt 2000 16:27   Titel: Re: Partitionieren mit Fips

Hallo Matthias,
die einfachste Lösung ist Partition magic: damit kannst Du bequem die Linux-Partitionen löschen und in einem Zug den freigewordenen Speicher der Win-Partition hinzufügen. Damit hast Du, was Du wolltest. Obwohl ich auch nicht nachvollziehen kann, wieso Du Linux weghaben willst zugunsten von Win, dazu auch noch 95...aber ok, wahrscheinlich hast Du Deine Gründe.
Gruß, Sabine
 

Matthias nochmal
Gast





BeitragVerfasst am: 05. Okt 2000 17:09   Titel: Partitionieren mit Fips

Ich denke, daß das mit Partition Magic funktionieren wird.
Und weil ich es beim ersten Mal vielleicht nicht ganz ausführlich erklärt habe:
Ich habe jemandem Linux empfohlen, und dieser Person eingerichtet als zusätzliches Betriebssystem neben 95 (dabei wurde 95 auf hda3 neu installiert). Dummerweise kam die mit Linux ÜBERHAUPT nicht klar und deshalb sollte der ursprüngliche Zustand wieder hergestellt werden, nämlich: 95 ist das einzige Betriebssystem auf dem Rechner und zwar auf der einzigen Partition der einzigen Festplatte im System installiert. Dabei soll 95 auf keinen Fall neu installiert werden. Würde 95 auf hda1 liegen würde ich es wahrscheinlich selber noch hinbekommen mir ein dostool zu schreiben, das das Partitionsende nach hinten verschiebt und die anderen löscht. Allerdings habe ich Probleme damit, daß ich nicht weiß wie das ganze aussieht, wenn 95 eben nicht am Anfang sondern auf der 3. Partition liegt. Außerdem ist auf dem Rechner kein dos, sondern 95, und ich weiß nicht ob asm-programme da auch so laufen wie auf meinem alten dos-rechner.
Ich hoffe, daß das verständlich war.
Danke für den Tipp mit Partition Magic, ich werde es mir mal anschauen.

CU Matthias
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy