Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Diskettenlaufwerk, Internet, Editoren

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
OK_ich_will_lernen
Gast





BeitragVerfasst am: 09. Okt 2000 23:27   Titel: Diskettenlaufwerk, Internet, Editoren

Halllooo,

Newbie online.
Also, ich bin drin: habe Linux installiert und zwar nur das Basisprogramm, da ich unter der nichtgrafischen Oberfläche arbeiten lernen möchte.
wie starte ich den Editor emacs ? Wie beende ich ihn und welche Learn by Do Tour gibt es da ?
Wie arbeite ich mit dem Diskettenlaufwerk ?
Wie richte ich Internet ein ? ISDN erkennen und einrichten, einwählen, Browser ??? Emails verschicken....
Wenn mir jemand eine Internetadresse nennen kann, auf der diese Vorgänge unter sh beschrieben werden, wäre ich dankbar.

Diese für die meisten Menschen selbstverständlichen Dinge muss ich noch erlernen. Vielen Dank im voraus an die geduldigen unter euch...

Berni
 

Eared
Gast





BeitragVerfasst am: 10. Okt 2000 0:15   Titel: Re: Diskettenlaufwerk, Internet, Editoren

Hallo Bernie!

Tapfer! Willst du Dir wirklich all die schönen bunten Sachen von Linux
entgehen lassen? Sei's drum, ich habe auch einen Rechner, den ich auf der
Konsole bediene. Ein bißchen kann ich Dir also helfen, nur nicht bei allem:
aber ich bin auf die Antworten der anderen gespannt.
Wenn Du Newbie bist, hast Du Dir hoffentlich einen normalen
UserAccount zugelegt, oder? Wenn nein, nachholen!!! Wenn man
experimentiert, kann man sich ganz schnell was unabsichtlich
kaputtschreiben.

-- Emacs rufst Du einfach mit 'emacs' auf: er meldet sich dann schon bei
Dir. Es erscheinen einige Hinweise, die selbsterklärend sind. Am besten
schreibst Du sie ab, dann hast Du sie immer parat, bis Du sie auswendig
weißt. Es wird auch erklärt, wie Du emacs beendest. Er selbst kann Dir ein
Tutorial bieten (Hab ich aber nie gemacht! Lohnt sich aber ganz bestimmt).
Für einen schnellen Hack nehme ich 'joe'. Ist schneller und leichter zu
lernen.

-- Diskettenlaufwerk: Wenn Du die Disketten nur für Linux haben willst:
mount -t msdos /dev/fd0 /mnt. Die Diskette wird dann in das
LinuxDatei-System eingebunden und Du kannst sie lesen, löschen oder was
draufschreiben. Am besten liest Du mit man mount alles noch einmal nach;
Linux kann mit so vielen Dateisystemen umgehen, das alles zu erklären,
füllt vermutlich ganze Bücher. (msdos als Dateisystem habe ich so gewählt,
weil die Disketten normalerweise so formatiert sind; es geht aber auch
anders). /dev/fd0 ist das erste Diskettenlaufwerk (Du könntest eine andere
Hardware-Konfiguration haben, dann ändern sich die Buchstaben); /mnt ist
ein in vielen Distris bereits vorangelegter Mountpoint (nur ein leeres
Verzeichnis); es gibt auch /floppy oder eines, was Du dir selbst machst.
Leider machen das unterschiedliche Linuxe auch unterschiedlich. Nachlesen!
Wenn Du die Diskette wieder rausnehmen willst: umount /dev/fd0. Du
könntest auf die Idee kommen, sie auch so rauszunehmen (bei
CDRom-laufwerken wird die Schublade gesperrt), dein Kernel wird aber immer
danach suchen und Dir eine endlos lange Fehlermeldung schreiben. Also
nicht vergessen, Diskette immer abmounten!!

-- Bei Internet und ISDN einrichten muß ein anderer helfen. (KDE macht
bequem und ISDN habe ich nicht).

-- Es gibt einen textbasierten Browser mit dem hübschen Namen 'lynx'. Wenn
Du an einer CD übst, so vorhanden (irgendeine ZeitschriftenCD mit
HTML-Oberfläche), kriegst Du ein Gefühl dafür, wie lynx arbeitet. Den nehm
ich auch, wenn die Datenautobahn mal wieder voll ist. Rutscht überall noch
durch! Cool! Hier war mal die Seite ausgefallen und unerreichbar wegen zu
hohem Traffic: lynx kam trotzdem noch rein.

-- eMail-Programme gibt's auch. Wenn ich mich nicht irre, gibt es gerade
einen aktuellen Artikel drüber, der Dir sicher weiterhilft. Habe den Link
nicht gerade parat. Hauptseite.

Viel Spaß beim Probieren,
Eared
 

Michael Flaig
Gast





BeitragVerfasst am: 10. Okt 2000 6:04   Titel: Re: Diskettenlaufwerk, Internet, Editoren

Ein besserer Browser als lynx ist vielleicht w3m.
Wenn du dich mit lynx auskennst versuche doch auch mal w3m. Er wandelt nämlich frames in tabellen und stellt somit auch seiten mit frames anständig dar. Die Bedienung ist etwas komplizierter ...

für isdn brauchst du entweder viel gedult ... oder ein buch. Ich empfehl dir das Buch zu deiner Distribution, da es unter RedHat, SuSE und Debian unterschiedlich ist.

Unter Debian:
Das Tool isdnconfig und die Configfiles unter /etc/isdn sowie /etc/ppp/pap-secrets

viel spass ...
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy