Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Turbo Pascal für Linux ?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Daniel Hagemeier
Gast





BeitragVerfasst am: 16. Okt 2000 16:01   Titel: Turbo Pascal für Linux ?

Hallo zusammen !
Ich wollte mal fragen ob es sowas wie einen Turbo pascal Editor auch für Linux gibt. Also TP für Linux. Ich hab zwar schon mit verschiedenen Compilierer gearbeitet, (gpc aber das gefiel mir nicht WIRKLICH. Eventuell hat einer ja eine Ahnung ob es den klassischen Turbo Pascal Editor auch für Linux gibt, oder was vergleichbares !!!
 

Hammer
Gast





BeitragVerfasst am: 16. Okt 2000 17:12   Titel: Re: Turbo Pascal für Linux ?

Moin !

Ja so fast.
Es gibt da den "rhide":

http://home.lanet.lv/~pavenis/rhide.html

und den "XWPE"
http://www.identicalsoftware.com/xwpe/

Beide sind allerding für den GNU-C/C++ Compiler voreingestellt. D.h., Du muß in den Konfigurationen Deinen Pascal Compiler angeben. Beide Editoren sehen der IDE von Turbo-Pascal sehr, sehr ähnlich.

Den TurboPascal-ähnlichsten Compiler findest Du auf der Seite mit den neuen Programmerscheinungen.

Bis denne dann ...

Bis die Tage
 

Daniel
Gast





BeitragVerfasst am: 16. Okt 2000 18:21   Titel: Re: Turbo Pascal für Linux ?

Hi nochmal !
Wie kann cih die Unit "Crt" einbinen ? Wenn ich als Compiler GPC benutze dann meldet der das er das nicht konnte !!!!
Danke für eure Hilfe im Vorraus....
 

Hammer
Gast





BeitragVerfasst am: 17. Okt 2000 11:32   Titel: Re: Turbo Pascal für Linux ?

Schau mal unter /usr/doc/packages/gpc/demos nach, sofern Du auch SuSE benutzt. Falls nicht könnte das auch /usr/doc/gpc oder so ähnlich sein. Da ist dann ein Demoprogramm crtdemo.pas. das sollte Dir weiterhelfen.

Ein Tipp:
Wenn irgendwelche Bibliotheken (oder Headerdateien) nicht gefunden werden, z.B. die crt, dann gib einfach mal "locate crt" ein. Dann erscheinen alle Dateien, die die Zeichenkette "crt" enthalten . So habe ich z.B. diese Demo gefunden.

Bis denne
 

Hammer
Gast





BeitragVerfasst am: 17. Okt 2000 11:34   Titel: Re: Turbo Pascal für Linux ?

Ach ja,

Fragen dieser Art sollten besser in das entsprechende Board "Programmieren allgemein" Wink
 

dennis
Gast





BeitragVerfasst am: 17. Okt 2000 14:38   Titel: Re: Turbo Pascal für Linux ?

laut ct unter

http://www.vpascal.com/

gruß dennis
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy